Gefährliche Netze

Erstellt am: Mai 19th, 2008

Vor gefährlichen Netzen warnt Gerald Reischl in dem gleichnamigen Buch. Reischl informiert den Leser über Gefahren des Internet, über Spionage beim Gebrauch eines Handy und über das allgemeine Sammeln von persönlichen Daten. Reischl klärte bereits mit seinen Büchern „Im Visier der Datenjäger“ oder „Die mobile Revolution“ über Tücken und Fallen von digitalen Netzen auf.

Reischl setzt sich zum Ziel mit „Gefährliche Netze“ zu erklären, wie leicht man persönliche Daten ausspähen kann. Mit diversen Tricks kann der persönliche Lauschangriffe auch auf private Computer im Kinderspiel durchgeführt werden. Doch auch Firmen sind davor nicht gefeit.

Reischl spricht die zahlreichen Dienste und Möglichkeiten zur Spionage gezielt an. Ein großer Teil bezieht sich auf das Internet. Gerade am Beispiel von Chaträumen macht er klar, wie schnell Personen bereit sind Informationen über sich herauszugeben. Allein die Wahl des Chatnamens gibt weitaus mehr Informationen über die Person preis. Des weiteren gibt der Autor eine Einführung in die Bereiche E-Mail, Viren, Cookies und Verschlüsselung. Zu allen Gebieten offenbart er Fälle und Möglichkeiten, die das Ausspionieren von Daten gestatten. Insbesondere geht Reischl in diesem Zusammenhang auch noch einmal auf die Vergabe von Passwörtern ein.

Wer sich einmal selbst als Online-Spion versuchen will, wird von Reischl dazu mit allen Tipps versorgt. Er klärt die interessante Frage: „Wie kommen die Detektive zu den Daten?“. Dabei treten verschiedene Alternativen an den Tag. Vorsicht ist vor allem bei Doppelgängern und Identitätsdieben geboten.

Datendiebe haben es insbesondere auf persönliche Daten abgesehen. E-Mail Adressen sind allerdings auch ein begehrtes Gut. Eine heikle Geschichte, bei der es um wirklich viel geht, ist das E-Banking. Sicheres Zahlen im Internet ist das Schlagwort schlechthin. Doch Reischl zeigt, dass es auch anders geht. Finanzielle Zwischenfälle, Kreditkartenzahlung im Netz, hier ist auf jeden Fall Vorsicht geboten.

Wer die Bücher von Gerald Reischl kennt, weiß dass es sich hier nur um ein weiteres interessantes Buch zum Thema Datenschutz und Datenmissbrauch handeln kann. Doch „Gefährliche Netze“ richtet sich in diesem Fall an Novizen. Reischl erläutert die unterschiedlichen Internetdienste, Handyanwendungen einsteigergerecht und erklärt, wie man sich in den bestimmten Fällen schützen kann, bzw. wie Datenjäger versuchen Daten auszuspionieren. „Gefährliche Netze“ ist ein interessantes Buch.

Titel: Gefährliche Netze
Autor: Gerald Reischl
Verlag: Ueberreuter Verlag
Seiten: 208
ISBN: 3800038102

Nickles PC-Praxis Report 2001

Erstellt am: Mai 19th, 2008

Warum hat der Verkäufer so gelacht, als er mir diesen Flugskompensator verkauft hat und warum brauche ich den noch mal ? Wer kennt sie nicht, diese Fragen, oder das ständige Kopfnicken, wenn man am Fachsimpeln ist, aber dennoch nichts versteht ? Damit in endgültig Schluss!

Nickles zeigt mal wieder auf amüsanter Weise, wie einfach es doch sein kann sein Computerfachwissen auszubauen.

Elf Kapitel befassen sich mit den Anfängen des Computerkaufs, bis hin zur selbständigen Systemerweiterung. In jedem Kapitel werden grundlegende Fachbegriffe beschrieben, geschildert und grafisch dargestellt. Der Ein- und Ausbau, die Erweiterung, als auch die Einstellungen werden vornehmlich dargestellt, so dass sie auch für Laien verständlich sind.

Das 670 Seiten starke Buch ist durchweg als Kaufberatung anzusehen. Aber dennoch ist es mehr, als ein langweiliger Bilderkatalog, der Hardware miteinander vergleicht. Dieses Buch ist als Medium anzusehen, welches Ihnen die Augen öffnen soll, damit Sie keinen Reinfall erleben und getrost einen Flugskompensator in das Regal zurückstellen.

