Neuer Ratgeber der Stiftung Warentest „Ihr Recht bei Ärztepfusch“ – Erfolgreiches Vorgehen bei Behandlungsfehlern



Wenn Ärzte einen Fehler machen, kann das weitreichende Konsequenzen bis zum Tod von Menschen nach sich ziehen. Aus Unkenntnis oder Enttäuschung wagen nur wenige betroffene Patienten den Rechtsweg, der ihnen zusteht. Und das, obwohl die Quote der anerkannten oft auch vermeidbaren Fehler relativ hoch ist. Der neue Ratgeber der Stiftung Warentest „Ihr Recht bei Ärztepfusch“ möchte Betroffenen, und das kann uns früher oder später alle betreffen, die Scheu nehmen, rechtliche Schritte zu beschreiten und dabei möglichst Erfolg zu haben. Für viele mag das nur ein geringer Trost sein, wenn ihre Gesundheit irreversibel zerstört wurde. Aber es gibt doch ein Gefühl der Genugtuung und hält die betroffenen Ärzte und viele ihrer Kollegen dazu an, immer gewissenhaft und gemäß den Regeln der Heilkunst zu handeln.

Das Buch will zeigen, dass Opfer von Behandlungsfehlern nicht machtlos sind, wie sie sich wehren können und ihre Rechte gegenüber Ärzten und Kliniken durchsetzen können. Dabei ist jedoch das richtige und durchdachte Vorgehen entscheidend, um am Ende nicht auch noch finanziell geschädigt zu werden. Zunächst wird ein umfassender Überblick mit den häufigsten Behandlungs- und Pflegefehlern gegeben. Nur mit diesem Wissen kann man sie überhaupt erkennen und belegen. Bereits eine falsche Diagnose kann verheerende Folgen haben. Bevor Therapiefehler möglich sind, kann auch die verpflichtende Aufklärung unzureichend sein oder gar ganz vergessen werden. Das kommt jedoch nur in 4% der Fälle vor. Therapiefehler führen die Liste der Behandlungs- und Pflegefehler mit 47% deutlich an. Typische Pflegefehler sind falsche Wundversorgung oder mangelhafte Desinfektion. Die Folgen sind die gefürchteten im Krankenhaus erworbenen Infektionen, die besonders gefährlich für ältere und immungeschwächte Patienten sind. Ein eigenes Kapitel ist den besonderen Fehlern in Zahnarztpraxen und misslungenen Schönheitsoperationen gewidmet. Hierbei ist oft sehr viel Geld im Spiel.

Der nächste Schritt für die Betroffenen nach dem Auftreten eines Fehlers ist, die richtige Hilfe zu finden. Als Ansprechpartner kommen Schlichtungsstellen, spezialisierte Rechtsanwälte oder Gutachter in Frage. Um zu seinem Recht zu kommen wird das Kausalitätsprinzip erklärt. Hierbei geht es um die richtigen Zusammenhänge und in welchen Fällen sich die Beweislast zu Gunsten des Patienten umkehren kann. Im letzten Kapitel wird das Für und Wider eines Rechtsstreites abgewogen. Er kann lang und belastend sein und noch so viel finanzieller Schadenersatz kann meist die volle Gesundheit nicht wiederherstellen. Autorin Angelika Friedl erklärt, wann und warum es sich trotzdem lohnt und was Betroffenen, Angehörigen oder Hinterbliebenen an Schmerzensgeld und Schadensersatz zusteht. Denn infolge eines Behandlungs- oder Pflegefehlers entstehen oft immense Kosten. Das können lebenslange Pflegekosten sein, Erwerbsschäden als Differenz zwischen dem Verdienst vor und nach dem Behandlungsfehler, Haushaltsführungsschaden, Unterhaltsschaden oder weitere Kosten durch Nachteile, die dem Betroffenen im Vergleich zu einem Gesunden entstehen. Das kann der Einbau eines Treppenlifts sein oder Zuzahlungen für Medikamente oder spezielle Therapien.

Fazit: Bei Verdacht auf Behandlungsfehler sind Patienten meist auf sich allein gestellt. Dieses nützliche Buch deckt mehrere Bereiche ab. Es ist ein ausführlicher Rechtsratgeber, begleitet den Patienten vom Verdachtsfall bis zum Prozess, hilft psychologische Unterstützung zu finden sowie Schmerzensgeld und Schadensersatz zu bekommen. Dazu dienen auch wertvolle Checklisten. Außerdem wird informiert über die Aufklärungspflicht von Arzt und Krankenhaus, Verjährungsfristen, Möglichkeiten und Grenzen einer Mediation, wann eine Strafanzeige notwendig ist, außerdem Hinweise zur richtigen Beweisführung und zum richtigen Verhalten vor Gericht. „Ihr Recht bei Ärztepfusch“ (ISBN: 978-3-86851-168-0) hat 160 Seiten und ist für 19,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden bei www.test.de/aerztepfusch. (Johannes Kösegi)

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden knnen. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]