Die Chroniken von Ninavel – Die Blutmagier



Der Begriff Chronik stammt von dem altgriechischen Wort „Chronika“, das auch zu dem Begriff „Chronos“ und somit Zeit wird. Es handelt sich dabei um eine Prosadarstellung mit einer geschichtlichen Form. Streng wird bei der Schilderung von Ereignissen darauf geachtet, dass dabei das zeitliche Geschehen beachtet wird. Das Chroniken aufgeschrieben werden, gibt es schon seit dem Altertum. Es war der alte Orient, indem damals die ersten Chroniken entstanden sind. Ferner wurden Ereignisse der griechisch-römischen Antike auch dort in Chroniken festgehalten. Unter anderem gab es dabei eine Blütezeit für die Chronik im lateinischen Westen, wobei es sich um das späte und hohe Mittelalter gehandelt hat. Teilweise waren diese Chroniken doch recht umfangreich und zeichneten konkret das Leben in verschiedenen Regionen auf. Die Idee der Chronik setzt sich mittlerweile schon seit vielen Jahren immer mehr bei Film und Fernsehen durch. Allein die Chroniken von Narnia fanden viel Aufmerksamkeit. Jetzt schicken sich „Die Chroniken von Ninavel“ mit ihrem Band „Die Blutmagier“ an, die Aufmerksamkeit der Leserschar zu erobern.

Dev ist auf dem Weg zu Brenn, da es um einen neuen Auftrag für ihn geht. Die Atmosphäre in dem Raum ist so leicht nicht mit Worten zu beschreiben. Ursprünglich möchte Dev gar nicht bleiben, da sich noch ein junger Mann in dem Raum befindet. Doch dann signalisiert Brenn Dev, dass es genau um diesen jungen Mann geht. Da Dev als Führer Gruppen über das Weißfeuergebirge arbeitet, hält Brenn Dev für besonders geeignet, um den Job zu erledigen. Es handelt sich dabei um Kieran, der ein Geheimnis mit sich herumträgt. Er ist seinem Lehrmeister, einem Blutmagier, entflohen. Nun möchte er woanders ganz neu anfangen. Dev erfährt von dieser Tatsache viel zu spät. Jetzt muss Dev sehen, wie Aufgabe gelöst werden kann.

Geschrieben wurde das Buch von Courtney Schafer. Die abenteuerliebende Kletterin mag noch weitere Sportarten wie beispielsweise Tauchen und Skifahren. Es war ihr Bedürfnis nachmehr Magie, das sie zum Schreiben brachte. Das Zuhause der Autorin liegt in Colorado, wo sie mit ihrem Mann und ihrem Sohn lebt. Ihre Geschichte wurde aus dem amerikanischen Englisch vo Angela Koonen übersetzt. Es handelt sich bei dem Buch um die deusche Erstausgabe sowie auch um die vollständige Taschenbuchausgábe.

Für Courtney Schafer ist das Buch gewissermaßen ein Debut, da sie sich zum ersten Mal in den Bereich Fantasy vorwagt. Dieser Ausflug ist ihr sehr geschickt gelungen. Dieses Buch gehört für mich zu den Büchern, wo man schon nach 20 Seiten merkt, dass man es gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Schon bei der Einleitung wird nämlich deutlich, dass es eine ziemlich spannende Handlung werden wird. Schließlich ist bereits die Szene vom Aufeinandertreffen von Brann und Dev sehr spannend geschildert. So liest sich die Geschichte um die Chroniken von Ninavel echt angenehm, da die Übersetzung einen gelugenen Eindruck hinterlässt. Besonders von Bedeutung ist dabei die Schilderung der Atmosphäre, der die mystische Geschichte angenehm unterstützt. Und diese Schilderungen sind wirklich ganz genau, so dass man der Autorin ein Kompliment für dieses tolle Werk zukommen lassen kann. (Marina Teuscher)

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden können. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]