„Volvo – Individualität aus Schweden“ in aktualisierter 2. Auflage im Delius Klasing Verlag



„Volvo - Individualität aus Schweden“ in aktualisierter 2. Auflage im Delius Klasing VerlagAlle Modelle seit 1927 in Bildern und ausführlichen Texten:

Bei dem heutigen automobilen Einheitsdesign auf unseren Straßen gibt es nur noch wenige Individualisten unter den Typen und Marken. Eine Sonderrolle für anspruchsvolle Autofahrer nimmt wegen ihrer einzigartigen Modelle und Vorreiterrolle in Sachen Fahrsicherheit Volvo ein. In Deutschland gehören Produkte der schwedischen Nobelmarke, deren PKW-Sparte „Volvo Car Corporation“ 1999 zunächst an Ford, ab 2010 an die chinesische Firma Geely verkauft wurde, trotz der hohen Sicherheitsstandards, des eleganten Designs und guten Preis-Leistungs-Verhältnisses eher zur Minderheit im Straßenbild. Wer aber einmal mit einem Volvo zufrieden war, wird den Schweden sein Leben lang treu bleiben. Der Bielefelder Delius Klasing Verlag bringt für alle Volvo- und Schwedenfans den einzigartigen und opulenten Bildband „Volvo – Individualität aus Schweden“ in zweiter und aktualisierter Auflage heraus. Die beiden Autoren Boris Schmidt und Stefan Thiele von der angesehenen „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ halten, was der Untertitel „Alle Modelle seit 1927“ verspricht. Vom ersten Modell „Jakob“ mit der offiziellen Typenbezeichnung ÖV 4 bis zu den neuesten V40 und S60 werden alle PKW-Typen und -Klassen ausführlich in Wort und Bild vorgestellt. Gezeigt wird nicht nur das einzigartige unverkennbare und zeitlose Schweden-Design, sondern auch die ausgefeilte Technik mit ihren mustergültigen Sicherheitskonzepten, die für Behaglichkeit und Sicherheit der Verkehrsteilnehmer sorgt. Natürlich kommt auch die Geschichte dieses Traditionsunternehmens nicht zu kurz, das wie Wasa und Ikea einzigartig für Schweden steht.