In gewohnter Weise und mit lockeren Sprüchen, werden unter anderem folgende Themen behandelt:

Shopping ( Einkauf der Hardware )
Einbau
Festplatten
SCSI- Schnittstellen
IDE-Schnittstellen
Netzwerk

Wichtige Informationen und Hinweise lassen erkennen, dass der Autor weis, wovon er spricht. Auch helfen diese, die Fehler einzugrenzen, bzw. erst gar nicht aufkommen zu lassen.

Als Dreierpack sind folgende Bücher zum Vorzugpreis erhältlich :

PC- Speed Report 2001
System Insider Report 2001
PC-Praxis Report 2001
(Silvia Dunker)

Titel: Nickles PC-Praxis Report 2001
Autor: Nickles
Verlag: Franzis Verlag
Seiten: 672
ISBN: 3772372740

Immer mehr finden PC-gestützte Systeme Einzug in die MSR-Technik. Ihr Einsatz bringt mehrere Vorteile mit sich: Sie sind leicht erweiterbar und die softwaregestützte Auswertung der Messdaten ist leicht veränderbar und erfordert keine speziellen Kenntnisse. Durch diese Eigenschaften werden die Systeme zunehmen universell einsetzbar und natürlich auch kostengünstiger, was wesentlich für eine Anschaffung spricht. Im Gegensatz zu herkömmlichen SPS-Systemen wird ein wesentlich größerer Anwendungsspielraum geschaffen, der sich vortrefflich ausnutzen lässt. Die Erfassung von Messwerten, deren Verarbeitung, Ausgabe und externe Hardware-Steuerung erfolgt mit Hilfe von PCI-Karten, die allen relevanten Anforderungen genügen. Folgende Karten werden von der Industrie eingesetzt: Optokoppler-, A/D-D/A-, TTL/CMOS-, Zähler-, Relais- und Opto/Relais-Karten. „Erfolgreich Messen, Steuern & Visualisieren mit PCI Mess-Systemen“ vermittelt hierzu die Grundlagen und erleichtert die Verwendung von PCI-Messkarten durch praxisnahe Beispiele. B. und C. Kluth nehmen sich auf 334 Seiten viel Zeit, um all die Möglichkeiten und Chancen aufzuzeigen, die sich daraus ergeben. Seine wahren Praxisbezug beweist das Buch dadurch, dass zwei CD-ROMs beiliegen, die prallgefüllt mit sinnvollen Anwendungen und Videofilmen zu den Beispielen sind. So lässt sich die durch das Buch vermittelte Theorie anhand praktischer Beispiele leicht nachvollziehen und die umfangreiche Dokumentation zu allen Karten ist ebenfalls einen Blick wert. Treiber für alle Beispiele finden sich ebenso wie eine Testversion des Programms Profilab-Expert. Mit dieser Software ist es möglich, Schaltungen direkt am PC zu entwerfen. Danach genügt ein Knopfdruck und der PC simuliert die Schaltung in Echtzeit. Ankommende Messwerte werden sofort verarbeitet und Signale nach außen abgegeben und durch die mögliche Komplexität der Schaltungen sind keine Grenzen gesetzt. Dazu kommt noch die Vielzahl an Bauteilen, die die Möglichkeiten ins schier unermessliche steigern. Linuxanwender bleiben allerdings außen vor, was bei der stetig wachsenden Programmierergemeinde allerdings nur noch eine Frage der Zeit sein wird.

Fazit: „Erfolgreich Messen, Steuern & Visualisieren mit PCI Mess-Systemen“ bietet einen guten Blick über die große Vielzahl an Möglichkeiten, die eine Benutzung von PCI Mess-Systemen bietet. Die beiliegenden zwei CD-ROMs mit Software machen die Anschaffung zu einer lohnenswerten Investition. (Tino Hahn)

Titel: Erfolgreich Messen, Steuern & Visualisieren mit PCI Mess-Systemen
Autor: B. und C. Kluth
Verlag: Franzis‘ Verlag
Seiten: 334
ISBN: 3772347835

