Auf der Jagd nach Motiven und Visionen

Erstellt am: Januar 22nd, 2010

Oft besteht das Leben eines Fotografen darin, eine Idee bzw. Vision zu entdecken und diese dann rein visuell auszudrücken. Manchmal findet uns eine Vision; manchmal müssen wir sie jagen und stellen.

Dabei interessiert es laut Profi-Fotografen David duChemin niemanden, „ob Sie Ihre Fotos mit einer Nikon oder einer Canon aufnehmen. Wichtig ist, ob das Foto bewegt“. Für den Autoren und Profi-Fotografen ist vor allem „der Blick, also das Sehen, das A und O der Fotografie.“

Obwohl bei duChemin nicht die Ausrüstung oder Technik im Vordergrund steht, behandelt er durchaus technische Themen wie Objektivwahl vom Weitwinkel bis zum Teleobjektiv sowie gestalterische Kniffe. Dazu erteilt er viele praktische Tipps. Der Autor zeigt so – auf unterhaltsame Weise – seine Herangehensweise an die Reisefotografie und gewährt gleichzeitig Einblick in die Welt des Profi-Fotografen.

Auf der Suche nach dem Motiv – Ihre Visionen in Bildern
David duChemin, nimmt Sie in diesem Fotobuch mit auf eine lehrreiche Bilderreise. Inspirierend, sensibel, eloquent und mit viel Menschenkenntnis zeigt er anhand zahlreicher Beispiele, welche Möglichkeiten es gibt, sich Themen zu nähern. Dabei ermutigt der Autor die ‚Menschen hinter der Kamera’, ihre eigene Fotosprache zu finden und umzusetzen.

In diesem Buch finden Sie Bilder und Geschichten: „Sie entstanden innerhalb der letzten vier Jahre, in denen ich rund um den Globus unterwegs war und fotografierte. Es geht darum, eigene Sichtweisen zu finden und auszudrücken, weniger darum, dass ich zu diesem Zweck auf der ganzen Welt unterwegs war. Ich hätte dazu ebenso gut in meiner Heimatstadt Vancouver bleiben können. Meine eigene Sichtweise ist global geprägt; mich reizen besonders Menschen, Orte und Kulturen, die noch nicht von der um sich greifenden Verwestlichung überrollt wurden. Ich liebe die Farben und Strukturen dieser Stätten, die Vitalität des Lebens, die Rituale und Symbole der Kulturen, die noch nicht von der Notwendigkeit, dieselben Jeans zu tragen und dieselben Dinge zu glauben, tyrannisiert werden. Meine Fotos sind von dieser Sichtweise und durch meine Leidenschaft beeinflusst, und ich hoffe, sie zeigen das auch. Hätte jemand anderes dieses Buch geschrieben, wäre es vielleicht komplett in New York oder Prag entstanden. Aber ich jage meine Visionen, und Sie verfolgen Ihre, und zwar an Orten, die am besten dazu passen. Wichtig ist, dass Sie die Visionen bewusst und mit Leidenschaft verfolgen, und darauf achten, dass es nur ihre eigene ist, und nicht die eines anderen“ – beschreibt David duChemin.

Es entstand ein Buch für alle, die die Orte und Menschen fotografieren wollen, die sie lieben, egal, ob sie jemals zu einer Reise um die Welt aufbrechen oder nicht. Entdecken Sie Ihre eigene, persönliche Bildersprache! Mit Tipps, Hinweisen, technischen Ratschlägen und Inspirationen hilft er Ihnen auf Ihren fotografischen Ausflügen, um Menschen, Orte und Kulturen besser fotografieren zu können – ob vor Ihrer Haustür oder am anderen Ende der Welt.

Buch: Auf der Suche nach dem Motiv, ISBN: 978-3-8273-2890-8, 258 Seiten, komplett 4-farbig, Hardcover, € 39,80 [D]

Weitere Infos hier:
http://www.addison-wesley.de/main/main.asp?page=deutsch/bookdetails&productid=174407

Mit den aktuellen Büchern kann man sogar beim Einkauf und beim Bestellen sparen. Mit dem „Buch24 Rabatt“ von der Gewinnwelt kann der Käufer bares Geld beim Bücher Kauf sparen.

