Optimismus im Buchhandel vor Ort: Jahresendspurt mit Beratung, Adventsaktionen und Lieferservice



Erstklassige Beratung, Geschenketipps für Jung und Alt, Lieferservice direkt nach Hause und attraktive Tages- und Abendveranstaltungen – die Buchhändler sind für das anlaufende Weihnachtsgeschäft gerüstet. Bis Anfang November lag die Umsatzentwicklung im stationären Sortiment exakt auf dem Vorjahresniveau, vom Weihnachtsgeschäft erwarten sich die Buchhändlerinnen und Buchhändler jetzt ein Plus. Etwa 20 bis 25 Prozent des Jahresumsatzes werden in der Vorweihnachtszeit gemacht – das prägt das gesamte Geschäftsjahr.

Die Stimmung ist gut. „Unsere Buchhandlungen sind voll, die Mitarbeiter motiviert, es kann losgehen“, sagt Christian Riethmüller, Geschäftsführer von Osiander in Tübingen. Wie alle Buchhändler setzt auch er im Weihnachtsgeschäft vorranging auf „Läden und Mitarbeiter, die den Kunden begeistern und zum Wiederkommen animieren.“ Dem kann sich Ina Skorka-Müller von der Buchhandlung Erdmann in Reinbek nur anschließen. Sie wertet es als positiv, dass es in diesem Jahr nicht „den EINEN Knaller gibt, der alles andere wegfegt“. So erhielten sie als Buchhändler „mehr Chancen, Beratungskompetenz zu zeigen.“

Beratung durch persönliche Empfehlungen

Persönliche Beratung rund ums Schenken – das kommt bei den Kunden gut an, weiß auch Buchhändler Veit Hoffmann. Er versorgt die bisher noch Ratlosen mit Weihnachtsprospekten, die persönliche Buch-Empfehlungen des Sortimenters aus Achim enthalten. „Das unterstreicht unsere Stellung als inhabergeführtes Fachgeschäft und hebt uns von den Einheitsprospekten ab“, ist sich Veit Hoffmann sicher. Viele Sortimenter setzen obendrein auf die Verbindung von Buch und Non-Book; sowohl im Spielwarenbereich als auch mit Home Accessoires.

Doch nicht nur im Katalog, auch online holen sich die Buchkäufer gerne Geschenke-Tipps für das Weihnachtsfest. Neben Empfehlungen für sie und ihn gibt es in diesem Jahr bei Thalia ein Kinderbuchspecial, bei dem Buchhändler die schönsten Titel für den Lesenachwuchs empfehlen. Der Besuch vor Ort wird versüßt mit einem Advent-Shopping mit selbst gebackenen Plätzchen und Sektempfang, verrät Sprecherin Mirjam Berle. Auch die Reinbeker Buchhandlung Erdmann lockt mit verlängerten Öffnungszeiten an den Adventsamstagen und alkoholfreiem Apfelpunsch.

Im Weihnachtsgeschäft geht es im gesamten Buchhandel vor Ort um weit mehr als um Bücher: Es geht darum, Weihnachtsatmosphäre zu bieten, den Kunden maximal zufriedenzustellen, individuelle Angebote zu schaffen, die sich von der Masse abheben, und um den Servicegedanken. So bietet beispielsweise die Mayersche ihren Kunden in der Adventszeit einen „Same-Day-Delivery“ via Fahrradkurier an. Solche Service-Vorteile gegenüber den großen Online-Händlern sollen sich am Ende des Jahres dann in einem Umsatzplus niederschlagen, so die Hoffnung des Buchhandels. Veit Hoffmann spricht sicher für viele Kolleginnen und Kollegen, wenn er sagt: „Wir gehen sehr optimistisch in den Jahresendspurt“.

Ob die Erwartungen der Sortimenter sich erfüllen werden, zeigen die kommenden Wochen. Wie im vergangenen Jahr ermittelt das BÖRSENBLATT, Wochenmagazin für den deutschen Buchhandel, wieder im Weihnachtsgeschäft wöchentlich aktuelle Marktzahlen für den Buchhandel. Dazu werden deutschlandweit 50 Buchhandlungen unterschiedlicher Umsatzklassen stichprobenartig befragt. Die Zahlen werden am 3., 10., 17. und 30. Dezember 2013 auf boersenblatt.net und an den jeweiligen Donnerstagen im Börsenblatt veröffentlicht.

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden knnen. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]