Das Bluetooth Handbuch

Erstellt am: Mai 16th, 2008

Eine neue Ära soll in der Kommunikationstechnik anbrechen: ‚Bluetooth’ heißt der neueste Hype, der seine Praxistauglichkeit und Nutzerakzeptanz in den nächsten Jahren noch beweisen muss. Hinter dem Begriff Bluetooth versteckt sich eine einheitliche Luftschnittstelle, über die Mobiltelefone, Laptops, Organizer, Handhelds und Peripheriegeräte ohne Umstände und technische Probleme Daten austauschen können. In der Reihe ‚Telekommunikation’ des Franzis’ Verlag erschien jetzt mit „Das Bluetooth Handbuch“ ein Werk, welches Interessierten einen umfassenden Überblick über diese neue Technologie gewähren möchte. Die technischen Grundlagen, Funktionsweise, Standards und Grenzen werden auf 333 Seiten ausführlich erläutert. Da es sich um eine grundlegend neue Technologie handelt, können auch Einsteiger von den Ausführungen des Autors Jörg F. Wollert profitieren. Sinnvolle Praxisszenarien verbildlichen die konkreten Anwendungsgebiete von Bluetooth und zeigen aus Anwender- als auch aus Entwicklersicht auf, welchen konkreten Vorteil man sich durch Nutzung der neuen Technologie verschaffen kann. Aber auch alternative Techniken, die über ähnliche Features wie Bluetooth verfügen, werden nicht verschwiegen, sondern objektiv in einem eigenen Kapitel erwähnt. Jede neue Technologie bringt auch eine ganze Reihe von Fachbegriffen mit, die einer ausführlichen Erläuterung bedürfen und auch diese Aufgabe erfüllt „Das Bluetooth Handbuch“, indem es sich systematisch die Fachbegriffe vorknöpft und in auch für Laien verständliche Erklärungen umwandelt.

Da es bislang noch an wirklichen Ergebnissen und Erfahrungen aus der Praxis mangelt, haftet dem Buch ein miefiger Theoriehauch an, der durch Zukunftsmusik untermalt wird. Um diese Schwäche wissend, widmet sich der Autor primär der bereits vorhandenen Bluetoothsoftware und dem Host-Controller-Interface sowie den bereits vorhandenen angepassten Protokollen. In erster Linie lässt sich „Das Bluetooth Handbuch“ als einen Blick auf eine Technik sehen, die noch viele Möglichkeiten und Chancen aufzuweisen hat und die Zukunft wird spannend werden und dank der Ausführungen von Jörg F. Wollert ist man mit genügend Wissen gewappnet, um dieser Zukunft freudig entgegenzublicken.

Fazit: „Das Bluetooth Handbuch“ bietet einen guten Überblick über die bisherige Entwicklung von Bluetooth und konkrete Anwendungsszenarien, die ihre Praxisrelevanz und Nutzerakzeptanz allerdings erst noch unter Beweis stellen müssen. (Tino Hahn)

Titel: Das Bluetooth Handbuch
Autor: Jörg F. Wollert
Verlag: Franzis‘ Verlag
Seiten: 333
ISBN: 3772353231

BIOS – Das Buch

Erstellt am: Mai 14th, 2008

Das im Sybex Verlag erschienene Buch „BIOS“ aus der Buchserie „Viel Wissen“ behandelt auf fast 400 Seiten das BIOS im Computer. Der Autor „Rainer Koffmane“ erklärt ausführlich alle wichtigen Themen und Begriffe rund um das Herzstück der Hardware.

Das Buch ist für alle interessant, die schon immer wissen wollten, was im Computer eigentlich vorgeht. Auch Systemtuning ist ein Thema um mehr Leistung aus dem Rechner zu holen – und das völlig kostenlos. „BIOS“ ist nicht nur für Fortgeschrittene und Profis interessant. Anfänger werden die vielen Tipps und Bilder schätzen. Alle Erklärungen sind ausführlich und leicht verständlich.

Das Inhaltsverzeichnis überrascht positiv mit einer detaillierten Gliederung und Schlagwortverzeichnis. So ist das Buch auch als späteres Nachschlagewerk das ideale Werkzeug für den Bastler oder Tuner. Die Kapitel sind gut sortiert und in sich abgeschlossen. So kann man auch sich auch über einzelne Themen wie zum Beispiel Sicherheit informieren, ohne das ganze Buch lesen zu müssen. Ein Glossar und ein Index im Anhang runden das Buch ab. Als nützlich können sich auch die Supportadressen der einzelnen Hersteller erweisen, die ebenfalls im Anhang aufgelistet sind.

