Liegen Lernen



In knappen Sätzen und in einer sehr witzigen Manier erzählt hier einer über seine Kindheit , Jugend, sein Studium und das Erwachsenwerden in den siebziger und achtziger Jahren der alten BRD.

Es ist ein Buch aus dem Genre: Entwicklungsroman.
Der Autor Frank Goosen ist Jahrgang 1966.
Helmut, der Held der Geschichte, spricht über die Schule, seine Eltern, die Feste in der Familie ,die nach einem festgefügten Schema in der immer gleichen Weise ablaufen: Besuch beim Onkel, der dick, reaktionär und machohaft über seine Frau verfügt. Die Mutter , die still ist und ebenfalls dick und in Stummheit mit dem Vater verbunden. Der Vater, ein Beamter, verschwindet häufig in den Keller, wo er sich seiner umfangreichen Plattensammlung widmet. Er bestimmt außerdem, was im Fernsehen angeschaut wird.
In der Schule hat man die üblichen kleinen alltäglichen Sorgen: wie kommt man zurecht, wer wird SchulsprecherIn, wie geht es mit den Noten, was macht man nach dem Schulabschluß,- welche Schülerin erweckt die größte Neugier, und wer läßt wen überhaupt an sich heran. Die gängige Musik dieser Jahre ist ebenso gegenwärtig , wie die politischen Diskussionen zu Nicaragua und AKW .

Helmut betrachtet mit kritischem, wachen Blick, was um ihn herum geschieht. Natürlich ist er auch neugierig: auf das Leben, seine erste Liebe und die erste Sexerfahrung.

Mehr zufällig entscheidet sich Helmut für ein Geschichsstudium .

Freundinnen und erste Erfahrungen mit ihnen gehören natürlich zum Leben jetzt dazu. Die Beziehungen kommen oft auf Initiative der Frauen zustande. In dieser Hinsicht haben sich die Zeiten geändert. Immer gleich scheint aber das Erstaunen der Eltern zu bleiben, wenn die Kinder anfangen, aus dem Haus zu gehen, sich ein eigenes Leben aufzubauen, sich weit von den Gewohnheiten dieser Elternhäuser zu entfernen und nur noch lächelnd bis amüsiert auf ihr zurückgelassenes Elternhaus schauen.
Natürlich gibt es auch Elternhäuser, die ganz betont der neuen Zeit frönen, indem sie locker, unbeschwert und in falsch verstandener Kameraderie ihr fröhlich – lustiges Sexleben vor den Kindern ausleben. Helmut sieht es mit Erstaunen im Elternhaus von Britta, seiner ersten großen Liebe noch zu Zeiten, als sie beide in die Schule gehen.
Er macht alles mit, findet sich in alles ein, urteilt nur hintergründig durch die Art seiner Erzählung,— und lernt!

Natürlich, wie zu allen Zeiten, vergeht die Zeit des Fummelns, Grabschens und Turtelns und wechselt zur echten Beziehung, deren Dauer von anderen, tiefer verbindenden Inhalten bestimmt sein wird, als nur alleine vom Sex.

Ja, und dann gibt es da noch diese unübertroffene Szene, in der sich Helmut mir der Frage auseinandersetzt , ob er mit seiner langjährigen Freundin Tina ein Kind haben könnte. In einer Art Angst-und Panikreaktion beginnt er eine rasante Odyssee zu den Spuren seiner kurzen Vergangenheit. Fast sieht das aus wie Rebellion, um sich der Einsicht zu entziehen, dass er nun ins bürgerliche Leben einkehren wird, und dass die abwechslungsreiche Aufbruchzeit der Jugend endgültig zuende geht.

Das Buch ist von einer seltenen Spannung und sehr unterhaltsam. Für diejenigen, die in dieser Zeit ihre Jugend erlebt haben, wird sie noch einmal lebendig. Für andere ist bemerkenswert, dass über alle Zeiten hinweg die gleichen Abläufe das Erwachsenwerden begleiten, wenn auch in veränderter Aufmachung .

Das Buch kann m.E. als wichtiger Beitrag gelten, fernab vergangener Generationen neue Formen des Erwachsenwerdens zu begreifen. (Claudine Borries)

Titel: Liegen Lernen
Autor: Frank Goosen
Verlag: Eichborn
Seiten: 298
ISBN: 3821808543

Abgelegt unter Biographien

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden können. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]