Aktien Einsteiger Buch



Seitdem vor einigen Jahren mit der Telekom-Aktie in Deutschland ein erneuter Aktienboom begann und auch der „kleine“ Privatanleger plötzlich Interesse an spekulativeren Anlagemöglichkeiten hatte, haben auch Autoren diesen Markt für sich entdeckt. Dutzende von Ratgebern und Einsteigerbüchern zum Thema Aktien tummeln sich auf dem Buchmarkt und haben jetzt mit Stefan Horns „Aktien Einsteiger Buch“ einen ernstzunehmenden Konkurrenten bekommen: Der Diplom-Betriebswirt und Autor leitet seit Anfang 1999 den Bereich Finanzierung und Steuer sparende Geldanlagen im Finanz-Institut Lahnstein. Dieser Berufszweig dürfte zumindest den Visitenkarten-Designer vor ernste Probleme gestellt haben, doch die Kompetenz des Autors wird dadurch unterstrichen.

Der Name des Buches ist diesmal wirklich Programm und das auf den ersten Blick staubtrockene Thema wird durch einen anschaulichen und angenehm zu lesenden Schreibstil vermittelt. Einige der Passagen sind vielleicht etwas zu optimistisch und subjektiv ausgefallen, aber generell hat der Autor recht, wenn er immer wieder betont, dass man langfristig mit Aktien nicht verlieren kann. Ob er mit dieser Binsenweisheit allerdings TelDaFax-Aktionäre besänftigen kann, will ich mal dahingestellt lassen…

Nach einigen Hinweisen auf die Fehler und Risiken, die beim Aktienhandel lauern und einer Einführung in die Welt der Aktie beschäftigt sich das Buch damit, was man tun muss, um überhaupt wirklich reich mit Aktien zu werden: Aktien kaufen & verkaufen!

Informativ, aber manchmal mit erhobenem Zeigefinger erklärt Stefan Horn ausführlich die Vorgehensweise beim Aktienkauf und –verkauf, zeigt mögliche Fehlerquellen und psychologische Schwächen auf und schafft es gleichzeitig, möglichst wenig Fachvokabular zu verwenden. Für alle Fremdwortfetischisten verspricht das Buch auf dem Klappentext ein umfangreiches Glossar, was sich aber leider mangels Masse nicht auffinden lässt. Dieser Fauxpas mindert den insgesamt guten Eindruck des Buches, sollte aber nicht allzu gravierend auf die Kaufentscheidung Einfluss haben.

Der „Neue Markt“ wird mit nur vier Seiten sehr knapp abgehandelt, was aber für ein „Aktien Einsteiger Buch“ eigentlich zu begrüßen ist, denn Neulinge im Aktiengeschäft sollten von Firmen, die ausschließlich am „Neuen Markt“ geführt werden, wahrscheinlich besser die Finger lassen!

Fazit:
„Aktien Einsteiger Buch“ ist ein empfehlenswertes Buch für Aktieneinsteiger und bietet wesentliche Informationen und Tipps, die ein böses Erwachen verhindern können. Wer nach Erklärungen zu Börsenfachvokabular sucht, wird durch das fehlende Glossar allerdings enttäuscht. (Tino Hahn)

Titel: Aktien Einsteiger Buch
Autor: Stefan Horn
Verlag: Börsenverlag
Seiten: 220
ISBN: 3930851520

Abgelegt unter Aktien und Börse

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden knnen. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]