Den Frauen nach



Er ist gewissermaßen der kleine Bruder der Spree – der 1850 nach fünfjähriger Bauzeit eröffnete Landwehrkanal. Auf seinem Weg von West nach Ost durchquert er Charlottenburg, Tiergarten und Kreuzberg und trennt überdies letzteren Berliner Bezirk von Neukölln und Treptow.

Das Buch „Den Frauen nach“ animiert auf unterhaltsam-informative Weise, den Spuren beeindruckender Frauen aller Schichten entlang der Ufer des Landwehrkanals zu folgen und dabei Hintergründiges über ihre Lebensgeschichte, ihren Alltag und ihre Verdienste zu erfahren. Darüber hinaus stellen die Autorinnen historische Frauenorte und -bewegungen vor.

Beispielsweise das „Hexenhaus“ in der Liegnitzer Straße, das in der Blütezeit der West-Berliner Hausbesetzungen im Januar 1981 von Lesben okkupiert und schließlich Mitte der 80er-Jahre von ihnen gekauft wurde. Schon mehr als 100 Jahre vorher begannen Berliner Künstlerinnen, sich in einem Verein zu organisieren – im VKKB („Verein der Künstlerinnen und Kunstfreundinnen zu Berlin“), der schließlich im Oktober 1911 ein Büro-/Atelier-Haus am Schöneberger Ufer 39 (heute: 71) bezog. Ein weiteres der 43 Kapitel porträtiert die Charlottenburgerin Sophie March, die zu den wenigen Unternehmerinnen des 19. Jahrhunderts zählte; noch heute erinnern Marchbrücke sowie Marchstraße an den ehemaligen Standort, der von ihr, nach dem Unfalltod ihres Mannes, übernommenen Tonwarenfabrik für Gebrauchs- und Baukeramik. Die Ehre, Namenspatin einer Straße zu sein, wurde auch Katharina Heinroth zuteil, die von 1945 bis 1956 als Direktorin des Zoologischen Gartens agierte und für ihre Verdienste um dessen Wiederaufbau das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse erhielt.

Ebenfalls im „be.bra verlag“ veröffentlichten die Herausgeberinnen im Jahr 1999 ihre literarische Dokumentation „Frauen an der Spree – Ein Spaziergang durch die Geschichte“. (Ensa Maurer)

Titel: Den Frauen nach
Autor: Cornelia Carstens, Margret Luikenga
Verlag: be.bra verlag berlin.brandenburg
Seiten: 127
ISBN: 3930863693

Abgelegt unter Kultur und Geschichte

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden können. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]