Christoph Hein erhielt Uwe Johnson Preis



Am 21.09.2012 wurde in Burg Stargard der Uwe Johnson Preis 2012 an Christoph Hein verliehen. Der Schriftsteller nahm den mit 12.500 Euro dotierten Preis im Rahmen einer Festveranstaltung aus den Händen der Preisstifter Lutz Schumacher (Verlagsgruppe Nordkurier), Prof. Carsten Gansel (Mecklenburgische Literaturgesellschaft e. V.) und Markus Frank (Gentz und Partner, Rechtsanwälte-Steuerberater-Notare Berlin) entgegen.

Hein wurde für seinen Roman „Weiskerns Nachlass“ (Suhrkamp 2011) geehrt. Die Laudato hielt der renommierte Linguist und Germanist Prof. Manfred Bierwisch, der sagte, dass Hein wie Johnson immer mit den Zuständen unzufrieden gewesen wären. Im Gegensatz zu Johnson sei es Hein aber gelungen, in beiden deutschen Staaten publiziert und gehört zu werden.

Am Vorabend der Preisverleihung lasen der Preisträger Christoph Hein und die Schauspielerin Gudrun Landgrebe im ausverkauften Neubrandenburger Schauspielhaus Texte von und über Johnson.
Die Entscheidung sei einstimmig gefallen, sagte Jury-Sprecher Prof. Carsten Gansel. Das Gremium weist auf die engen Bezüge Hein`scher Literatur zu Uwe Johnson hin: „Für Christoph Hein ist der Autor ein „Chronist seiner Zeit“ und „als Religionsstifter untauglich“. Genau diese Haltung ist die Grundlage für eine kritische Sicht auf Gesellschaft, wie sie Christoph Hein in „Weiskerns Nachlass“ nun den Lesern als eine „Version von Wirklichkeit“ (Uwe Johnson) anbietet. Mit „Weiskerns Nachlass“ registriert und antizipiert Christoph Hein reale wie mögliche Zustände und geht in seiner Analyse weit über bisherige literarische Gestaltungen hinaus. Das Beobachten, das Registrieren, das Aufzeichnen erfolgt dabei – für Christoph Hein und Uwe Johnson kennzeichnend – „ohne Hass und Eifer“, mithin „gelassen und unparteiisch“. Wie wenige Autoren in der deutschen Gegenwartsliteratur hält Hein mit seinem neuen Roman an einem gesellschaftskritischen Anspruch von Literatur fest.“
Über den Preis: Der Uwe-Johnson-Preis wird zweijährlich im Wechsel mit dem Uwe-Johnson-Förderpreis – jeweils innerhalb der Uwe-Johnson-Tage – in einer Festveranstaltung verliehen. Bisherige Preisträger sind Kurt Drawert, Walter Kempowski, Marcel Beyer, Gert Neumann, Jürgen Becker, Norbert Gstrein, Joochen Laabs, Uwe Tellkamp und Christa Wolf. Der Preis-Jury gehören an: Prof. Carsten Gansel, Michael Hametner, leitender Literaturredakteur und Moderator bei MDR FIGARO; René Strien, Geschäftsführer des Aufbau Verlages; Raimund Fellinger, Cheflektor des Suhrkamp-Verlages und des Insel Verlages; Susanne Schulz, Kulturkorrespondentin des Nordkurier.
2013 wird der Uwe Johnson Förderpreis verliehen. Preisträgerin 2011 war Judith Zander.

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden knnen. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]