Jubiläum für Uwe-Johnson-Preis; Ausschreibung hat begonnen

Im Herbst 2012 wird zum zehnten Mal der Uwe-Johnson-Preis verliehen. Ausrichter des renommierten und mit 12. 500 Euro dotierten Literaturpreises sind die Mecklenburgische Literaturgesellschaft e. V., der Nordkurier und Gentz und Partner Rechtsanwälte-Steuerberate-Notare (Berlin).
Mit dem Preis sollen deutschsprachige Autorinnen und Autoren gefördert werden, in deren Schaffen sich Bezugspunkte zu Uwe Johnsons Poetik finden und die heute mit ihrem Text ebenso unbestechlich und jenseits der „einfachen Wahrheiten“ deutsche Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft reflektieren.

Einreichen können Autorinnen und Autoren oder deren Verlage veröffentlichte und unveröffentlichte Arbeiten (Prosa/Essayistik). Veröffentlichte Arbeiten müssen nach dem 31. März 2010 erschienen sein. Die Preisstifter streben durch die Preisverleihung an, das literarische Leben in Mecklenburg-Vorpommern – der Region, zu der Johnson enge Beziehungen hatte -, zu bereichern. Bisherige Preisträger sind Kurt Drawert, Walter Kempowski, Marcel Beyer, Gert Neumann, Jürgen Becker, Norbert Gstrein, Joochen Laabs, Uwe Tellkamp und Christa Wolf.

Einsendeschluss ist der 31. März 2012. Eingereichte Arbeiten sind an folgende Adresse zu richten: Nordkurier, Uwe-Johnson-Preis 2012, Friedrich-Engels-Ring 29, 17033 Neubrandenburg. Weitere Angaben zur Ausschreibung sind unter www.uwe-johnson-preis.de zu finden.

Der Uwe-Johnson-Preis wird zweijährlich im Wechsel mit dem Uwe-Johnson-Förderpreis – jeweils innerhalb der Uwe-Johnson-Tage – in einer Festveranstaltung in Neubrandenburg verliehen.