Meine deutsche Frage



Peter Gay ist Historiker und Psychoanalytiker.
Es gibt eine Reihe von Erinnerungen bekannter ehemaliger jüdische Mitbürger in Deuschland, die die Jahre von 1933 -39 dokumentiert haben. So wie viele andere vor ihm , berichtet auch Gay aus der Zeit der Machtergreifung durch Hitler und die Nationalsozialisten in Deutschland. Seine Erinnerungen zeichnen sich durch eine genaue Wahrnehmung eigener Empfindungen über die psychischen Auswirkungen auf einen in der Adoleszenz sich befindenden Jugendlichen aus.

P. Gay ist 1933 zehn Jahre alt. Er hatte den deutschen Namen Fröhlich, den er erst in der Emigration in die englische Version „Gay“ änderte.
Mit den Nürnberger Rassegesetzen begann 1933 die langsame Demoralisierung, Ausgrenzung, Erniedrigung, Demütigung und Verfolgung der Juden. Peter Gay begann, diese Herabwertung zu verinnerlichen und fühlte sich entsprechend minderwertig .Die Eltern haben dem zwar entgegengesteuert und ihm immer versichert, dass er sich nicht daran stören solle, er sei richtig so, wie er sei. Das Gift der Verunsicherung von außen setzte sich aber in ihm fest und hat ihn zu einem ernsten und gelegentlich an Depressionen leidenden Menschen werden lassen.
1961 wagte sich Gay zum ersten Mal wieder nach Deutschland und in seine Geburtsstadt Berlin.
Es ist ergreifend zu lesen, wie er voller Misstrauen, Argwohn, Vorbehalte und sehr nervös sich der Stätte seiner Jugend nähert. Er beschreibt treffend , wie er eine Kontrolleurin beobachtet und vermeintlichen Hass in ihren Augen auszumachen glaubt. Später kann er diese Erscheinung als eine Projektion seiner eigenen Gefühle erklären: er ist es , der voller Hass auf die Deutschen zurückkehrt.
Sehr zögernd beginnt er , sich dem neuen Deutschland zu nähern. Zu schrecklich sind die Erinnerungen, als dass sie ihn loslassen oder vergessen machen könnten, was geschehen war. Sein Vater, ein überragend freundlicher und freundschaftlicher Mensch in seiner Haltung zu seinem Sohn, tat alles, um der heraufziehenden Katastrophe mutig und mit geeigneten Maßnahmen zu begegnen und später zu entkommen.
Dramatisch und abenteuerlich ist die Flucht über Kuba , sind die Hindernisse, die das Unternehmen fast zum Scheitern bringen könnten. Es gelingt am Ende sowohl die Flucht in die USA als auch die Integration in dieses neue Land. Gay kann studieren und seinen Weg machen. Eine nicht wiedergutzumachende Verstörung bleibt lebenslänglich. Gay versteht es, einen reflektierten und sorgfältigen, nicht übertriebenen Bericht über seine Jugend in Deutschland zu geben.
Der erste und der letzte Teil dieses kleinen Buches erscheint mir am interessantesten. Der erste Teil gibt anschaulich Einsichten in die eigene Gefühlswelt , der zweite Teil berichtet über die erst mit dem Ende des Krieges bekannt gewordenen unvorstellbaren Schrecknisse , über das Ausmaß der Zerstörung und der Ausrottung . Es führt zu neuerlichen beängstigenden Assoziationen bei Peter Gay, was denn hätte sein können, wenn die Flucht nicht gelungen wäre.
In ihm ist eine unumkehrbare Abneigung gegen Deutschland und die Deutschen. Seine Wut und ein Rest von Hass ist wohl verständlich. Er gewinnt zwar neue Freunde auch in Deutschland, doch die argwöhnische Beobachtung der Entwicklungen in diesem Land begleiten sein Leben weiter. Er ist ein sensibler und feinfühliger Beobachter .
Es ist für den Leser in Deutschland nicht leicht , sich den Berichten aus der damaligen Zeit immer wieder zu stellen .Sind sie doch Bestandteil der eigenen Geschichte, die auch die Gegenwart noch überschatten. Dieses Buch bietet aber über den rein geschichtlichen Ansatz hinaus Einsichten in die Psyche des Menschen .So lohnt sich auch aus diesem Grunde die Lektüre. (Claudine Borries)

Titel: Meine deutsche Frage
Autor: Peter Gay
Verlag: BECK
Seiten: 230
ISBN: 3 406 42110 5

Abgelegt unter Kultur und Geschichte

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden können. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]