Klinisches Wörterbuch für Handhelds und Smartphones

Erstellt am: September 27th, 2007

Die Berliner Softwarefirma envi.con KG und der Verlag Walter de Gruyter veröffentlichen das Klinische Wörterbuch „Pschyrembel“, das bekannteste Standardwerk medizinischer Fachbegriffe, in der aktualisierten 261. Auflage für Handhelds und Smartphones.

Der Pschyrembel beantwortet Fragen zur Medizin und erklärt medizinisch relevante Begriffe aus Biologie, Chemie und Physik, und das stets auf dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung: umfassend, sachkundig und zuverlässig.

Die neue Version enthält einen aktualisierten Datenbestand, in den auch über 2.000 Begriffe neu aufgenommen wurden. Etwa 20.000 Stichwörter wurden inhaltlich aktualisiert, klinische und praxisrelevante Aspekte weiter ausgebaut.

Mit der 261. Auflage ist der Pschyrembel erstmals auch für die aktuellen Nokia Handys mit dem Symbian S60 3rd Edition Betriebssystem verfügbar, wie zum Beispiel Nokia E61, N73, N80, N95.

Die mobile Version benötigt eine nur wenige Gramm leichte Speicherkarte. Interaktive Querverweise und eine Volltextsuche erleichtern die Recherche innerhalb des Stichwortbestands. Die Suche lässt sich auf Fachgebiete einschränken, um relevante Begriffe schneller zu finden.

Systemanforderungen
Pocket PC mit Microsoft Windows Mobile 2003, 5 oder 6 (z.B. T-Mobile MDA Serie, HTC Touch) Palm PDA mit Palm 5.0 (z.B. Treo 680, Tungsten T3, T5, T|X, Lifedrive) Nokia Handy mit Symbian S60 3rd Edition (z.B. Nokia E60, E61, E65, E70, N71, N73, N80, N91, N92, N95) Wegen der großen Datenmenge von etwa 68 MB wird zur Installation eine Speicherkarte empfohlen.

Verfügbarkeit und Preise
Der Pschyrembel für Handhelds und Smartphones ist für 39,95 Euro erhältlich. Eine eingeschränkte Demoversion steht zum Download zur Verfügung. Für Geräte mit dem Windows Mobile und Symbian OS Betriebssystem ist zusätzlich eine Multimediaversion mit 100 Videos für 44,95 Euro erhältlich.

Mende Nazer: Versklavt, befreit, heimgegekehrt!

Erstellt am: September 27th, 2007

Als Mende Nazer zwölf Jahre alt ist, überfallen Sklavenhändler ihr Dorf. Sie wird vergewaltigt und an eine wohlhabende Familie in Khartum verkauft. Acht Jahre lang arbeitet sie 18 Stunden am Tag als Haussklavin, ohne Bezahlung, ohne freie Tage. Im Jahr 2000 wird sie nach London geschickt, um dort wieder als Sklavin für einen sudanesischen Diplomaten zu arbeiten. In einem unbeaufsichtigten Augenblick gelingt der jungen Frau die Flucht!
In ihrem Memoir Sklavin hat Mende Nazers ihr unfassbares Schicksal niedergeschrieben. Es erschütterte Millionen Leser, ohne deren Unterstützung ihr Kampf um Asyl und einen britischen Pass wohl aussichtslos gewesen wäre. Doch auch wenn Mende nun frei war, so nagte an ihr die Einsamkeit und die Sorge um ihre Familie, die dem grausamen Bürgerkrieg im Sudan ausgeliefert war. Es gab nur einen Weg, um auch ihre Seele zu befreien. Sie musste heimkehren in die Nubaberge.

Befreit ist die Geschichte einer Reise voller Gefahren, eine Reise zurück zu den Wurzeln der Sehnsucht, in die Heimat ihrer Kindheit und zu den Menschen, die sie liebt. Lange Zeit ist ungewiss, ob ihre Familie es zum Treffpunkt schaffen wird. Als sie endlich in den Armen ihrer Eltern liegt, ist sie wieder das glückliche Kind von damals. Doch der Bürgerkrieg hat das Land und seine Gesellschaft verändert. Was Mende nun erst erfährt: Sie ist die berühmteste Tochter der Nubaberge. Und sie begreift, dass sie Verantwortung für ihr Land übernehmen muss.

Mende Nazer ist um 1980 geboren. Aufgewachsen in den Nubabergen im Sudan, lebt sie heute in London und arbeitet als Friseurin. 15 Jahre nach der Verschleppung konnte sich Mende Nazer ihren größten Traum erfüllen: Ihre Familie im Sudan wiederzusehen.
Damien Lewis, britischer Journalist und Sudan-Spezialist, half Mende Nazer bei der Flucht und stand ihr in den schwierigen ersten Jahren der Freiheit zur Seite. Er ermöglichte ihr die Reise in den Sudan und ist auch diesmal wieder Co-Autor ihres Buches.

Um die Ajax-Programmierung für ASP.NET-Entwickler zu vereinfachen, hat Microsoft das Framework ASP.NET AJAX eingeführt, in dem zahlreiche Werkzeuge, Schablonen und Steuerelemente zum Erstellen von Ajax- gesteuerten Webseiten integriert sind. Programmieren mit ASP.NET AJAX bietet Webentwicklern einen praxisorientierten Einstieg in die Arbeit mit diesem Framework. Bestseller-Autor Christian Wenz versteht es, die Konzepte hinter Ajax Lesern mit den unterschiedlichsten Vorkenntnissen zugänglich zu machen. Zunächst erläutert er Technologien wie JavaScript, XMLHttpRequest und JSON, dann stellt er das Framework anhand von zahlreichen Beispielen vor und zeigt, wie es verwendet wird, um Web 2.0-fähige Webseiten zu entwickeln.

Second Life – Das Buch zum zweiten Leben

Erstellt am: September 26th, 2007

Sinkende Nutzerzahlen, verwaiste Firmendependancen und pornografische Inhalte: Nach einem explosionsartigen Boom führt der Begriff Second Life derzeit nur noch zu kollektivem Abwinken. Trotzdem wird weiter an der virtuellen Welt gebaut, und Fachleute sprechen der 3D-Welt großen Einfluss auf die Zukunft zu.

Viele Second Life-User kommen jedoch nach ihrem ersten Besuch nicht wieder. Sie haben zwar gelernt, wie sie ihre Frisur wechseln, irrten dann aber ziellos durch leere Kulissen. Denn die Suche nach spannenden Orten und empfehlenswerten Events gestaltet sich schwierig, und kennen User sich nicht richtig aus, geht die Faszination schnell verloren.

Olivia Adler und Oliver Gassner haben daher ein Büchlein verfasst, das zu kuriosen Sehenswürdigkeiten führt und erklärt, wo man Gleichgesinnte trifft und wo man etwas erleben kann.

Second Life
Das Buch zum zweiten Leben
Olivia Adler & Oliver Gassner
1. Auflage September 2007
ISBN 978-3-89721-725-6
136 Seiten, komplett in Farbe
EUR 14.90

Second Life ist als Online-Plattform ebenso beliebt wie umstritten.
Skeptiker halten Second Life für kommerziell oder angesichts der realen Welt einfach für überflüssig, Befürworter feiern die Freiheiten in der virtuellen Welt und schätzen die Möglichkeit, sich selbst und die eigene Umgebung neu zu erfinden.

In diesem Buch bieten zwei erfahrene Second Life-Bewohner dem Leser eine geführte Tour durch Second Life und geben einen Einblick in einige von ihnen ausgewählte Kulturen und Communities. Für alle, die Second Life aus erster Hand kennenlernen möchten, haben sie technische Tipps rund um Fortbewegung, Orientierung und Kommunikation von Avataren zusammengetragen. Und da das liebe Geld auch in Second Life eine wichtige Rolle spielt, befasst sich ein Kapitel explizit mit Geschäftsmodellen und Marketingmöglichkeiten, die den kulturellen, architektonischen und wirtschaftlichen Gegebenheiten in Second Life am besten entsprechen.

Neues von Tom DeMarco & Co.

Nerd, Überflieger, Bandit, Leckermaul, Zicke, Primadonna, Wichser, Workaholic … Wir kennen viele Begriffe, die menschliches Verhalten im Alltag anschaulich beschreiben. Für das Verhalten von Menschen in Projekten kennen wir solche Begriffe nicht. Bis jetzt.

Die Atlantic Systems Guild – die Leute, die u.a. die Bücher „Der Termin“, „Wien wartet auf Dich“, „Mastering the Requirements Process“ geschrieben haben – haben jetzt Tausende von Projekten unter die Lupe genommen. Sie zeigen, wie das Verhalten von Projektteams und das ihrer Mitglieder und Manager die Ergebnisse des Projekts bestimmen können. Dabei wird deutlich, dass Projekte oft durch unbewusste Verhaltensweisen in Schwierigkeiten geraten. Umgekehrt gelingen Projekte normalerweise, wenn sich Projektteams so verhalten, dass es sich positiv auf ihre Arbeit auswirkt.

Das Buch belehrt nicht, sondern hilft Projektteams, projektschädliches und -förderliches Verhalten wahrzunehmen und das eigene Verhalten (oder das von Kollegen) so zu ändern, dass ihrem Projekt mit höherer Wahrscheinlichkeit Erfolg beschert ist.

Leitfaden Online Marketing – Buchtaufe auf der OMD

Erstellt am: September 25th, 2007
leitfaden_online_marketing.jpg

Online-Werbung gilt als der am stärksten wachsende Posten in der Budgetplanung. Dass die Möglichkeiten im Online-Marketing nicht auf Banner und Textanzeigen beschränkt sind, beweist der brandneue „Leitfaden Online Marketing“, herausgegeben von Dr. Torsten Schwarz. Neben Trends und deren konkrete Einsatzszenarien für Unternehmen, erläutern die Autoren anhand von Praxisbeispielen, was sich bisher bewährt hat. Zu den Autoren, die das bei der OMD 2007 erstmals vorgestellte Buch mit ihrem Know-How unterstützt haben, zählen auch zahlreiche Experten des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

„Derzeit wachsen die Ausgaben für Online-Werbung etwa zehnmal so stark wie für die klassischen Werbeträger TV, Print und Radio. Immer höher werden die Budgetanteile, die Unternehmen für Bannerwerbung, Suchmaschinen- und Affiliate-Marketing ausgeben“, so Harald Fortmann (advertising.com GmbH), Vizepräsident des BVDW und Vorsitzender der Fachgruppe Performance Marketing, über seinen Beitrag zum Thema Marktentwicklung im Bereich Online-Marketing. Einer der entscheidenden Faktoren für das Wachstum ist für BVDW-Präsident und Mitautor Arndt Groth (ePages Software GmbH) die Entwicklung des Online-Handels. „Der Erfolg des E-Commerce bedingt in entscheidendem Maße den des Online-Marketings. Hierbei ist oft das Design des Onlineshops entscheidend und stellt einen zentralen Erfolgsfaktor dar“.

Andrea Schulz (artundweise), Leiterin des BVDW-Arbeitskreises Zukunftstrends, beschäftigt sich dagegen mit der Frage, wie online generierte Interessenten in Kunden „umgemünzt“ werden können. Eine Herausforderung, der sich angesichts immer höherer Werbebudgets bei sinkender Effizienz ihrer Ansicht nach mehr und mehr Unternehmen stellen müssen. In anderen Beiträgen kommen weitere renommierte BVDW-Experten zu Wort. So behandelt BVDW-Vizepräsident Matthias Ehrlich (United Internet Media) die Fortschritte der Online-Werbung, Jörg Rensmann (infoMantis GmbH, Fachgruppe Services und Innovationen) RSS-Technologien und ihre Möglichkeiten, Thomas Brommund (contentmetrics, Fachgruppe Performance Marketing) das Thema Web-Controlling und Olav Waschkies (Pixelpark AG, Leiter des Arbeitskreises Mobile Internet) professionelle Produkt- und Unternehmenspräsentationen in Second Life. Weitere BVDW-Experten sind der OVK-Vorsitzende Paul Mudter (InteractiveMedia CCSP GmbH) und die AK-Leiter Carsten Sander (Tomorrow Focus), Alexander Schott (United Internet Media) und Nils Hachen (denkwerk).

„Bisher fehlte eine Zusammenfassung des Wissens rund um Online-Marketing. Zwar gibt es eine Reihe exzellenter Fachbücher über Teilaspekte, aber kein Kompendium aller Bereiche“, erklärt der Herausgeber Dr. Thorsten Schwarz die Grundidee seiner neuen Publikation. Als Standardwerk ist der „Leitfaden Online Marketing“ ein absolutes Muss für Online-Marketing-Spezialisten und solche, die es werden wollen, denn es bündelt das aktuelle Wissen einer ganzen Branche. Erhältlich ist das rund 900 Seiten umfassende Werk für 39,90 Euro. Zudem bietet der BVDW mit Unterstützung von der advertising.com Deutschland GmbH eine Sonderauflage des Leitfadens an. Die offizielle Präsentation findet am 26. September 2007 auf der OMD 2007 in Düsseldorf statt. Dabei werden auch die Autoren des BVDW für ein Gespräch zur Verfügung stehen.

