Chronik der Daimler AG zum 125-jährigen Jubiläum des Unternehmens im Steidl Verlag



Zeitreise durch die Automobil- und Unternehmensgeschichte.

Der ambitionierte Göttinger Steidl Verlag ist bekannt für sein Programm mit anspruchsvoller Literatur, darunter das Werk der beiden Nobelpreisträger Günter Grass und Halldór Laxness, Sachbüchern und mit hochwertigen Fotokunstbüchern und Bildbänden, die in sämtlichen Produktionsschritten in der hauseigenen Druckerei hergestellt werden. Bei diesem Renommee verwundert es nicht, dass die Stuttgarter Daimler AG dieses traditionsreiche Familienunternehmen damit beauftragte, eine bisher einmalige Unternehmenschronik anzufertigen. Weil eine Vorgängerfirma der heutigen Daimler AG bekanntlich das erste Auto erbaute, wird 2011 zugleich das 125-jährige Jubiläum des Automobilbaus und der längst global agierenden Autoschmiede gefeiert. Auf fast 500 Seiten präsentiert das in Werk im Großformat eine interessante Zeitreise durch die Automobil- und Unternehmensgeschichte des ältesten Automobilherstellers der Welt einschließlich seiner Marken und Produkte. Alle wichtigen Ereignisse und Entwicklungsschritte der Daimler AG und ihrer Ursprungsunternehmen sind aufgeführt, von der Fertigstellung des ersten Versuchsmotors im Jahr 1883 bis zu den Elektro- und Hybridantrieben der Gegenwart. Das Buch gibt Auskunft über alle Modelle und Prototypen, die bei Daimler je produziert wurden.

Gleichsam als Ouvertüre werden auf den ersten 40 Seiten auf schwarzem Papier mit Schrift und Fotos in Silber die drei Pioniere des Automobils und Gründerväter des Unternehmens ausführlich proträtiert: Carl Benz (1844-1929), Gottlieb Daimler (1834-1900) und Wilhelm Maybach (1846-1929). 1885 bauen Benz in Mannheim sowie Daimler und Maybach in Cannstatt leistungsfähige benzinbetriebene Motoren. 1886 vollendet Benz seinen Patent-Motorwagen, während Daimler und Maybach eine Kutsche motorisieren. Daimler und Benz gründen eigene Unternehmen, die schnell expandieren. Nachdem die Benz & Cie. und die Daimler-Motoren-Gesellschaft zunächst in Konkurrenz stehen, fusionieren sie 1926 zur Daimler-Benz AG. Es ist ein spannend zu lesendes Stück Wirtschaftsgeschichte über den abenteuerlichen, schließlich vom Erfolg gekrönten Weg der drei Erfinder, bis ihre Visionen Wirklichkeit wurden.

Eine Chronologie der Daimler AG und ihrer Gründungsunternehmen – von Daimlers erstem Versuchsmotor aus dem Jahr 1883 bis zum 125. Geburtstag des Automobils am 29. Januar 2011 – macht mit rund 250 Seiten den umfangreichsten Teil des Buches aus. In jedem Jahr werden Kennzahlen wie Belegschaft, Produktion PKW/Nutzfahrzeuge und Umsatz aufgeführt. 2010 hatte Daimler 260.100 Beschäftigte, baute 1.312.456 Millionen PKW und 628.276 Nutzfahrzeuge. Der Umsatz lag bei fast 98 Milliarden Euro. Aufgelockert wird das Zahlen- und Datenwerk neben Meldungen in Kurzform als Erläuterungen zu den Fotos mit 20 informativen und unterhaltsamen Automobilgeschichten, die Themen der Unternehmens-, Marken- und Produkthistorie in einen zeitgeschichtlichen Zusammenhang bringen. Dazu gehören die berühmte erste Fernfahrt der Bertha Benz, die Vision vom unfallfreien Fahren, der erste Mercedes, Antriebe für nachhaltige Mobilität, aber auch weniger erfreuliche Kapitel wie die Kriegswirtschaft. Mittels Piktogrammen im Inhaltsverzeichnis lassen sich spezielle Themen aus der Unternehmensgeschichte nach verschiedenen Kategorien auswählen. „Konzepte und Produkte“ erklärt etwa die Herkunft des Dreizackensterns, die Mercedes-Benz-Sicherheitstechnologie oder ausgefallen Produkte des Unternehmens wie Schreibmaschinen, Flugmotoren oder Fahrräder. Unter „Personen“ finden sich neben wichtigen Unternehmensführern auch Politiker, Rennfahrer oder Mercedes Jellinek, nach der eine der berühmtesten PKW-Marken benannt ist. „Orte“ führen zu Produktionsstätten oder Rennstrecken auf allen Kontinenten, denn als eines der erfolgreichsten und innovativsten Automobilunternehmen ist Daimler weltweit präsent. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von PKWs aller Preisklassen und ist der weltweit größte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler investiert bei der Entwicklung alternativer Antriebe als einziger Automobilhersteller sowohl in den Hybrid- als auch in den Elektromotor und in die Brennstoffzelle mit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Maybach, Freightliner, Western Star, BharatBenz, Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses.

Neben den informativen und gut zu lesenden Texten ist die Chronik mit mehr als 1800 Fotos illustriert. Die Bilder und Inhalte stammen fast ausschließlich aus den umfassenden Archiven von Mercedes-Benz Classic. Das Design der Daimler Chronik wurde von der L2M3 Kommunikationsdesign GmbH entworfen. Das renommierte Stuttgarter Gestaltungsbüro hat unter anderem das Grafikdesign im Mercedes-Benz Museum entwickelt. Der Band erhielt bereits zwei Auszeichnungen. Beim größten europäischen Wettbewerb zur Unternehmenskommunikation, dem „Best of Corporate Publishing Award“ (BCP), erreichte er in der Kategorie „Specials & Annuals – Corporate Books“ sowie in der Sonderpreis-Kategorie „Cover des Jahres“ jeweils Silber. Mit dieser opulenten Chronik bringt die älteste Autofirma der Welt ein vorbildliches Werk heraus, das nicht nur für Autofreunde oder Fans dieser Marke interessant ist. Es spiegelt ein gutes Jahrhundert Wirtschafts- und Zeitgeschichte wider und zeigt einmal mehr, wie abhängig unser rohstoffarmes Land von der Automobilindustrie und ihren Zulieferbetrieben als Antriebsmotor der Wirtschaft ist.

Die Daimler Chronik ist im Mercedes-Benz Museum Shop oder unter www.mercedes-benz-classic-store.com zum Preis von 30 Euro erhältlich. Neben der deutschen Ausgabe ist auch eine englische Version verfügbar. Die Buchhandelsausgabe erscheint im Oktober zur Frankfurter Buchmesse. (Johannes Kösegi)

Daimler AG (Hrsg.): Daimler Chronik; etwa 480 Seiten; 1800 Illustrationen; Steidl Verlag, Göttingen 2011; ISBN 978-3-86930-984-2

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden knnen. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]