Ein Vorwort des derzeitigen Präsidenten und CEO der Volvo Car Group, Hakan Sumuelsson, belegt den offiziellen Charakter dieses Prachtbandes. Bereits bis 2020 sind die Ziele schon festgesteckt, wobei Volvo sich als einzige skandinavische Automarke in Zukunft in einem Transformationsprozess verändern und globaler aufstellen wird. Das Buch ist in Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft gegliedert. Nachdem die aktuellen Modelle mit schönen Fotos und informativen Texten ausführlich präsentiert werden, folgt eine Geschichte der Traditionsmarke mit der Vorstellung aller Modelle. Auch ein kurzer Abstecher auf das Wasser darf nicht fehlen, indem das härteste Segelrennen der Welt, das Volvo Ocean Race vorgestellt wird. Die Geschichte reicht bis in das Jahr 1927 zurück, als in dem von Geschäftsmann Assar Gabrielsson und Konstrukteur Gustaf Larson gegründeten Unternehmen Autos in kleineren Serien gebaut wurden. „Volvo“ ist lateinisch und bedeutet „ich rolle“, das Emblem mit dem Kreis und Pfeil ist das Zeichen für Eisen, denn ein Großteil der Volvos besteht aus Schwedenstahl. Seine ersten wirtschaftlichen Erfolge feiert Volvo 1944 mit dem legendären „Buckel-Volvo“ PV 444 (Person Vagn mit 4 Zylindern, 40 PS und 4 Sitzen). Seine Serienfertigung beginnt 1947 und macht ihn zu einem echten Volks-Volvo. Zwischen diesem Startschuss bis zu den aktuellen Cross-Over-Modellen C70 und XC90 wird jedes einzelne Personenwagenmodell ausführlich mit kompetenten Texten, schönen Fotos und technischen Daten präsentiert. Die schwedischen Autos sind nach wie vor der Inbegriff von Sicherheit und vielen innovativen Techniken, die anderen als Vorbild dienen. Das skandinavische Design ist klassisch und zeitlos, egal ob kantig oder stromlinienförmig gerundet. In den 1950er und 60er Jahren beindruckt die Amazon-Serie durch ein schönes Äußeres, komplette Ausstattung und hohe passive Sicherheit. Das Kombimodell ist eine elegante und geräumige Familienkutsche. Ab 1961 geht der P 1800 als Sportwagen in Serie. Der extravagante Sportkombi 1800 ES mit dem großen Glasfenster hinten erhält den Spitznamen „Schneewittchensarg“ und wird zu einem Verkaufsschlager in den USA. Millionenfach verkauft werden ab Mitte der 60er Jahre die Serien 140/240 und ab den 80er Jahren die Serien 700/900, die man heute noch im Verkehr sehen kann, was für ihre Wertbeständigkeit spricht. Die Modelle der 66-und 343/345-Kleinwagenserien entstammen aus der Zusammenarbeit mit der niederländischen Firma DAF. Futuristisch muten die Typen der 480-Serie an, dessen großes Glashinterteil an den 1800 ES erinnert. Ab den 90er Jahren kommt die 850-Serie mit viel neuer Technik als Mittelklassestandard auf den Markt. Mitte der 90er Jahre stellt Volvo zwei neue Modellreihen vor, die ersten Generationen der S40 und V40 als neue Modelle und die S70 und V70 als überarbeitete Nachfolger der erfolgreichen 850-Reihe. Die Frontpartien sind etwas weicher abgerundet und der Innenraum bietet mehr Komfort. Die Volvo-Tradition der schicken Coupés wird 1996 mit der C70-Serie der ersten Generation fortgeführt. 1998 folgt dann als neues Flaggschiff der Oberklasse die S80-Serie der ersten Generation, die den Luxus eher versteckt statt aufdringlich zur Schau zu stellen. Das neue Jahrtausend startet mit dem S60, einer Limousine von klassischer Schönheit. Ab 2003 folgen dann die zweiten Generationen der S40/V50 sowie der C70 und S80. Der Kleinwagen C30 knüpft an den 480 aus den 1980er Jahren an, der Bestseller V70 erscheint 2007 bereits in der dritten Generation. Aktuelle Verkaufsschlager unter den Limousinen sind die völlig neu konzipierte zweite Generation des S60 mit dazu passendem Kombi V60 und seinem kleineren Bruder V40.

Die Zukunft bis 2020 sieht viele Neuheiten vor, darunter neue Motoren und Antriebe. Dabei spielt besonders die Hybrid-Technologie eine bedeutende Rolle. Der C30 mit wiederaufladbarem Elektroantrieb hat eine Reichweite von fast 150 Kilometern und eine zusätzliche Benzinheizung, die ihn wintertauglicher als Vergleichsmodelle macht. Im Bereich der Elektromotoren arbeitet Volvo ab 2013 eng mit Siemens zusammen. Bis 2015 sollen in China 200.000 neue Volvo gebaut werden. Hier gilt es einen wichtigen Zukunftsmarkt zu sichern. Volvo-Fans brauchen sich somit um die Zukunft des schwedischen Autohauses nicht zu sorgen, auch wenn die neuen Eigentümer in China sind. Volvo ist gut gerüstet und wird hoffentlich im Geist schwedisch bleiben wie Ikea und Astrid Lindgren. (Johannes Kösegi)

Boris Schmidt, Stefan Thiele: Volvo – Individualität aus Schweden. Alle Modelle seit 1927; 2., aktualisierte Auflage; 176 Seiten, 150 Farbfotos; Delius Klasing Verlag, Bielefeld; ISBN 978-3-7688-3691-3; Preis 39,90 Euro

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden knnen. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]