King of Bollywood

Erstellt am: Oktober 4th, 2007

Shah Rukh Khan und die Welt des indischen Kinos.

Filmkritikerin Anupama Chopra erzählt Shah Rukh Khans einzigartige Erfolgsgeschichte – vom Niemand zum begehrtesten Schauspielstar Indiens, der zur Identifikationsfigur und Projektionsfläche einer ganzen Nation wurde. Das Buch entführt seinen Leser auf einen fesselnden Streifzug durch die indische Film- und Kulturgeschichte. Eine kulturelle Offenbarung – nicht nur für Bollywood-Fans.

Ab Januar 2008 im Buchhandel.

Wir privatisieren uns zu Tode

Erstellt am: Oktober 4th, 2007

Deutschland befindet sich im Privatisierungsrausch: Krankenhäuser, Post, Bahn, Elektrizitätswerke, Sozialwohnungen – alles muss raus. Nur ein schlanker Staat, heißt es in der neoliberalen Logik, ist ein guter Staat, und es gibt nichts, was die Privaten nicht besser könnten. Was sich das Gemeinwesen über Generationen mit Steuergeldern aufgebaut hat, wird von der Politik für schnelles Geld verkauft. Das „Tafelsilber“ wird verscherbelt, um Haushaltslöcher zu stopfen. Fundamentale Aufgabenbereiche der Daseinsfürsorge werden an private Investoren losgeschlagen, die angeblich alles billiger und vor allem besser können: bürgernah sein, wirtschaftlich agieren und effizienter entscheiden. Doch was passiert, wenn private Krankenhäuser Pleite gehen, Schienennetze marode und Mülltonnen nicht mehr geleert werden? Rüdiger Liedtke zeigt, wie weit die Privatisierungswelle geht – und warum das nicht gut gehen kann.

WIR PRIVATISIEREN UNS ZU TODE von Rüdiger Liedtke

1937 ergreift Stalin eine Maßnahme, die es den Feinden schwer machen soll, Wotkinsk, Geburtsort Tschaikowskis und Mittelpunkt der russischen Rüstungsindustrie, zu zerstören. Er lässt die Stadt ein zweites Mal erbauen, 52 Kilometer entfernt von der ersten, mit zweitem Schwanensee, mitsamt zweitem Geburtshaus Tschaikowskis, zweitem Klavier, Bett, und zweiten Originalpartituren – nicht aber den riesigen Munitionsfabriken, die nur unter Wotkinsk I liegen und nun fieberhaft erweitert werden. Wotkinsk, die Erste, war fortan auf keiner Karte mehr zu finden. Die alten Bewohner und die neuen, als Arbeiter der Elektroindustrie angeheuert und dann in die Geisterstadt eingemauert, durften mit der Außenwelt keinen Kontakt aufnehmen. 1977 verschwindet ein Enkel Tschaikowskis auf der Suche nach Spuren des Großvaters – ahnungslos – im Nichts. Das ist nur eine der vielen, ineinander verwobenen Geschichten aus Thomas Harlans DIE STADT YS. Sie haben Titel wie Iyob, Das ewige Leben des Y.K.M, Schwanensee, Iwan der Blöde, Die Hunde von Rho und Die Stadt Ys. Ihre Helden sind Apparatschiks, Heroen, Bienen, Idioten, Künstler, Städte und Grenzen. Schauplätze sind Kasachstan, der Ural, die kurische Nehrung, Vietnam und die Grenze zum Iran und sie lassen eine Welt zu Literatur gerinnen, die seit 1989 verschwunden ist, aber ewig im historischen Gedächtnis bleiben wird: Die Welt des Sowjetischen Reiches und seiner Satellitenstaaten.