100 Contemporary Fashion Designers

Erstellt am: Januar 22nd, 2010

Ein Muss, nicht nur für Profis, Freaks und Fans: avantgardistischer Mode: Das Buch „100 Contemporary Fashion Designers: Welche Bedeutung hat Mode in unserer Zeit? Affektiertheit oder Attitüde?

Terry Jones, Herausgeber, hat sich als Profi des schönen Metiers die Mühe gemacht, die einhundert herausragenden Textildesigner des beginnenden 21. Jahrhunderts zusammen zu tragen. Die zwei imposanten Bildbände listen dabei übersichtlich und alphabethisch die Maitres der Mode wie Karl Lagerfeld oder Junge Wilde auf und demonstrieren gleichsam plakativ deren avantgardistische Arbeiten. Eine Bestandsaufnahme unserer modischen Gesellschaft und ein wunderschön anzuschauendes Nachschlagewerk für einen fairen und bezahlbaren Preis. Herausgegeben Jones ist der Gründer von i-D, das großformatige Buch ein unentbehrliches Arbeitsmittel für jeden, der sich für futuristische Bekleidung interessiert. Aufstrebende junge Designer  werden ebenso porträtiert wie die schon lange etablierten und saturierten Größen der internationalen Modebranche. Aber Vorsicht, die Lektüre verleitet den Konsumenten, ein  Fashion Victim zu werden. Wie sagte Oscar Wilde? Mode ist nicht nur eine Frage der Kleidung,  Mode hat etwas mit Ideen zu tun, damit, wie wir leben.“ (Jean Lüdeke)

Polyglott on tour: Kuba – Reiseführer

Erstellt am: Januar 12th, 2010

Kuba ist eine der größten und eine der faszinierendsten Inseln der Karibik, welche vor allem durch die sozialistische Politik eine Sonderstellung einnimmt. Das Land Kuba zieht jährlich unzählige Touristen aus aller Welt an, denn es gilt als eines der schönsten Urlaubsparadiese der Karibik.
 
Viele Kuba-Reisende schwärmen vom Flair der besonderen Stimmungen zwischen Musik, Tanz und Alltagsrhythmus. Die Freundlichkeit, Offenheit und der Stolz der Kubaner verzaubern Besucher der Insel. Allerdings geht es vielen Menschen in Kuba nicht so gut, wie es auf den ersten Blick scheinen mag, denn das Land wird noch immer sozialistisch regiert und die Menschen sind teilweise in ihrer Freiheit stark eingeschränkt. So wird beispielsweise die Presse streng kontrolliert und es ist auch nicht gestattet, sich zu sehr mit den Touristen anzufreunden oder ähnliches.
 
Der neue Reiseführer von Verlag Polyglott über Kuba präsentiert sich optisch und vom inhaltlichen Aufbau ähnlich wie die Marco-Polo Reiseführer.
 
Zum Einstieg gibt es eine Reiseplanung (in blau), die einen Überblick über die Reiseregion und die schönsten Touren vorstellt. Weitere Stichworte dieses Kapitels: Klima und Reisezeit, Anreise und Reisen im Land, Sport und Aktivitäten sowie Unterkunft. Im zweiten Teil „Land & Leute“ (in grün) erfährt man Wissenswertes vom Steckbrief über Geschichte, Natur und Kultur bis zu Festen und Veranstaltungen. An den ausführlichen Reiseteil „Unterwegs auf Kuba“ (in rot) schließen sich Infos von A-Z an. Extras wie die Top 12, Special-Themen und „Echt gut! -Listen“ sorgen dafür, dass man keine Highlights verpasst. Das Spezialkapitel Reisen mit Kindern hält Tipps und Ratschläge bereit, wie der Urlaub für die ganze Familie zum Genuss werden kann
 
Fazit: Der Polyglott-Reiseführer vermittelt gute Einblicke in die Kultur und Geschichte der Region. Zudem gibt es sorgfältig ausgewählte und von Reiseprofis geprüfte Adressen von Hotels, Restaurants sowie originelle Läden. Dabei kommen natürlich interessante Urlaubsaktivitäten und die schönsten Familienziele nicht zu kurz. Eine „flipmap“ mit Landkarte und Stadtplan rundet den Reiseführer gut ab. So ist man mit den handlichen knapp 150 Seiten starken Buch für einen Kuba Aufenthalt gut gerüstet. (Bernd Hellweg)

Weitere Buchbesprechungen im Lesertreff: