SEK



Seit Jahren sorgt die Polizei mit den unterschiedlichsten Abteilungen für Ordnung. Dazu gehört unter anderem das so genannte Spezialeinsatzkommando, bei dem es sich um eine Spezialeinheit der Polizei handelt. In jedem Bundesland von Deutschland ist mindestens eine Spezialeinheit aktiv. Die Grundlage dafür wurde im Jahr 1972 geschaffen, als die GSG 9 gegründet worden ist. Diese Einheit gehört zur Bundespolizei, die alle Spezialeinheiten umfasst, die es in Deutschland gibt. Zusätzlich gibt es außerdem die zentrale Unterstützungsgruppe Zoll, bei der auch vom ZUZ gesprochen wird. Wieviele Mitglieder zum SEK gehören, wird nie so ganz bekannt sein. Alle Mitglieder sind jeder Polizeibeamte, die ganz besonders speziell ausgebildet wurden und intensiv trainiert haben. So war dann auch Peter Schulz eifrig beim Training dabei, als er zum SEK gehörte. Inzwischen ist er nicht mehr dabei, hat allerdings seine Erlebnisse nicht vergessen. Nun hat er über seine Zeit beim SEK einen Bericht geschrieben, der jetzt bei Lübbe unter dem Titel SEK erschienen ist.

Zunächst erklärt der Autor, warum es denn eigentlich die Spezialeinheiten gibt. Anschließend schildert er, wie er den Weg zu der Spezialeinheit fand. Sein prägendes Erlebnis war damals die Geschichte von Mogadischu, als eine  Deutsche Maschine entführt worden war. Befreit wurden die Besatzung und die Passagiere von der GSG9. Es war der Beginn der Sondereinheiten bei der Polizei. Nachdem er das Abitur gemacht hatte, bewarb er sich bei der Polizei auf eine Stelle als Kommissaranwärter. Sein Ziel war es, einmal ein Mitglied so einer Einheit zu sein. Später ist es dann soweit und er schildert ausführlich seinen ersten Einsatz. Dabei ging es um einen Mann, der sich in einem Wohnwagen verbarrikadiert hat. Neben weiteren gefährlichen Einsätzen wird ein Ausflug in die deutsche Hauptstadt geschildert. Zusätzlich werden eine dramatische Busfahrt und ein Tag im Juni mit verhängnisvollen Stunden geschildert. Unter anderem kommt dabei auch die Betrachtung aus politischer Sicht nicht zu kurz sowie die Frage, was die Arbeit der SEKs erschwert.

Sehr detailliert werden in dem Buch einige Einsätze des SEK genau beschrieben. Dabei ist interessant zu lesen, was alles zur Arbeit der SEK-Mitglieder gehört.

Da ich einst in der Verwaltung gearbeitet habe, kenne ich die Abläufe von Entscheidungen in der Verwaltung recht genau. Soviel hat sich auch bis heute nicht geändert. Umso überraschter war ich, was dort für Schwachstellen aufgedeckt werden. Da wäre beispielsweise die alleinige Handlungs- und Entscheidungskompetenz, die den Beamten beim Einsatz fehlt, wenn es zu plötzlichen Veränderungen der Lage kommt. Eine weitere Sache wäre auch die

Würdigung des Einsatz aus verschiedener Hinsicht. Es sind also viele Fragen offen, die im Buch explizit beschrieben werden. Besonders gut finde ich auch das Glossar am Ende des Buches. Darin werden viele Begriffe erklärt, die zur täglichen Arbeit gehören. Dies rundet ein Buch ab, dass recht spannend geschrieben worden ist und zeigt, wie das SEK arbeitet. Bei dem, was alles aufgedeckt wird, sollte das Buch doch für reichlich Diskussionsstoff sorgen. Man fragt sich nämlich schnell, ob da nicht am falschen Ende gespart wird. Schließlich zeigt das Buch auch auf, dass dringend Handlungsbedarf beim SEK besteht. An den hier aufgezeigten Schwachstellen sollte wirklich gearbeitet werden. Um so effizienter kann die Arbeit vom SEK erfolgen und umso weniger Kritikpunkte gibt es hinsichtlich der Arbeit vom SEK. Möglicherweise kann dieses Buch auch die Augen öffnen, wie kompliziert die Arbeit beim SEK in Wirklichkeit ausfallen kann.(Marina Teuscher)

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden können. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]