ADAC Reiseführer Deutschland – Die schönsten Orte und Regionen



Die Deutschen gelten bekanntlich als Reiseweltmeister. Die meisten zieht es immer wieder an dieselben überlaufenen Strände und Sehenswürdigkeiten in aller Welt. Dass es jedoch auch bei uns zuhause noch vieles zu entdecken gilt, will der neue „ADAC Reiseführer Deutschland“ auf 350 Seiten eindrucksvoll beweisen. Er erscheint pünktlich zum Ferienbeginn und stellt die schönsten Seiten des größten Landes mitten in Europa in fünf Kapiteln von Nord nach Süd vor. Es werden die wichtigsten kunst- und kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten sowie die landschaftlichen Schönheiten vorgestellt. Kurze Essays stellen wichtige Themen genauer vor und beleuchten Hintergründe. Von der Kieler Woche über Wanderwege im Teutoburger Wald bis zu spektakulären Canyons in den Alpen gibt es viel Neues zu erfahren. Die wichtigsten Städte und Regionen werden in 119 Punkten, aufgeteilt in fünf Kapitel, vorgestellt. Jedes dieser Kapitel hat eine Einführung, die kurz die Bedeutung und Vorzüge der jeweiligen Region vorstellt. Zu den einzelnen Punkten wie etwa Hamburg oder Lüneburger Heide gibt es neben den Beschreibungen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Reisevorschläge am Ende jeweils praktische Hinweise mit Adressen von Touristik-Information, öffentlichem Nahverkehr, Stadtrundfahrten, Hotels und Restaurants. 75 besonders wichtige Schauplätze, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte, sind mit einem großen roten Pfeil „Top-Tipp“ versehen. Beispiele sind die Neue Nationalgalerie in Berlin, die Dresdener Frauenkirche oder Rothenburg ob der Tauber. Somit ist dieser Reiseführer gut geeignet für geplante Reisen, aber auch für Abstecher von der Autobahn auf der Rückreise vom Urlaub. Dafür bieten neun Regionalkarten und zwei große Übersichtskarten in den Umschlagklappen einen detaillierten Überblick und schnelle Orientierung. Sie zeigen neben dem Straßennetz auch Städte, Flüsse und Seen. Meist gibt es nur etwas abseits der Autobahnen viel Kultur und Natur zu bestaunen. Hier liegt das Gute wirklich so nah. Und nebenbei bieten sich interessante Alternativen zum endlosen Stehen im Stau während der Hauptreisezeit.

Ein Zeitplan stellt die Geschichte, Kunst und Kultur Deutschlands vom 3. Jahrhundert vor Christus bis zur Gegenwart vor. Auffällig ist dabei, wie das Land mit seiner Mittellage oft zum Spielball der peripheren Mächte wurde und mit der Wiedervereinigung 1989 wieder einmal einen friedlichen Zustand erreicht hat. Die Aufteilung in viele kleine Fürstentümer und Freie Reichsstädte macht Deutschland insgesamt interessanter als etwa Frankreich mit nur einem großen Zentrum und viel Provinz. Hierzulande stößt man dagegen überall auf interessante Städte, malerische Dörfer, liebliche Landschaften, regionales Brauchtum und einmaliges Kulturgut. Mit Berlin hat das Land wieder eine echte Metropole mit allem, was dazugehört, jetzt auch mit einem interessanten Umland. Aber es gibt auch Dresden mit seiner barocken Pracht, die boomende Hansestadt Hamburg, das lebenslustige Köln und das bierselige München mit südländischem Charme. In Frankfurt imponiert die Skyline der himmelstürmenden Bankenriesen. Aber auch in kleineren Orten ist für Abwechslung gesorgt, etwa auf der Galopprennbahn in Iffezheim, bei der Kur, im Casino oder Festspielhaus im traditionsreichen Baden-Baden. Bedeutende Kunst, Kultur, Museen, Kirchen oder Schlösser wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Dazu gehören das malerische Quedlinburg, die Insel Reichenau, die Völklinger Hütte, das Bauhaus-Zentrum Dessau oder Weimar, die Wiege der deutschen Klassik. Wichtige Pilgerstätten nicht nur für Musikliebhaber sind die mitteldeutschen Städte, in denen Martin Luther und Johann Sebastian Bach wirkten: Eisenach mit der Wartburg oder die Lutherstädte Wittenberg und Eisleben. Lübeck, die einstige Königin der Hanse, ist mit seinen malerischen Backsteinbauten ein Kunstwerk für sich. Viele Zeugnisse einstiger Kaiser, Könige, Grafen, Bischöfe und Äbte sind heute wahre Besuchermagnete. Dazu gehören etwa Schloss Sanssouci in Potsdam, romantische Ritterburgen am Mittelrhein und die Bauten des bayerischen Märchenkönigs Ludwig II., die Schlösser Neuschwanstein und Herrenchiemsee. Unter den Sakralbauten imponieren die großen Dome entlang des Rheins in Speyer, Worms, Mainz und Köln, außerdem prächtige Klöster und Abteien, etwa in Maulbronn, Maria Laach oder Andechs. Auch wer die Natur erkunden will, kommt in Deutschland auf seine Kosten. Von der Alpenkette bis zu den nordfriesischen Inseln locken viele ländliche Regionen mit eigenem Charme und Charakter. Um die Seen und entlang der Flüsse lassen sich ausgedehnte Rad- und Wandertouren unternehmen. Schöne Naturlandschaften bieten die Lüneburger Heide, die Mittelgebirge vom Odenwald bis zum Erzgebirge, für Wasserfreunde die Mecklenburgische Seenplatte oder die Inseln in Nord- und Ostsee. Fast unberührte Natur lässt sich in 14 Nationalparks erleben, so an der Müritz, in der Sächsischen Schweiz oder rund um den Königssee bei Berchtesgaden. Für Aktivurlauber bietet Deutschland ein vielfältiges Reiseangebot. Surfer zieht es an die Westküste Sylts, Segler in die Kieler Fjörde. Das weit verästelte Kanallabyrinth der Mecklenburgischen Seenplatte ist ein Paradies für Kanufahrer. Für Wanderer gibt es ausgezeichnet markierte Wege und für Radfahrer mehr als 40.000 Kilometer Radwege entlang der großen Flüsse oder für Mountainbiker in der Eifel oder im Harz.

Dieser Reiseführer gibt eine ideale Orientierung für viele verschiedene Interessen. Er bietet einen ausgezeichneten Überblick und zeigt die Orte und Regionen, die man sich bei einer Reise in und durch Deutschland auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Für mehr Details gibt es im ADAC Verlag ausführliche Reiseführer. Der neue ADAC Reiseführer Deutschland ist zum Preis von 12,99 Euro im Buchhandel und in den ADAC Geschäftsstellen erhältlich sowie im Internet unter www.adac-shop.de oder unter der Bestellhotline 018 05 10 11 12 (Festnetzpreis 14 Cent/Min., Mobilfunkpreise max. 42 Cent/Min.). (Johannes Kösegi)

Abgelegt unter Reisen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden knnen. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]