Der Neue Buchmarkt? Self-Publishing als Konzept



Erweiterung des Buchmarkts, Neuordnung oder unbedeutendes Zwischenspiel? Die Bedeutung von Self-Publishing wächst, die Professionalisierung ebenfalls. In zwei Podiumsdiskussionen greift der Börsenverein diese Entwicklung auf.

„Von Arroganz bis Akzeptanz? Über das Verhältnis von Verlagen und Self-Publishern“
Mittwoch, 9.Oktober 2013, 13 Uhr, Halle 3.1 Self-Publishing Area
Podium: Christoph Links (Verleger), Wolfgang Tischer (literaturcafe.de), Jörg Dörnemann (epubli),  Heinrich Niemeier (Self-Publisher)
Moderation: Claudia Paul (Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.)
Inhalt: Künstliche Konkurrenz, friedliche Koexistenz, erfreuliche Ergänzung – wie entwickelt sich das Verhältnis zwischen Verlagen und Self-Publishern? Welches Selbstverständnis herrscht vor? Was halten die einen vom jeweils anderen? Und wie können beide Gruppen voneinander profitieren? Ein Gespräch über Autoren, das Verlegen und die Veränderungen auf dem Buchmarkt.

„Self-Publishing und der modulare Verlag“
Donnerstag, 10. Oktober 2013, 17 Uhr, Forum Börsenverein, Halle 4.0, Stand D106
Moderation: Sandra Wegner / Alexander Vieß (Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.)
Inhalt: Schöne, neue, flexible Publishingwelt? Verlage und Unternehmen reagieren auf die neuen Möglichkeiten, die sich Autoren unter dem Stichwort „Self-Publishing“ bieten. Sie entwickeln Angebote und Plattformen, auf denen sich Autoren Dienstleistungen zusammenstellen können. Welche Services wünschen sich Autoren; welche werden ihnen angeboten? Und müssen Verlage ein neues Selbstverständnis entwickeln?

Organisiert sind im Börsenverein insgesamt rund 5.500 Mitglieder, darunter 1.850 Verlage, 3.500 Sortiments- und Antiquariatsbuchhandlungen und 70 Firmen des Zwischenbuchhandels. Der Börsenverein ist damit international die einzige Interessenvertretung für das Buch, die alle drei Handelssparten unter einem Dach vereint. Diese Struktur verleiht ihm als Sprachrohr der gesamten deutschen Buchbranche eine starke Stimme in der Politik.

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden knnen. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]