ELLBOGENLAND – Roman von Stephan Weiner

Erstellt am: Juni 10th, 2013

Keine zwei Wochen sind seit dem Uni-Abschluss vergangen. Frisch gekämmt stellt er sich der Zukunft. Examen, check. Foto für den Lebenslauf, check. Nur noch zur Post und die Bewerbung abschicken. Die Karriere scheint in trockenen Tüchern. Auf nach Berlin! Wohin sonst? Wenn da nicht die Briefe wären. Die Antwortbriefe mit den niederschmetternden „Leider“s und den standardisierten guten Wünschen für die Zukunft. Eine Zukunft ohne ihn, den Helden der Geisteswissenschaften, dem Experten in Literatur und Philosophie, in Geschichte und Kultur. Die Türen zu der Welt der Medien, zu konstantem Einkommen, zu kreativer Selbstverwirklichung im Beruf bleiben verschlossen. Schade, denkt er und unter anderem auch seine Mutter. Warum hat er nicht auch etwas anderes studiert? Etwas Brauchbares. Etwas mit praktischem Wert. Fragen, die nur von Müttern kommen können. weiterlesen… »

Nichts ist spannender als die Wirklichkeit. Das zeigen die großen Sachbuchthemen des kommenden Herbstes, die das BÖRSENBLATT Spezial Sachbuch in seiner aktuellen Ausgabe vorstellt. Im Mittelpunkt stehen die Bundestagswahl und der Berliner Politzirkus, die Eurokrise, Kapitalismuskritik und das Internet und seine Folgen für die Gesellschaft. weiterlesen… »

Weitere Buchbesprechungen im Lesertreff: