Chronik der UDSSR

Relativ knapp werden die Ereignisse chronologisch von der Revolution 1917 bis zum Zusammenbruch 1991 angeführt. Darum ist das Buch wenig zum Durchlesen sondern eher als reines Nachschlagwerk geeignet.

Es beschränkt sich auf die unter den meisten Historikern akzeptierten Tatsachen und lässt sich in keiner Weise in eine detailliertere Analyse der Materie ein, wie es z. B. im „Schwarzbuch des Kommunismus“ und der darauf folgenden Auseinandersetzung geschieht.

Kritik geschrieben von Alfred Ohswald, Herausgeber von Buchkritik.at

Titel: Chronik der UDSSR
Autor: Harald Moldenhauer, Eva-Maria Stolberg
Verlag: Olzog
Seiten: 304
ISBN: 3789286109