Ratgeber „Hoffnung Kind“ der Stiftung Warentest – Wege zum Wunschkind



Hoffnung KindGlücklicherweise können die Menschen die Natur nicht immer beeinflussen. Zwar kann ein Paar mit den entsprechenden Verhütungsmethoden bestimmen, dass es kinderlos bleibt. Umgekehrt lässt sich jedoch das Kinderglück nicht für alle Paare erzwingen, sei der Wunsch danach auch noch so groß. In Deutschland bleibt etwa jedes siebte Paar ungewollt kinderlos. Emotional, aber auch finanziell investieren diese Paare sehr viel. Der Ratgeber „Hoffnung Kind“ der Stiftung Warentest von Tom Feibner und Kirsten Khaschei erklärt, was heute medizinisch möglich ist, welche Therapien sinnvoll sind und wer die Kosten der verschiedenen Behandlungen übernimmt. Das Buch räumt mit zahlreichen Irrtümern auf, möchte aber auch keine falschen Hoffnungen machen.

Viele Faktoren können die Fruchtbarkeit beeinflussen. Entgegen der landläufigen Meinung macht Stress nicht unfruchtbar, was in mehreren Studien belegt wurde. Dennoch sollten sich Paare mit Kinderwunsch fragen, ob nicht eventuell eine geplante Kinderwunsch-Behandlung oder der Gedanke an ein gemeinsames Baby Stress auslösen könnte. Das Alter der Frau ist dagegen ein ernstzunehmender Faktor. Viele Einzelfälle von mehr oder weniger Prominenten, die auch noch jenseits des vierzigsten Lebensjahres Kinder bekommen, dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Alter eine wichtige Rolle spielt, wenn man Voraussetzungen für Fruchtbarkeit und Schwangerschaft beurteilen möchte. Bereits ab 30 Jahren nimmt die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden deutlich ab. Mit einer besonderen Ernährung ist meist auch nicht geholfen, außer dass bei einem Kinderwunsch Folsäure sehr nützlich ist. Auch ein angemessenes Körpergewicht, nicht zu dick und nicht zu dünn, ist eine wichtig Voraussetzung für die weibliche Fruchtbarkeit. Dass ausreichender Schlaf, Bewegung, Sport, ein rauch- und alkoholfreies Leben sich positiv auswirken, dürfte wohl nicht überraschen. Die Autoren gehen ausführlich auf die biologischen Vorgänge bei der Befruchtung und danach ein und erklären, dass Hormongaben zwar Schwangerschaften verhindern, aber nicht gezielt fördern können. Neben den Lebensbedingungen gibt es weitere Risiken, die die weibliche oder männliche Fruchtbarkeit beeinflussen können. Dazu gehören Erkrankungen, Einnahme von Medikamenten und Schadstoffe in der Umwelt.

Ausführlich werden organische Ursachen der Unfruchtbarkeit bei Mann und Frau erklärt und welche Behandlungsmethoden es im Rahmen einer hormonellen Behandlung oder künstlichen Befruchtung gibt. In diesem Zusammenhang wird auch auf die gesellschaftliche Debatte um die Präimplantationsdiagnostik (PID) eingegangen, was bereits zum nächsten Kapitel über Gesetze, Grundlagen und Richtlinien überleitet. Ähnlich wie bei der Sterbehilfe gibt es auch in der Kinderwunschbehandlung sehr verschiedene Vorschriften in unterschiedlichen Ländern. Auch die Kostenfrage muss geklärt und die seelischen Belastungen müssen bedacht werden, was die Beziehung auf eine harte Probe stellen kann. Dazu werden Methoden der Naturheilkunde erwähnt. Die betroffenen Paare sollten auf jeden Fall die Kunst des Wartens und den Umgang mit Krisen beherrschen. Auch der für viele schlimmste Fall, wenn es nicht geklappt hat, muss durchdacht werden. Danach kann man sich fragen, ob vielleicht eine Adoption sinnvoll werden könnte. Auf jeden Fall sollte man mit Verwandten, Freunden, Bekannten oder ähnlich Betroffenen darüber reden und Erfahrungen austauschen. Als Entscheidungshilfe gibt es einen Fragebogen, um den Standpunkt zu bestimmen und die Vor- und Nachteile einer Entscheidung abzuwägen. Ein Glossar, nützliche Adressen und weiterführende Literatur runden den nützlichen Ratgeber ab.

Fazit: Viele Faktoren beeinflussen eine Schwangerschaft. „Hoffnung Kind“ beleuchtet ausführlich und neutral die Ursachen für eine ungewollte Kinderlosigkeit bei Frau und Mann, ihre Diagnose und Therapie. Außerdem werden die häufigsten Irrtümer in Bezug auf die moderne Reproduktionsmedizin korrigiert. Als medizinisch-psychologische Hilfe stellt der Ratgeber die Erfolgsaussichten einer Kinderwunschbehandlung vor und erleichtert betroffenen Paaren eine Entscheidungsfindung. „Hoffnung Kind“ (ISBN 978-3-86851-133-8) ist zum Preis von 16,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/kinderwunsch. (Johannes Kösegi)

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden knnen. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]