Der Kampf der Halblinge



Die Wurzeln des Genres Fantasy liegen in den Sagen und in der Mythologie. Besonders stark ausgeprägt ist das Genre im Film und in der Literatur. Doch Fantasy hat auch in anderen Bereichen extrem an Bedeutung gewonnen. Das zeigt sich an den Rollenspielen, unter denen sich der großartige Klassiker Dungeons and Dragons befindet. Ganz stark ausgeprägt waren die Rollenspiele im Zuge der Welle, die es in den 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts gab. Daraus entstand auch eine Wechselwirkung, im Rahmen derer verschiedene Autoren von der Fantasy-Literatur zum Rollenspiel fanden und manche Autoren vom Rollenspiel zur Fantasy fanden. In die Fantasy-Welt von Westendtal können jetzt auch die Leser mit dem Werk „Der Kampf der Halblinge“ eintauchen.

Einblick in die Rahmenhandlung

Im Mittelpunkt der Handlung steht Westenttal. Dort sind die Halblinge zu Hause. Umgeben wird diese Region von den Tälern der Schroffen Berge. Noch scheint alles doch sehr harmonisch zu sein. Doch bahnt sich schon bald Unheil an. Dies geht allerdings von der Herrscherin aus, die über die dämonischen Erinyen regiert. Sie will jetzt mit der Eroberung der Nordlande beginnen. Gleichzeitig soll auch die Stationierung der Armee in Westendtal erfolgen. Nun sind es also die Halblinge, die plötzlich Hilfe benötigen. Es könnte der legendäre Bronn Sternenfaust sein, der den Halblingen helfen könnte. Allerdings müsste dieser erst einmal gefunden werden. Daher machen sich fünf Mutige auf den Weg in die Berge. Bronn gilt bis jetzt als der einzige Abenteurer, den es jemals im Dorf gab. Sein Ziel war es, den Drachen zu finden und dem die Schließung eines Bündnisses folgen zu lassen. Damals hat man im Dorf nicht viel von dieser Mission gehalten. Doch nun scheint es Bronn zu sein, der als einziger dem Dorf helfen könnte.

Einblick in die nähere Geschichte

Bewaldet verzaubert der Südhang die Landschaft um die Schroffen Berge. Doch ist dort dunkler Rauch zu sehen. Dort befindet sich ein Halbling, der gerade auf einem großen Ast sitzt. Es ist jener Ast, der sein Bauernhaus teilweise zerstört hat. Nun möchte er sich doch daran machen, dass die besonders betroffene Veranda wieder hergestellt wird. Allerdings lenkt ihn zunächst das Geschehen im Norden von Westenttal ein wenig ab. Es ist zwar recht viel, was vom Haus erhalten. Und doch sind die Schäden deutlich sichtbar. Zwischenzeitlich wagt
Jorim immer wieder den Blick nach Norden. In der Region pflegt man nämlich die Tradition, dass das Rauchorakel befragt wird. Meist war es auch der Rat, der das Orakel besonders bei bevorstehenden schwerwiegenden Entscheidungen befragte. Befragt wird das Orakel aber auch dann, wenn es innerhalb des Rates wieder einmal zu keiner Einigung gekommen ist. Klar, dass sich Jorim damit beschäftigt, was denn wohl bei der Befragung des Orakels herauskommen könnte. Doch da ertönt die Stimme seiner Schwester, die über das Aussehen der Hütte verblüfft ist. Sie erinnert ihn daran, dass es doch wohl besser gewesen wäre, eine stabilere Hütte zu errichten. Allerdings beschäftigt auch Emma die Frage, was wohl hinter der Befragung des Orakels stecken könnte.

Wissenswertes um das Autoren-Duo

Der Kampf der Halblinge ist das erste gemeinsame Werk des Autorenehepaars Claudia und Stephan Lössl. Es handelt sich dabei um einen Roman aus dem Fantasy-Genre. Das Betätigungsfeld von Stephan liegt im Vertrieb. Außerdem kennt er sich auch mit Qi-Gong und Tai-Chi aus, wobei er hier auch Unterricht gibt. Selber schreibt er inzwischen auch fantastische Texte seit mehreren Jahren. Die Tätigkeit von Ehefrau Claudia liegt auf dem Gebiet der Schriftstellerei. Bekannt ist sie dabei auch als Aileen P. Roberts, die schon mehrere Werke veröffentlicht hat. Zusätzlich ist sie außerdem beruflich als Reitpädagogin unterwegs. Zusammen haben sie nun das Werk „Der Kampf der Halblinge“ veröffentlicht.

Besonders praktisch ist es immer wieder, wenn ein Werk aus dem Fantasy-Genre erscheint, dass dieses eine Landkarte enthält. Schließlich gibt es damit einen ganz genauen Einblick in die einzelnen Regionen, so dass sich Leser das Geschehen noch etwas detaillierter vorstellen können. Genau dies ist jetzt mit der Karte der Nordlande und der Südlande gegeben. Dem folgt ein angenehm kurzer Prolog, dem wiederum der Beginn der Geschichte folgt. Diese ist zunächst noch harmonisch und wird wunderbar in das Abenteuer der Halblinge gesteuert. Sehr schön präzise werden dabei die Zusammenhänge
geschildert, so dass man als Leser von der Geschichte eine schöne Gesamt-Vorstellung erhält. Ab und zu kommt auch eine witzige Note in der Geschichte herüber, so dass mit dem Buch abwechslungsreiche Stunden gesichert sind. (Marina Teuscher)

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden können. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]