BÖRSENBLATT-Spezial Kinder- und Jugendbuch mit aktuellen Zahlen



Der digitale Kinder- und Jugendbuchmarkt ist von einem Boom noch weit entfernt: Das ist das Fazit einer Analyse im morgen erscheinenden BÖRSENBLATT-Spezial, das die Entwicklung im digitalen Markt beleuchtet und aktuelle Zahlen zu E-Books und Apps enthält. Wachstumspotenzial sehen die Verlage vor allem in Publikationsformen, die den digitalen Möglichkeiten und dem Nutzungsverhalten der E-Leser Rechnung tragen, etwa den E-Shorts (Kurzgeschichten) oder Romanen, die als fortlaufende Folgen konzipiert sind. Inzwischen verfügen einige Verlage über ein beachtliches Angebot an E-Books. Spitzenreiter unter den Jugendbuchverlagen ist der Carlsen Verlag, der bereits 850 digitale Bücher und 60 Apps offeriert.

Bis sich die digitalen Angebote rechnen, ist es ein weiter Weg. Die Entwicklungskosten für eine marktfähige App belaufen sich auf durchschnittlich 20.000 bis 50.000 Euro – die Kunden geben in der Regel jedoch nur zwischen 99 Cent und 1,99 Euro für eine App aus. Zudem ist die Auffindbarkeit einer Novität unter den derzeit knapp 800.000 Apps bei Google Play oder den fast 780.000 in Apples App Store schwierig.

Die digitalen Produkte steuern derzeit einen geringen Umsatzanteil (im einstelligen Bereich) zu den Erlösen von Kinder- und Jugendbüchern bei. Den Beitrag der Warengruppe Kinder- und Jugendbuch beziffert Media Control GfK International für das Jahr 2012 auf 17,1 Prozent des gesamten Buchumsatzes in Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Wert um 1,8 Prozent zurückgegangen.

Die Redaktion des BÖRSENBLATTS hat zudem die umsatzstärksten Jugendbuchverlage des vergangenen Jahres ermittelt, an der Spitze stehen die Verlagsgruppe Oetinger, der Ravensburger Buchverlag und Carlsen. Ausführlich nimmt das Heft auch den Sachbuchmarkt unter die Lupe, betrachtet die Strategien der Traditionsverlage und stellt Novitäten aus den unterschiedlichsten Bereichen inklusive Hörbüchern und Non-Books vor. Ebenso werden die Top Ten des Monats Dezember im Kinder- wie im Jugendbuch veröffentlicht.

Das BÖRSENBLATT FÜR DEN DEUTSCHEN BUCHHANDEL erscheint in einer Auflage von 10.000 Exemplaren wöchentlich jeweils am Donnerstag. Es ist die anzeigen- und auflagenstärkste Fachzeitschrift der Buchbranche. Herausgeber ist der Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden knnen. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]