Zu viel ist nicht genug



Luxus ist heutzutage ein Gut, welches von vielen Menschen sehr geschätzt wird. Dabei dreht sich alles um Aufwendungen, Verhaltensweisen oder Ausstattungen, die den normalen Standard bei weitem überschreiten. Anders gedeutet, überschreiten all diese Bereiche alles das, was eine Gesellschaft oder ein Teil der Gesellschaft als sinnvoll ansieht. Dahinter verstecken sich also die verschiedensten Güter, die mitunter einen extrem hohen Preis besitzen. In der Regel wird dabei noch zwischen materiellen Luxus und immateriellen Luxus unterschieden. Viele Luxusgüter sind in den edelsten Kaufhäusern der Welt erhätlich, wozu unter anderem die folgenden Kaufhäuser gehören:

Saks in New York
Macy’s in New York
Harrods in London
KaDeWe in Berlin
Galerie Lafayette in Paris
Galerie Lafayette in Berlin
Printemps in Paris

Dort werden Kunden, die in die entsprechenden Kaufhäuser kommen, von besonders freundlichen Mitarbeitern begrüßt. Diese erleben mit ihren Kunden natürlich so einiges, was manchmal schon einen kuriosen Charakter hat. Einige dieser Verkäuferinnen hat ihre Erlebnisse jetzt in dem Buch „Zuviel ist nicht genug“ aufgeschrieben. Dabei werden unbezahlbare Einblicke in die Welt eines Luxusladens präsentiert.

Beschrieben wird dabei natürlich auch der Ablauf eines Tages. So wird noch einmal daran erinnert, dass die Mitarbeiter des Kaufhauses natürlich besonders viel Wachsamkeit an den Tag legen sollen. Außerdem wird auch noch daran erinnert, dass in den Kaufhäusern oftmals Überprüfungen der unterschiedlichsten Art stattfinden. Dies bedeutet aber auch immer wieder für die Mitarbeiter, dass sie viel lernen müssen. Manche Unterlagen können da auch schon einen Umfang von 200 Seiten haben. Interessant wird der Tag im Februar allerdings in dem Moment, als eine Kundin in einer Smokingweste in die Abteilung kommt. Und damit beginnt ein Verkaufsabenteuer, wie es sich für ein Luxus-Kaufhaus gehört.

Da geht es schon ganz schön herrlich zu, wenn der Blick auf diese Erlebnisse fällt. Warum man sich nun ausgerechnet auf einer Verkaufsfläche so präsentieren muss, werden wohl die wenigsten nachvollziehen können. Und doch ist es schon ganz witzig, mal zu erfahren, dass so etwas in diesen Kreisen sogar vorkommt. Interessant ist dabei auch, dass sich doch mancher Hollywoodstar fast schon von einer sympathischen Seite zeigt, wenn er sich zu einer Sonnenbrillen noch ein paar Schachteln zusätzlich einpacken lässt. Innerhalb eines Jahres kann dabei schon viel bei einem Unternehmen passieren. Das interessante dabei ist, dass alles bei einer Zeitarbeitsfirma begann und es schien, als wäre doch nichts passendes für die Verkäuferin geben würde. So können aus einer kleinen Geschichte manchmal doch noch ganz große Dinge werden. Im handlichen Format beschreibt das Buch die Erlebnisse eines gesamten Jahres und ist gut zu lesen. (Marina Teuscher)

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden können. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]