Karriere ins Jenseits

‚Sie nickte, als hätte sie nichts anderes erwartet. „Gut. Um es kurz zu machen, Frau Rubach, wären Sie bereit, meine Nachfolgerin zu werden?“ Ich glotzte wohl wie ein Kalb bei seinem ersten Gewitter. Ich. Keine Familie, nicht einmal geschieden. Nicht etabliert in diesem Ort. Lehrerin war ich, weil mir nichts anderes eingefallen war.‘

Wenige Tage später, als Marlene Rubach abermals von der Schulleiterin zum Gespräch gebeten wird, ereilt dieser Zustand der Einfallslosigkeit sie erneut: Heike Obermeier, die sich regelmäßig zur Deutsch-Nachhilfestunde bei ihrer Lehrerin einfand, hat sie bei der Rektorin der sexuellen Belästigung bezichtigt.

Marlene Rubach, die daran gewöhnt ist, ihr Leben in die Hand zu nehmen, ist keinesfalls gewillt abzuwarten, welchen Lauf diese Anschuldigung nimmt und gleichzeitig dem Karrierezug hinterher zu winken. Überzeugt, das Mädchen zu Reue und Dementi bewegen zu können, sammelt sie Informationen über die Hintergründe der infamen Intrige. Dank ihres ebenso einflussreichen wie skrupellosen Liebhabers Josef, ihrer Freundin Judith und ihrer Kollegin Inge, die in wegweisende Familiengeschichten und den Dorfklüngel involvierter ist, als ihr lieb ist, kommt Marlene Rubach dem Geheimnis auf die Schliche. Es ist allerdings ein lebensgefährlich hoher Preis, den sie dafür zahlen muss.

Sofort spürt man beim Lesen von „Karriere ins Jenseits“, dass hier eine Autorin am Werk war, die sich auskennt – mit dem Alltag in Klassen- und Lehrerzimmern und mit dem des Lebens in der Provinz. Dieser unverschleierte Blick hinter die Kulissen ist es, der für Spannung sorgt und dafür, dass der Leser unisono mit der gebeutelten Heldin und Ich-Erzählerin immer wieder vor die Vertrauensfrage gestellt wird. Gleichermaßen einfühlsam wie komisch und selbstironisch schildert Rita Knott die unglückselige Situation, in die Marlene Rubach ohne eigenes Zutun geraten ist. Doch nicht nur die weiß sich mit unkonventionellen Mitteln zu helfen, wie man am Ende erfährt.

Rita Knott, 1951 geboren, wuchs in der Oberpfalz und in Niederbayern auf. Sie studierte Germanistik und Geschichte, lebte und arbeitete anschließend in München, Stockholm, Nürnberg und Berlin und ist seit den 90-er Jahren als Realschullehrerin in Oberbayern tätig. (Ensa Maurer)

Titel: Karriere ins Jenseits
Autor: Rita Knott
Verlag: Grafit Verlag
Seiten: 217
ISBN: 3894252545