Sony Computer Entertainment Deutschland (SCED) ist in diesem Jahr erstmals als Aussteller auf der Frankfurter Buchmesse vertreten. Vom 10. bis zum 14. Oktober haben Messebesucher bereits vor dem offiziellen Verkaufsstart des interaktiven „Wonderbook™: Das Buch der Zaubersprüche“ für PlayStation®3 die Chance, sich im Storydrive & Media Entertainment Bereich (Halle 4.0, Foyer Glasgang, Stand A706) verzaubern zu lassen. weiterlesen… »

it neobooks, der 2010 gegründeten und u.a. mit dem AKEP Award 2011 prämierten Self-Publishing Platform, hat die Verlagsgruppe Droemer Knaur erfolgreich einen Missing Link zwischen Self-Publishing und konventionellem Printverlag lanciert. Knapp 20.000 registrierte Autoren und 11.000 Werke machen neobooks zu einem der größten Anbieter der schnell wachsenden Self-Publishing-Gemeinde. weiterlesen… »

Die snippy GmbH und die BMW Group präsentieren auf der Frankfurter Buchmesse am HotSpot kids & eReading in Halle 3.0, Stand J 316, neue Formen mobilen Entertainments: In Kürze wird die mehrfach ausgezeichnete Kurzgeschichten-App snippy in den mit der Sonderausstattung BMW Apps und MINI Connected ausgestatteten BMW und MINI Modellen nutzbar sein. Das erklärte Snippy-Geschäftsführer André Hille im Vorfeld der Buchmesse. Interessierte Messebesucher können die Snippy-Technologie in einem MINI am Messestand in Augen- und Ohrenschein nehmen. weiterlesen… »

Im vorletzten Kapitel der achteiligen Comic-Schatzsuche wurden die fünf berühmten Entenhausener von folgendem Hinweis in die Metropole des Schwabenlandes geführt: „Trabt man am Schluss heut noch beschaulich, so sehen wir dort dank Gottliebs Werken (Auch was du suchst, ist dort vertraulich!) sehr bald statt Pferden andere Stärken!“ weiterlesen… »

Würdigung des Engagements für die deutsche Literatur: Prof. Dr. Gottfried Honnefelder, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Bundespräsident Joachim Gauck verleiht den Verdienstorden am 4. Oktober 2012 anlässlich des Tags der Deutschen Einheit in Berlin. weiterlesen… »

Preisverleihung für alle: Wenn am 8. Oktober im Frankfurter Römer der Deutsche Buchpreis 2012 verliehen wird, kann erstmals die allgemeine Öffentlichkeit die Veranstaltung live in Bild und Ton verfolgen. Unter www.deutscher-buchpreis.de sowie unter www.facebook.com/DeutscherBuchpreis wird dann von 18.00 bis 19.00 Uhr zu sehen sein, wie sich die Arbeit der Jury dargestellt hat, welche sechs Romane und Autoren es auf die Shortlist geschafft haben – und wie schließlich als Höhepunkt der Preisträger bekanntgegeben wird. weiterlesen… »

Vor zehn Jahren wurde in Deutschland die Buchpreisbindung gesetzlich verankert. Sie schreibt fest, dass ein Buch überall in Deutschland zum selben Preis verkauft wird. „Kultur lebt von der Vielfalt, vom Exzentrischen, Provokativen. Das entsteht in den Nischen des Kulturbetriebs. Es gibt in Deutschland viele große und kleine Verlage und eine große Anzahl von Buchhandlungen, die auch das weniger marktkonforme befördern. Wenn es die Buchpreisbindung nicht gäbe, würde sich eine monotone Bestsellerkultur  ausbreiten, mit der Länder ohne Preisbindung heute schon leben müssen“, sagt Gottfried Honnefelder, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. „Wer das Buch allein den Gesetzen des Marktes unterordnet, der liefert letztlich auch die Inhalte den Marktgesetzen aus.“ weiterlesen… »

Weitere Buchbesprechungen im Lesertreff: