Beste Freundinnen



Das Leben bietet eine Vielzahl von Erlebnissen. Besonders spannend ist es, wenn man viele Erlebnisse zu zweit erlebt. Dies können beispielsweise Fahrten in einem Erlebnispark in Attraktionen sein. Es macht einfach Spaß, sich über solch gemeinsamen Erlebnisse austauschen zu können. Überhaupt ist der Austausch zwischen zwei Freunden gut, um andere Erkenntnisse über verschiedene Situationen zu gewinnen. Gerade Frauen mögen den Austausch mit der besten Freundin. Allerdings können auch Männer beste Freundinnen sein, wie dieses Buch beweist.

Die Einleitung im Allgemeinen

Zitat Anfang „Wenn Männer und Frauen so offen miteinander reden würden wie Max und Jakob, wäre unsere Generation weniger beziehungsunfähig“ – Michael Nast“ Zitat Ende

Es gibt so viele Fragen, die kleine oder große Welten bewegen. Dazu gehört für Männer die Frage, wie die Traumfrau zu erkennen ist. Ist das als Fremdgehen anzusehen, wenn man mal Sex mit der Ex hat? Oder ist das okay, weil man ja schon einmal etwas mit ihr hatte? Was ist der Anlass dafür, das eine Frau in die Kumpelecke gerät?

Bei Max und Jakob handelt es sich um zwei Freunde, die Anfang 30 sind. Sie unterhalten sich über die großen Fragen des Lebens. Dazu gehören die Themen Frauen, Sex und Liebe. Dabei sprechen sie während dieser Zeit, über das was Männer wirklich bewegt und was diese denken. Dies geschieht nachdenklich, lustig, ehrlich und provokant. Ein bisschen wehtun darf es schon mal dabei. Nach dem Einlassen auf Max und Jakob sind Männer besser zu verstehen. 

Der tiefere Blick in die Geschichte

Zunächst kommt es zu einem Vorwort, warum Max und Jakob die Geschichte geschrieben haben. Dabei bedankt er sich zunächst zunächst bei den Lesern, die auf einem der verschiedenen Wege das Buch bestellt haben. Max erzählt weiter, dass sie sich darüber freuen und er Vorworte hasst. Allerdings erklärt er die hohe Bedeutung von einem Vorwort, wenn man ein Verständnis für das Buch entwickeln will. Gegen Ende des Vorwortes werden die Leser zu einer Rückmeldung animiert. Danach geht es mit den Themen los, die Max und Jakob beschäftigen.

Im ersten Kapitel geht es um die Couch für die Seele. Dabei spricht Jakob über Max. Würde er eine Kontaktanzeige aufgeben, hätte er schon eine Idee, wie diese lauten könnte. Sprechen würde er von einem gut gebauten Bärchentyp, der auf der Suche nach einer dominanten Frau sei. Deutlich wird dabei, dass es gar nicht so leicht ist, jemanden zu beschreiben, besonders wenn er einem nahe steht. Schaut man nur auf die Oberfläche, so besteht zwischen beiden keine unmittelbare Verbindung. Beide führen scheinbar ein 08-15-Leben, wie man es vielen Menschen andichten würde, wenn man sie nicht näher kennt. Jakob schätzt die Ehrlichkeit von Max, der ihm dabei hilft, einen klaren Blick auf manche Dinge zu bekommen. Beide gemeinsam haben sie, dass sie an grundlegenden Motivationen anderer Menschen interessiert sind. Beide haben einen ähnlichen Background. Schließlich wollten ihre Mütter des Öfteren gern Dingen auf den Grund gehen. Auf diese Weise kommen einige Verbindungen zustande. Damit war eine vielleicht für manchen ungewöhnliche Grundlage gegeben, einen Podcast zu entwickeln. Im Mittelpunkt dabei stehen Männer und ihre Welt.

Jakob betont in diesem Kapitel, dass Max seine bessere Hälfte sei, wenn es um das Thema Freundschaft geht. Schließlich sind seine Gedanken sehr inspirierend. Allerdings hat auch Max ein paar Eigenheiten. Umgekehrt spricht auch Max über Jakob, den er für seine Überlegungsgabe und die Fähigkeit des Reflektierens schätzt.

Ein weiteres Kapitel handelt von der längsten Lebensabschnittsgefährtin – der Traumfrau. Laut der beiden handelt es sich um das Thema überhaupt, was Männer sowie auch Frauen gleichermaßen beschäftigt. Es wird darüber philosophiert, was man überhaupt von seinem Traumpartner erwartet. Außerdem reden Max und Jakob über Themen wie

Wenn sich die Welt immer schneller dreht

Wendehammer statt Sackgasse

Wie es ist als Spießer zu leben 

Mehr über die Autoren

Max ist Mitte 30. Inzwischen ist er Großstadtvater. Er arbeitet im sozialen Bereich. Dagegen ist Jakob Anfang 30 und lebt als Single. Tätig ist er im unsozialen Bereich, was auch als Medien bekannt ist. Im Januar 2015 begann die Erfolgsgeschichte von ihrem Podcast „Beste Freundinnen“. Mittlerweile haben sie tausende Fans.

Fazit

Ein erfolgreicher Podcast besitzt eine hohe Aussagekraft über das Interesse, das an diesen Themen herrscht. Zudem sind die Themen erfrischend und natürlich aufgeschrieben, so dass ein weiteres Mal das Interesse an den Geschichten geweckt wird. Es kann auch nie verkehrt sein, die Welt der Männer etwas besser zu verstehen. Dazu sind die Kapitel nicht zu lang und von Herzlichkeit gekennzeichnet. Es ist ein wünschenswerter Einblick in die Welt der Männer, der ganz neue Denkweisen eröffnet. Zudem lässt sich das Buch leicht lesen. (Marina Teuscher)

Abgelegt unter Aktuelle Erscheinungen

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.



DigitalVD.de News-Reader zum kostenlosen Download DigitalVD.de News-Reader

Der DigitalVD.de News-Reader ist eine kostenlose Software mit der Neuheiten aus der DVD- und Heimkino-Szene automatisch auf dem eigenen PC gelesen werden knnen. Ihr werdet kostenlos und automatisch rund um die Themen Film und Heimkino auf dem Laufenden gehalten.

[Beschreibung und Download]