Die Schwerpunkte des Buches:

– Hauptspeicher
– Mainboard
– Fehlerdiagnose
– BIOS-Update
– Das BIOS-Setup
– BIOS-Tuning
– Was Hersteller verschweigen
– Sicherheit
– Benchmark (Geschwindigkeitsmessung)
– Optimierung

Auf der Beiliegenden CD-ROM befindet sich das komplette Buch im PDF-Format, sowie Tools, Links und weitere Informationen.

Fazit:
Für jeden der sich mit dem BIOS beschäftigen muss oder möchte, ist dieses Buch eine gute Wahl. (Stefan Scheipers)

Titel: BIOS – Das Buch
Autor: Rainer Koffmane
Verlag: Sybex Verlag
Seiten: 358
ISBN: 3815500249

Adobe LiveMotion – Classroom in a Book

Erstellt am: Mai 13th, 2008

Individuelle Web-Grafiken und interaktive Webseiten gestalten Sie schnell und einfach mit Adobe LiveMotion. Es ist ein leistungsfähiges Design- und Produktionswerkzeug, das sich nahtlos in andere professionelle Adobe-Web-Anwendungen wie Photoshop, GoLive oder Illustrator integriert. Das Buch „LiveMotion – Classroom in a Book“ ist im Verlag Markt und Technik erschienen. Es ist ein offizielles Trainingsbuch, das von Adobe- Mitarbeitern entwickelt wurde.

Die erste Lektion bereitet auf die einzelnen Funktionen und Werkzeugen vor. Danach geht es auch schon ans Eingemachte. Lernen Sie unter anderem, wie man Formen zeichnet, Texte integriert und Animationen erstellt. Das bearbeiten von Keyframes und Erstellen von Rollover-Effekten wird Ihnen genauso wenig Probleme bereiten, wie das integrieren von Soundeffekten. Das Buch können Sie von Anfang bis Ende durcharbeiten oder sich nur die Lektionen vornehmen, die interessant sind. In speziellen Bereichen wird das zusammengefasst, was Sie bisher gelernt haben.

Eine Testversion und alle im Buch besprochenen Übungsbeispiele finden sich auf der CD-ROM wieder.

Fazit:
Das Buch deckt die gesamte Bandbreite von der Erstellung einfacher Elemente bis hin zu kompletten Seiten mit Animation, Sound und Interaktivität ab. Die Texte sind leicht verständlich, die Beispiele ausreichend bebildert. Für 89,95 Mark erwerben Sie ein Buch das von den Mitarbeitern von Adobe entwickelt wurde – wer sollte es Ihnen besser erklären können? (MM)

Titel: Adobe LiveMotion – Classroom in a Book
Autor: Adobe-Mitarbeiter
Verlag: Markt & Technik
Seiten: 392
ISBN: 3827258723

Flash 5

Erstellt am: Mai 13th, 2008

Wo Video, Animation und professionelles Design auf einer Webseite auftaucht, ist oftmals Flash mit im Spiel. Die Software von Macromedia ist bekannt als professionelles Entwicklungswerkzeug im Bereich des Web-Design.

Sascha Wolter führt sowohl fortgeschrittene Flash-Programmierer, als auch Einsteiger in das umfangreiche Themengebiet ein. Er erläutert das Konzept von ActionScript, Flashdetection und die Verwendung von HTML und Flash.

Nach einen kurzem Abriss der Grundlagen, stellt der Autor die Anwendungen, beispielsweise das Erstellen und Modifizieren von Grafiken, Animationen oder Sound vor. Dabei wird der Leser mit Illustrationen und leicht verständlichen Erklärungen in die Materie eingeführt. Kompetent spricht Wolters vom Importieren und Exportieren des Flash-Animationen oder aber vom Veröffentlichen für das Web.

Fortgeschrittene finden so manche Kniffe im hinteren Teil des Buchs. Hier wird das Konzept und die Verwendung von ActionScript dargestellt. Besonders interessant ist die Erkennung des installierten Flash-Moduls im Browser des Anwenders. Weiterhin werden Formulare und Datenbanken, sowie die Spielprogrammierung dargestellt.

