Blutlust – Necroscope 7

Mit „Blutlust“ geht die Necroscope-Serie von Brian Lumley mittlerweile in die siebte Runde und ein Ende ist noch immer nicht in Sicht, sehr zur Freude der immer größer werdenden Fan-Schar. Die bizarren Abenteuer um Harry Keogh, den Totenhorcher, der sich in der fremden Welt der Vampire beweisen muss, während diese versuchen, erneut auf der Erde Fuß zu fassen, strahlen seit Jahren eine ungebrochene Faszination aus. Dabei liegt es wohl weniger an Lumleys Schreibstil, der lediglich solides Handwerk ist, sondern vielmehr an seiner überbordenden Fantasie, die eine absurde Welt konstruiert hat inklusive dazu passender Stories. Diesmal werden die Protagonisten unter anderem mit den Travellern konfrontiert, die manches Geheimnis bereithalten, bevor sie auf den Herrn des westlichen Gartens treffen. Wie immer ist auch „Blutlust“ von einer überzeugenden Atmosphäre geprägt, wenn auch diesmal wenig Überraschungen geboten werden, sondern lediglich vorbereitet werden, um voraussichtlich im achten Band zu zünden. Deshalb bietet der vorliegende siebte Teil nur solide Unterhaltung auf dem gewohnten Niveau und es ist abzuwarten, ob der achte Teil die Serie wieder von der Sternenseite auf die Sonnenseite katapultiert…

Fazit: „Blutlust“ ist der siebte Teil von Brian Lumleys Necroscope-Serie, die im Festa-Verlag in deutscher Erstveröffentlichung erscheint. Der siebte Teil bietet solide Unterhaltung und dient wohl eher zur Vorbereitung von einigen Überraschungen, die im folgenden achten Band hoffentlich gelüftet werden.

Titel: Blutlust – Necroscope 7
Autor: Brian Lumley
Verlag: Festa Verlag
Seiten: 191
ISBN: 3935822375