Die Verdammten



Betrachtet man den Nebel näher, so handelt es sich um einen Teil der Atmosphäre. Es liegt darin eine feine Verteilung von Wassertröpfchen vor. Aus fachlicher Sicht handelt es sich beim Nebel um ein Aerosol. Jedoch wird der Nebel, sofern die meteorologische Systematik zu Grunde gelegt wird, als als Hydrometeor bezeichnet. Liegt die Sichtweite bei unter einem Meter, wird dann auch konkret von Nebel gesprochen. Auf der Insel, auf der Clancy in dem Roman „Die Verdammten“ lebt, kommen oft auch neblige Stunden vor. Und dann stehen einigen Menschen keine schönen Stunden bevor.

Mehr zur Einleitung
Zitat Anfang: Wenn der Nebel kommt, bist Du die Beute“ Zitat Ende
Man merkt es Clancy an, dass er nicht mehr der jüngste ist. Schön war die Zeit, als er früher noch für die Mafia als „Mann für das Grobe“ eingesetzt worden ist. Doch nun haben die Jahre ihre Spuren hinterlassen. Mittlerweile ist er einer von den Ausgestoßenen. Sein Zuhause ist eine Insel, auf der Menschen wie er leben. Dorthin werden sie schließlich abgeschoben, wenn sie alt und gebrechlich sind. Allerdings ist auch auf der Insel das Leben nicht ganz so einfach. Ständig sind die Menschen am Kämpfen, wobei es ums Überleben geht. Schutz gibt es dabei auch keinen. Dabei gibt es auf der Insel eine Reihe von Scheusalen. Sie warten nur auf die nebligen Nächte, wo sie die Menschen unendlich quälen können. So scheint das Leben von Clancy keinen schönen Verlauf zu nehmen. Eines Tages ändert sich jedoch alles. Das liegt daran, dass er ein Tunnelsystem findet, das bisher niemand kannte. In den Tunneln hat ein blindes Mädchen ihr Zuhause gefunden. Sie bringt neue Hoffnung in sein Leben. Vor allem spürt er aber jetzt in sich den Wunsch, dass er zurückschlagen möchte.

Der tiefere Einblick in die Geschichte
Schreie sind auf der Insel zu hören. Clancy weiß, was gerade wieder auf der Insel los ist. In dem Moment ist er dankbar, dass er nicht in der Nähe ist. Er fängt an, darüber nachzudenken, was er sich gerade wünscht. Am liebsten möchte er noch einmal 21 Jahre sein. Denn so ganz glücklich ist er nicht, da er auch nicht mehr so fit ist. Dabei philosophiert er zugleich auch über das Älterwerden an sich. Dann beginnt er von seiner Vergangenheit zu erzählen und das er sich doch manchmal einsam fühlt. Zwischendurch bekommt er aber immer wieder mit, dass sich auf der Insel einige furchtbare Dinge tun. Doch dann ist alles vorbei und das Leben geht weiter. Alles wird wieder so hergerichtet, wie es sonst war. Daher steht einige Zeit später auch das Wetter im Mittelpunkt. Ihm fällt dabei ein, dass ihm sogar einmal erklärt worden ist, warum es zum Nebel auf der Insel kommt. Schon bald war das allerdings zweitrangig, da schließlich gerade zwei Verschläge freigeworden sind. Da macht sich nun erst einmal Jimmy stark, der die Verschläge nach wertvollen Habseligkeiten durchsuchen will…

Mehr zum Autor
Geschrieben wurde der Roman von Peter Liney. Dieser wurde im englischen Wiltshire geboren. Den größten Teil seines Lebens war er dabei jedoch in Übersee zu Hause. Zu seinen Aufgaben gehörte das Schreiben von Sitcoms, die im englischen und im amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt wurden. Tätig war er dabei unter anderem für ABC und für den Channel 4. Außerdem hat er Dramen verfasst, wobei dies für das südafrikanische Radio und die BBC geschah. Bei dem Roman „Die Verdammten“ handelt es sich um sein Debüt.

Fazit
Mir liegt die Originalausgabe nicht vor. Und doch ist die deutsche Fassung gut geschrieben. Man wird doch gleich in den Bann der Geschichte gezogen. Dies geschieht schon dadurch, dass die Spannung gleich auf der ersten Seite beginnt. Ein Paar ist in Gefahr und Clancy erzählt seine Geschichte. Dabei erzählt er einige Seiten des Lebens besonders intensiv. Vor allem erzählt er auch, wie es ihm geht und was seine aktuellen Träume sind. Was zudem besonders interessant an dem Buch ist, findet sich in der Tatsache, das kaum jemand Hoffnung auf ein Entkommen von der Insel hat. Die Situation scheint doch viel zu schwierig. Und doch soll sich einiges tun, was die Welt auf der Insel extrem verändert. Die Geschichte ist jedenfalls flüssig erzählt und bringt recht interessante spannende Stunden, mit sich – besonders wenn der Nebel um sich greift. (Marina Teuscher)

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden können. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]