Sogenannte Geheimtipps dürfen auch nicht fehlen. Die Verwendung von ActiveX, JavaScript oder Java ist ohne weiteres möglich. Ebenso kann das Entwicklungstool mit Videofilmen und dem Macromedia Director umgehen.

Der selbständige Multimedia-Entwickler ist bekannt für seine Webdesign-Schulungen. Seine Erfahrungen wirken sich auch auf dieses Buch aus.

Titel: Flash 5
Autor: Sascha Wolter
Verlag: Galileo Press
Seiten: 418
ISBN: 3898421007

Web Design

Erstellt am: Mai 12th, 2008

Zur Gestaltung von Webseiten werden nicht nur Kenntnisse in HTML benötigt. Gutes Web Design erfordert grafische Kenntnisse, um gut aussehende Seite zu gestalten.

Olav Junker Kjaer stellt in dem KnowWare – Heft „Web Design“ die unterschiedlichen Schritte zur Gestaltung einer Webseite vor. In vier Kapiteln behandelt er Grundlagen, Grafikbearbeitung, Multimedia, sowie die Organisation.

Der erste Teil richtet sich an Einsteiger, die keinerlei Erfahrungen mit Webseiten haben. Kjaer geht auf die einzelnen Komponenten ein, die eine Webseite letztendlich auf dem Bildschirm anzeigen. Er stellt Browser und Webeditoren vor, aber auch Elemente die auf einem Online-Angebot zum Einsatz kommen, beispielsweise Links und Tabellen. Dieser Teil wird im zweiten Teil des Buches ausführlicher erläutert.

Interaktivität und Multimedia wird im dritten Teil behandelt. Neben GIF-Animation und Plug-Ins werden Java-Applets, Active X-Komponenten oder CGI-Scripte behandelt. Der Autor gibt kurze Beispiele, erläutert aber in erster Linie die Möglichkeiten der unterschiedlichen Technologien.

Das Heft gibt Neulingen nicht nur einen Überblick über Software und Techniken des Web Designs. Der Autor geht ebenfalls auf die Planungsphase eines Online-Angebotes ein. Das Heft ist lediglich als Einstieg zu sehen. Ausführliche Informationen erhält man in diesem Heft nicht. Betrachtet man einmal den Preis, so kann nicht viel falsch gemacht werden.

Titel: Web Design
Autor: Olav Junker Kjaer
Verlag: KnowWare Verlag
Seiten: 63
ISBN: 8790027744

Das große Buch Flash 5

Erstellt am: Mai 12th, 2008

Die neuste Version von Macromedia Flash 5 ist die Standard-Software für animierte Vektorgrafiken im Internet. Egal ob Sie interaktive Filme, einen animierten Vorspann oder 3D-Effekte auf Ihrer Homepage realisieren wollen, mit Flash wird Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Eines der Ersten, von Webdesignern heiß erwartete Buch zu dieser Software, „Das große Buch Flash 5“, kommt aus dem Hause „Data Becker“. Dass der Autor „Michael Gradias“, ein versierter und praxisorientierter Schreiber ist, hat er schon mit vielen Büchern bewiesen. Auch sein neustes Werk findet sicherlich ein Platz in dieser Riege.

Wenn Sie schon ein Experte im Umgang mit Flash 4 sind, können Sie diese Buch getrost im Regal stehen lassen. Das Buch wendet sich in erster Linie an Einsteiger. Wichtige Neuerungen wie Action-Scripts werden kurz angeschnitten und nicht weiter behandelt. Da das Buch für Flash-Anfänger geschrieben ist, übergehen wir diesen Punkt in der Bewertung.

Der Autor beschreibt in erfrischender Art und Weise viele Beispiele, die man in eigene Projekte einfließen lassen kann. Nach einer kurzen Einführung, in der die Grundfunktionen sowie Werkzeug- und Symbolleisten vorgestellt werden, geht es auch schon ans Eingemachte. Egal ob Sie einen dreidimensionalen Ball von links nach rechts hüpfen lassen möchten, oder aber interaktive Formulare erstellen wollen, in den folgenden Kapiteln finden Sie alle Antworten auf diese Fragen.

