Stehe ich jetzt unter Denkmalschutz?



Der deutsche Schauspieler Sky Du Mont wurde in Argentinien geboren. Er stammt aus einer Verlegerfamilie, die einst nach Südamerika flüchtete. Seinen Spitznamen verdankt er seinem Bruder. Beteiligt war er an 59 Folgen der beliebten amerikanischen Serie General Hospital. Doch er war noch in vielen weiteren deuschen Serien zu sehen wie

Der Alte
Derrick
Wolffs Revier
Forsthaus Falkenau
Polizeiinspektion 1 und
Siska.

So hatte er seinen ersten Auftritt auch in der Serie „Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger“. Jetzt hat er sich Gedanken über das Älterwerden gemacht. Festgehalten sind diese in diesem Buch, das den Untertitel „Älterwerden ist nichts für Spaßbremsen“ trägt.

Die Einleitung im Allgemeinen

Spaßbremsen werden mit dem Älterwerden nicht wirklich klarkommen. Verratzt sei der, der nicht einmal über die eigenen Unzulänglichkeiten lächeln kann. Es gibt viele Ratgeber, die gut gemeint sind. Doch welcher Ratgeber spricht schon die ungeschönte Wahrheit aus und macht trotzdem Spaß. Senioren und kommende Senioren brauchen eine kleine Philosophie, die die angenehmen Seiten zeigt. Schließlich werden manche plötzlich zum Sitzpinkler oder grübeln über den Fackelzug, der sich auf ihrem Geburtstagskuchen zeigt. Besondere Anzeichen zeigen sich zudem, wenn die Ü50-Party sich nicht mehr witzig anhört oder der Wechsel vom Golf zum Minigolf erfolgt, da die Wege kürzer sind. Verlängert sich die Zeit in der Dusche des Fitnessstudios oder beim Ausruhen, ist es Zeit für einen Blick in das Buch.

Der tiefere Blick in die Geschichte

In seinem Vorwort berichtet Sky Du Mont von einer Reise, die er kürzlich von Hamburg nach München machte. Während dieser Zeit besuchte er eine Buchhandlung auf dem Flughafen. Beim aufmerksamen Blick auf das Sortiment fiel ihm das recht große Angebot der Ratgeber für ältere Menschen auf. In den Jahren zuvor gab es seiner Meinung n ach ein anderes Bild. Damals erhältliche Ratgeber trugen Titel wie „Forever Young“. Nach seiner Meinung geht der Buchmarkt heute realistischer mit dem Thema um. Doch es könne genauso gut sein, dass ihm das aufgrund seiner Situation oder seines Umfeldes auffällt. Vielleicht zeigt sich das ihm auch aufgrund seines besonderen Blickwinkels anders. Schließlich befindet sich Sky Du Mont in selber in einem besonderen Alter. Es sstellt sich daher die Frage, ob er Bücher mit Titeln wie „Mein Vater, die Demenz und ich“ noch fertig lesen wird. Doch ist das, was in den diesen Büchern geschrieben wird, wirklich die grausame Wahrheit ist. Allerdings gibt es die anderen Überschriften der Ratgeber immer noch. Teilweise stellen Titel wie „Alt werden ohne alt sein“. Gewagte Behauptungen dar. Er fragt sich, was die jeweiligen Autoren damit meinen und stellt doch eines klar. Falscher Optimismus hilft in diesem Fall nicht weiter. Alt bleibt als. Bei dem Großen, was hier geschieht, handelt es sich um Vergänglichkeit. Nachdem Haarfarbe und Figur verschwunden sind, kitzeln die Jugendlichkeitsfanatiker die Nerven unangenehm. Allerdings will auch niemand wirklich älter werden. Innerlich und äußerlich  möchten viele Jung bleiben. Nach weiteren Klärungen beginnt das nächste Hauptkapitel mit dem Thema „Midlife Crisis“. Er blickt dabei auf seine eigene Krise zurück. Es war ein ganz normaler Montag morgen nach einem harten Wochenende, als alles begann. Sein Sohn, nur wenige Monate alt, hatte die ganze Nacht aufgrund seiner Blähungen geschrien. Daher war er ständig wach, hatte Hunger und verlangen, zu spielen. Seine Frau schlief, während er sozusagen in dieser Nacht Dienst hatte. Als er am Morgen dann zum Einkaufen wollte, nannte ihm seine Frau noch weitere benötigte Produkte. Mühevoll sucht er die Produkte zusammen und geht zur Kasse. Man sieht es ihm an, dass es ihm nicht gut geht. Als wäre das nicht schon peinlich genug, kommt es noch zu einer Verwechslung mit Johannes Heesters. In einem weiteren Kapitel geht es um die „Wrong side of sixty“. Darin geht es zunächst um Waldorf und Statler aus der Muppet Show. Es handelt es sich um zwei kauzige Männer. Nichts ist ihnen zu schade, um darüber zu lästern. Sky Du Mont und seine Frau haben über die beiden unterschiedliche Ansichten. Dies liegt auch daran, dass ihm Waldorf und Statler Seiten aufzeigen, die er plötzlich mitunter an sich selber wieder findet. Ohnehin betrachtet er die Welt von einer anderen Seite. Seine Kinder haben darüber ihre eigene Meinung. Seine Sehkraft würde ja schließlich geringer werden. Bloß sind seine Kinder nicht älter als er wie man annehmen müsste. Wenn er ihnen nämlich etwas sagt, hören oder sehen sie nichts…

Mehr zum Autor

Neben seiner umfangreichen Filmografie hat sich Sky Du Mont einen Namen als Sprecher gemacht. Zu hören ist er als Erzähler der Werke „Thomas und seine Freunde“ und „Die Reise der Pinguine“. Bereits drei Mal ist er bei den drei ??? zu hören. Dazu gehört die Folge 132 mit dem Titel „Spuk im Netz“, wo er als Mr. Sparing zu hören ist. Außerdem kam es im Jahr 2007 zur Veröffentlichung des Kinderbuches „Sophies Weihnacht“.

Weitere Titel und Informationen des Autors

Prinz und Papparazzi – mit Jörg Mehrwald
Fürsten & Fälscher
In besten Händen
Unsere tägliche Krise gib uns heute – mit Mirja du Mont
Full House – Liebeserklärung an die Chaos-Familie

Die Gestaltung des Umschlages ist durch Pauline Schimmelpennick vom Berliner Büro für Gestaltung erfolgt. Von Miss Behaviour stammen die Illustrationen.

Fazit

Das Älter werden ist für manche kein einfaches Thema. Jeder hat sowieso seinen individuellen Umgang mit seinem Leben. Auch Sky Du Mont befindet sich jetzt in einem Alter, wo man schon genauer über das Leben nachdenkt. An vielen Stellen in seinem Buch zeigt er jedoch auf, dass man das Leben in jedem Alter von einer sympathischen Seite betrachten kann. Schließlich gibt es          immer noch genug, was das Leben bereichern kann. Es handelt sich um einen humorvollen Begleiter durch das Leben, der auch mit einige ernsteren Facetten aufwartet. Schließlich zeigt er auf, wie er sich oder auch mancher Mann mit den Jahren im eigentlichen Rentnerleben doch verändert. Und das geschieht eben mit einem Lächeln, was einem den Menschen Sky Du Mont näher bringt. (Marina Teuscher)

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden knnen. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]