paul.jpg

Sie fühlen sich motivationslos? Ihnen fehlt der Antrieb, die Sachen beim Schopf zu packen? – Das neue Buch des erfolgreichen Motivationstrainers Dirk Schmidt soll Abhilfe schaffen: In „Paul der Motivator“ gibt Dirk Schmidt die besten Tipps für tägliche Erfolgserlebnisse (erschienen im Verlag Carl Ueberreuter).

Dirk Schmidt (Protagonist der fünfteiligen RTL-Doku „Der Motivator“): „Paul und mit ihm das Buch zeigt den Menschen, wie sie glücklicher und gelassener ihren Tagesablauf gestalten können. Paul ist der Tiger in unserem Herzen, der die Begeisterung und das Glück in unserem Leben erhöht. Er ist der geborene Optimist.“

Zielgruppe des Buches sind, so Dirk Schmidt, „alle Menschen, die glücklicher und gelassener ihren Tagesablauf gestalten wollen“. Für Dirk Schmidt steht jedoch nicht die schnelle Hau-Ruck-Methode im Vordergrund: „Paul der Motivator zielt auf eine nachhaltige und langfristige Verhaltensänderung. Das Buch bietet praktische Übungen und unterstützt die Leser dadurch bei der Entfaltung ihres vollen Potenzials.“

Dirk Schmidts Credo:
„Du musst immer einmal mehr aufstehen als du hingefallen bist.“

Mit „Zwiespalt “ und „Im Kreis des Vertrauens“ erscheinen am 26. Oktober bei Universal Music zwei weitere Folgen der mehrfach ausgezeichneten Hörspielserie GABRIEL BURNS, in denen die Ereignisse rund um den Journalisten Steven Burns den Zuhörer erneut in die Abgründe dunkler mysteriöser Welten ziehen …

Nach prominenten Gastsprechern wie Bela B., Smudo oder Jimmy Pop, gelang es Regisseur und Produzent Volker Sassenberg nun auch Henning von den H-BLOCKX für die Kultserie Burns zu begeistern. In Folge 27 „Zwiespalt“ hat er den Part des Barkeepers Max übernommen.

Gabriel Burns, „Zwiespalt“, Folge 27:
Die Wiese hinter dem kleinen Spielplatz führte übergangslos auf einen Friedhof. Ein Meer von Kerzen tauchte die Grabmäler in goldenes Feuer. Es war die Nacht des Hundes, die Nacht der toten Kinder …

Er wurde seiner letzten Widerstände beraubt…und der Hoffnung auf einen Ausweg. Gabriel…das war sein letzter Gedanke. Er war Gabriel! Er diente dem Großen Plan!

Gabriel Burns, „Im Kreis des Vertrauens“, Folge 28:
Dreckiger Schnee spritzte über das Gesicht des Toten, als sich die Räder des Jeeps wieder in Bewegung setzten. Entlang der Hügelkette fraßen sich Gräber wie Brandmale in den Winter. Ganze Landstriche waren entvölkert … aber die Regierung in Bukarest schwieg.

Der Mann im Dormitorium sank weinend auf die Knie, den Blick zum rußgeschwärzten Gebälk des Dachstuhls gerichtet. Nadeln bohrten sich in seine Kopfhaut. Eine Stimme aus fernen Tagen erwachte zu brüchigem Leben und mit ihr der Drang, zu töten …

Es existiert! Existiert in unseren Träumen, lebt von der Nacht und von unserer Furcht.

Die Kammermusikreihe zum 20jährigen Bestehen von NAXOS wird fortgesetzt:
Idil Biret spielt am 30. September 2007 ab 18.00 Uhr in der Oranienburg auf Schloss Nordkirchen und stellt dort ebenfalls ihre soeben fertig gestellte Biografie vor.

Nach fast genau drei Jahren ist Idil Biret endlich wieder im Münsterland zu hören: im Herbst 2004 wurde sie für Ihr Galakonzert in der Benediktinerabtei Gerleve gefeiert, am 30. September 2007 wird die Weltklasse-Pianistin ab 18 Uhr ein Solokonzert aus Anlass des 20. Jubiläums ihres Stammlabels NAXOS geben. Das Konzert, das in der Oranienburg des Barockschlosses Nordkirchen zu hören sein wird, ist ein Highlight der gemeinsamen Kammermusikreihe des Klassik-Labels NAXOS und der Veranstaltergemeinschaft der Schlosskonzerte Nordkirchen.

Idil Biret, die international renommierte, in Ankara geborene Pianistin, die für ihre Chopin-Interpretationen unlängst mit der Verdienstmedaille des Polnischen Staates ausgezeichnet wurde, trägt in der Türkei den Ehrentitel einer Ersten Pianistin, weshalb dieses Konzert auch in Kooperation mit dem Türkischen Generalkonsulat Münster veranstaltet wird.

Idil Biret wurde schon früh zu einer herausragenden kulturellen Botschafterin ihres Geburtslandes. Bereits als Elfjährige gab sie zusammen mit dem großen Wilhelm Kempff ein umjubeltes Konzert in Paris. Am dortigen Konservatorium schloss sie im Alter von nur fünfzehn Jahren ihr Studium bei Nadia Boulanger mit Auszeichnung ab. Sie vervollständigte ihre Ausbildung dann bei Alfred Cortot, wobei Wilhelm Kempff Zeit seines Lebens ihr Mentor und Berater blieb.
Eine bespiellose internationale Karriere, zahlreiche Preise und Konzerte mit Größen wie Pierre Monteux oder Yehudi Menuhin folgten.

Idil Biret präsentiert in der Oranienburg ein sehr virtuoses und anspruchsvolles Programm: im ersten Teil wird Brahms‘ Variationen und Fuge nach einem Thema von Händel op. 24 zu hören sein, es folgt Beethovens Klaviersonate Nr. 3 op. 2. Das Konzert endet, nach der Pause, mit Chopins Klaviersonate op. 58.

Für Frau Biret hat der Auftritt in Schloss Nordkirchen Konzert eine besondere Bedeutung, denn sie wird bei dieser Gelegenheit nicht nur ihr Können am Klavier zeigen, sondern auch ihre soeben fertig gestellten Biographie vorstellen und signieren, die der französische Autor Dominique Xardel schrieb. Die deutsche Übersetzung der Interview-Biografie mit einem Vorwort von Peter Cossé beschreibt das Leben der Idil Biret in all seinen faszinierenden, kosmopolitischen Facetten und erscheint am 01. Oktober im Staccato-Verlag (ISBN 978-3-932976-31-5).

Idil Biret ist eine der wenigen Frauen, die in der Welt des Klaviers über Jahrzehnte ihre Position auf den Weltbühnen behaupten konnten. Bislang wurde wenig ist über ihr bewegtes Leben, über ihr musikalisches Denken und ihre ersten Schritte aus ihrer türkischen Heimat ins westliche Ausland bekannt. Diese Lücke wird nun geschlossen, und das Konzertpublikum erlebt sie in der Atmosphäre des Festsaals der Oranienburg besonders intensiv.

Hörspiele oder Hörbücher selbst zu produzieren ist einfacher als oft angenommen, der technische Aufwand im Vergleich zum Video gering und die Ergebnisse trotzdem schön und anregend, sei es als Geschenk für sich oder für andere.

Im zweitägigen Workshop werden Ideen formuliert, Material gesammelt, ein Skript geschrieben, die Texte selbst eingesprochen, geschnitten und mit Geräuschen gemischt, die für die richtige Atmosphäre sorgen.

Der Workshop soll dazu befähigen, später am heimischen Computer eigene Hörspiele aufzunehmen und zu schneiden. Das erstellte Audiomaterial ist im Radio sendefähig und kann sowohl als Anregung für eine spätere Berufswahl oder die Mitarbeit im Bürgerfunk verstanden werden.

Der Workshop findet im Medien Kunst Raum Unna statt, eine Einrichtung der Kulturbetriebe Unna:

Dozent: Thomas Schmidt
Kosten 39 Euro/ erm. 26 Euro, 2 x 5h, Sa./So 13./14. Oktober
Anmeldeschluß: 2. Oktober 2007
Teilnehmer: 5-10
Kursnummer: 7.601
Kontakt: 02303/103714
Veranstaltungsort: Zentrum für Information und Bildung, Lindenplatz 1, 59423 Unna

Weitere Buchbesprechungen im Lesertreff: