Hörbuch und DVD: Potenzial im Buchhandel steigt

Der Umsatz mit den silbernen Scheiben im stationären Buchhandel steigt – die Anbieter gehen entsprechend gut gelaunt ins Weihnachtsgeschäft. Aktuelle Entwicklungen auf dem Hörbuch- und DVD-Markt analysiert das BÖRSENBLATT-Spezial Hörbuch, DVD und Blu-ray, das heute erscheint.

Von November 2012 bis Oktober 2013 stieg der Umsatz der Warengruppe Hörbuch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,9 Prozent. Das geht aus den Zahlen hervor, die Media Control® GfK International im Auftrag des BÖRSENBLATTS ermittelt hat. Auch die Filmanbieter haben Grund zur Freude, sie rechnen für 2013 mit einem Umsatz von 57 Millionen Euro im Buchhandel – 5,3 Prozent mehr als 2012.

Der stationäre Buchhandel integriert Hörbuch- und Filmtitel immer besser in seine Kundenaktionen. Zusammen mit starken Titeln ist das die Basis für den Erfolg. Welche Film- und Hörbuch-Titel in den vergangenen zwölf Monaten für Umsatzsprünge gesorgt haben, zeigen im aktuellen BöÖRSENBLATT-Spezial die TOP 25 Hörbuch und DVD. Ganz oben stehen bei den Hörbüchern „Er ist wieder da“ und beim Film „Ice Age – Voll verschoben“. Wie eine Buchhandlung von der Vermarktung des Films profitieren kann, zeigen Kundenbindungsaktionen bei Lehmanns (Hannover) und Buch und Bohne (München).

Weitere Themen im BÖRSENBLATT-Spezial: die Verschiebungen der Umsatzanteile bei den Hörbuch-Warengruppen, das Video-Pricing im Buchhandel, die neuen Qualitätsserien und ihr Potenzial für den Buchhandel und die schönsten Hörbuch- und DVD-Sammlungen für die Geschenkesaison.