Der Klappentext sagt: „Hier stehen die kreative Praxis und damit auch das Projekt immer im Mittelpunkt des Geschehens. Und wie Flash funktioniert, erfahren Sie in diesem Buch ganz nebenbei.“ Diese Aussage teilen wir voll und ganz – Kapitel, die Sie vielleicht erst überspringen würden, weil sie Ihnen zu schwer erscheinen, finden Sie in diesem Buch nicht. Hat man einmal angefangen zu lesen, möchte man nicht mehr aufhören. Die Beispiele können leicht nachvollzogen werden, da sie auf CD mitgeliefert werden.

Auf der Buch-CD finden Sie die Trialversionen von weiteren Macromedia Produkten. Neben „Flash 5“ können Sie noch „Dreamweaver 3“ und „Fireworks 3“ für 30 Tage kostenlos testen.
Schade, die kleine Auswahl von Websounds im MP3-Format dürfen Sie nur zum Testen verwenden.

Fazit:
Ein besseres Buch kann man sich als Anfänger nicht wünschen. Verständlich und erfrischend geschriebene Texte hindern einen daran, das Buch zur Seite zu legen. Sehr gut Herr Gradias, weiter so! (Marco Müller)

Titel: Das große Buch Flash 5
Autor: Michael Gradias
Verlag: Data Becker
Seiten: 472
ISBN: 3815820448

Paint Shop Pro 6

Erstellt am: Mai 11th, 2008

Software zur Grafik- und Bildbearbeitung stösst vom Preis oftmals an die Grenzen der privaten „Pixler“ und Kreativen. Eine echte Alternative mit professionellen Werkzeugen stellt „Paint Shop Pro 6“ dar.

Patrick Möller hat das SmartBook für Grafik-Einsteiger und Anwender geschrieben: „Paint Shop Pro 6“. Anhand der hervorragenden Software Paint Shop Pro erläutert er, wie man eigene Grafiken erstellt und bearbeitet. Dabei geht er Schritt für Schritt auf die Werkzeuge und Möglichkeiten des Grafikprogramms ein.

Einsteiger werden zu Beginn an die Hand genommen. Informationen zur Installation und Unterstützung verschiedener Hardware, wie Digitalkameras werden vorweg gegeben. Dann verschafft Möller dem Leser einen Überblick über die Grundlagen des Programms und den unterschiedlichen Werkzeugen, wie Zauberstab, Lasso, Pinsel, Retuschierstift oder Lupe. Vom Erstellen einer neuen Grafik über das Bearbeiten bis zum Arbeiten mit dem Scanner oder einer Digitalkamera. Möller zeigt die entscheidenden Punkte auf und unterstützt den Leser bei seiner Kreativität.

Möller greift neben Texteffekten und Vektorgrafiken tiefer in die Trickkiste. Erstaunliche Fotomontagen werden schnell und einfach erstellt. Was dazu benötigt wird sind Auswahltypen, wie Rechteck, das Umkehren von Markierungen, vor allem aber Ebenen.

Zahlreiche Effekte zählt der Autor auf und beschreibt deren Anwendung. Dabei kommen Effekte zur Verbesserung der Bildqualität, die Bleistiftzeichnung oder das Mosaik zum Einsatz. Wie weitere Effekte ohne viel Aufwand hinzugefügt werden, wird in der Plug-In-Verwaltung klar.

Zu guter Letzt finden wir uns im Animation Shop wieder. Wer eine bewegte Grafik erstellen muss, ein Banner mit blinkendem Text wünscht, wird hier fündig. Der Wizard führt geschickt durchs Programm und lässt ohne Mühe eine Banneranimation auf dem Bildschirm erscheinen. Dazu erklärt Möller, was es mit Abspielgeschwindigkeit und Wiedergabehäufigkeit auf sich hat.

Das Buch liefert einen fundierten Einstieg in die Welt der Grafikbearbeitung. Mit dem Profitool für Privatanwender „Paint Shop Pro“ werden alle Eigenheiten, Werkzeuge und Möglichkeiten der Grafikbearbeitung aufgezählt. Die beiliegende CD-ROM enthält eine Testversion von Paint Shop Pro 6.

Titel: Paint Shop Pro 6
Autor: Patrick Möller
Verlag: SmartBooks
Seiten: 256
ISBN: 3908490472

Weitere Buchbesprechungen im Lesertreff: