Robot Roderick II

Während der Roboter Roderick sich mit miesen Jobs über Wasser hält, wird er ohne sein Wissen von einer geheimnisvollen Organisation gesucht um vernichtet zu werden. Doch der Zufall ist oft auf seiner Seite und er entgeht allen Anschlägen. Auch ein Großkonzern ist hinter ihm her, um ihm kommerziell auszuschlachten. In dieser Zeit schließt Roderick auch einige Freundschaften, meist mit sehr eigenartigen Typen und lernt zahlreiche wunderliche Religionen kennen. Schließlich verschlägt es ihn in eine Universität.

Der zweite Teil um den Roboter Roderick ist mindestens genau so burlesk wie es schon der erste war. Ebenso beißende Gesellschaftskritik aber mit leider deutlich weniger Humor gewürzt. Dadurch erreicht er nicht ganz die Qualität dieses Meisterwerkes, bleibt aber trotzdem ein herausragender Science Fiction Roman. Die handelnden Personen sind eher noch wunderlicher und der Ton ist eher kritischer. Das Buch ist aber eher nur für Leser des ersten Teiles zu empfehlen. In deutscher Sprache sind die beiden Teile sowieso nur zusammen erhältlich.

Kritik geschrieben von Alfred Ohswald, Herausgeber von Buchkritik.at

Titel: Robot Roderick II
Autor: John Sladek
Verlag: Heyne
Seiten: 356
ISBN: 3453054199