Gegen alle Zeit – von Tom Finnek



In der Geschichte der Welt verstecken sich einige interessante Kapitel, die gern Anlass für die Entwicklung von weiteren Geschichten bieten. Genauso bieten viele Städte aufgrund ihrer Besonderheiten einen ganz besonderen Reiz. Eine dieser faszinierenden Städte ist die englische Hauptstadt London, die gerade mit der Zeit des 17. und des 18. Jahrhunderts schon oft genug im
Mittelpunkt von vielen Geschichten stand. Nun hat Tom Finnek die Zeit von London im 18. Jahrhundert in den Mittelpunkt seiner Geschichte „Gegen alle Zeit“ gestellt, die jetzt als Roman erschienen ist.

Henry Ingram ist Schauspieler. Gerade hatte er wohl noch auf der Bühne gestanden. Doch dann wird er in einem Keller wach. Und das ist nicht das berauschendste Ambiente, was er dort sieht. Es fängt schon damit an, dass es dort richtig übel stinkt. Als er wach wird, sieht er dann zudem Gesindel, was größtenteils noch am Schlafen ist. Außerdem begegnet er einem Mann, der einen Dreispitz trägt und vor sich hin flucht. Das ganze kommt ihm ziemlich kurios vor. Nur kann er sich so konkret an die Tage vorher auch nicht erinnern. Jedoch scheint eines klar – er hatte wohl einen unglaublichen Rausch gehabt. Immer mehr wird er dabei nun mit der Tatsache konfrontiert, dass etwas nicht stimmen kann. Während er erst noch annimmt, dass ihm gerade ein Streich gespielt wird, passt immer weniger ins Bild von der Zeit, in der er lebt. Und so kommt es, dass er sich plötzlich im 18. Jahrhundert wiederfindet. Dort warten eine Vielzahl von neuen Turbulenzen auf ihn. Es gibt nämlich den Räuberhauptmann Jack Sheppard, der nämlich in dem Newgate-Gefängnis
einsitzt. Dieser soll nun aus dem Gefängnis befreit werden, was der Anfang der Schwierigkeiten für Henry ist…

Zu Hause ist Autor Tom Finnek, der in Westfalen geboren wurde, in Berlin. Dort arbeitet er als Schriftsteller und als Filmjournalist. Im Blickpunkt seiner Arbeit stehen dabei historische Stoffe, wobei er insbesondere das Münsterland in den Mittelpunkt seiner Geschichten stellt. Doch auch London stellt er gern in den Mittelpunkt seiner Arbeit. Schließlich strahlt die Stadt für ihn eine große Faszination aus.

Dies spiegelt sich dann auch in seiner Arbeit wieder, wie jetzt in seinem Buch „Gegen alle Zeit“ deutlich wird. Schon die Gestaltung mit den Zeichnungen ist recht gelungen und verleiht der Geschichte einen intensiveren Charakter. Jeder Teil der Geschichte wird mit einer interessanten Zeichnung eingeleitet. Insgesamt hat die Geschichte sieben Teile, die sich in mehrere Kapitel
gliedern, so dass man das Buch ganz bequem auch unterwegs lesen kann. Und es wird dabei einiges an Abwechslung geboten. Vor allem fällt der Einblick in die Londoner Unterwelt recht gut aus. Dabei werden aber auch alle Facetten berührt. So geht es unter anderem mal schon recht dramatisch oder aber auch ein wenig witzig zu. Das ist ja das bekannte an den Zeitreisen, wobei es schon recht interessant ist, plötzlich um 300 Jahre in die Zeit zurückversetzt zu werden. Allein dieser Teil ist schon recht gelungen und lädt zum Weiterlesen ein. Der Moment, bis Henry begreift, was ihm da geschehen ist, wurde sehr gut eingefangen.

Erwähnenswert sind dabei noch einmal die schönen Illustrationen, die von Tina Dreher gestaltet wurden. Dazu passt außerdem dann auch der Stadtplan, der eine Londoner Region aus dem Jahr 1724 stammt. Dieser ist im Buch ebenfalls zu finden. Außerdem gibt es einen Anhang, der einiges Begriffe aus dem Buch näher erläutert. So ist beispielsweise etwas mehr über das Burlington House
zu erfahren. Abschließend hat mir auch gefallen, dass es einen Überblick darüber gibt, welche Personen in der Geschichte im Mittelpunkt stehen. Auf diesem Weg hat man gleich von Anfang an das Geschehen fest im Griff. (Marina Teuscher)

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden können. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]