DIE STADT YS von Thomas Harlan

Praxiswissen Flash CS3 bei O’Reilly

Erstellt am: Oktober 4th, 2007

„Praxiswissen Flash CS3“ ist eine Einfuehrung fuer all diejenigen, die HTML-Grundkenntnisse besitzen und einen schnellen und praxisbezogenen Einstieg in Flash suchen. In verstaendlichen Worten stellt Ihnen der Autor alle wichtigen Features von Flash CS3 vor und demonstriert sie anhand eines durchgängigen Beispiels im praktischen Einsatz.

Fuer die Neuauflage wurde dieses Buch komplett ueberarbeitet und alle zentralen neuen Funktionen der aktuellen Flash-Version aufgenommen. So wurde der Band beispielsweise um Informationen ueber den verbesserten Import von Photoshop- und Illustrator-Dateien und die optimierte Skriptsteuerung von Flash mit ActionScript ergaenzt.

3. Auflage, Sascha Kersken
ISBN 978-3-89721-721-8
416 Seiten, inkl. DVD, 24.90 EUR

Mehrere Tage hat der Chef der Deutschen Bahn Hartmut Mehdorn dem Publizisten Dr. Hugo Müller-Vogg Rede und Antwort gestanden. Keine Frage zur Person, zur Lage des Unternehmens und zum bevorstehenden Börsengang blieb unbeantwortet. Am Ende stand eine Gesprächsbiografie, die der Verlag HOFFMANN UND CAMPE am 8. Oktober um 11.00 Uhr in der Dresdner Bank am Pariser Platz in Berlin vorstellen wird. Als Laudator bewertet Dr. Klaus Zumwinkel, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Post AG, Leben, Handeln und Denken seines Kollegen Hartmut Mehdorn.

Mehdorn steht seit 1999 an der Spitze der Deutschen Bahn. Er konnte in dieser Zeit den Umsatz verdoppeln und den früher defizitären Konzern nachhaltig in die Gewinnzone steuern. Die Deutsche Bahn wurde unter Mehdorns Führung zu einem der weltweit führenden, modernen Mobilitäts- und Logistikunternehmen.

Die Gesprächsbiografie „Diplomat wollte ich nie werden“ beleuchtet Hartmut Mehdorn aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln: Als Kämpferund Macher, als Teamplayer und als Privatmann. Auf 224 Seiten wird ein spannendes Stück deutscher Wirtschaftsgeschichte geschrieben und ein intensiver Blick hinter die Kulissen der Deutschen Bahn geworfen.

Hartmut Mehdorn, Dr. Klaus Zumwinkel und Dr. Hugo Müller-Vogg stehen im Anschluss an die Buchvorstellung für Fragen zur Verfügung.

Hartmut Mehdorn
„Diplomat wollte ich nie werden.“
Ein Gespräch mit Hugo Müller-Vogg
224 Seiten, gebunden
Mit Bildteil
EUR 17,95 [D] / EUR 18,50 [A] / sFr. 31,90
ISBN 978-3-455-50047-9

Diesmal scheint dem Buchautor Torsten Schwarz ein besonderer Coup gelungen zu sein: Über einhundert nicht ganz unbekannte Online-Marketing-Profis hat er für seinen „Leitfaden Online-Marketing“ als Autoren antreten lassen. Herausgekommen ist ein 1,6-kg-Wälzer, der nicht nur durch sein Gewicht erschlägt. „Erstmals ist es gelungen“ so der Herausgeber „das Wissen dieser Branche kompakt zusammen zu führen“.

Das ist auch notwendig, denn Online-Werbung wächst derzeit zehnmal schneller als alle anderen Werbemittel. Entsprechend groß ist auch der Bedarf an einem solchen Nachschlagewerk. Das Buch schoss sofort nach Erscheinen nach oben auf die Bestsellerliste der Online-Marketing-Bücher bei Amazon. Auch der Gratisdownload des ersten Kapitels unter
http://www.marketing-boerse.de/Info/details/LeitfadenOM
wird rege genutzt.

Die Bandbreite der Themen reicht von der Toppositionierung in Suchmaschinen über die Gestaltung von Online-Shops bis zu Mobile-Marketing, Targeting oder Social Commerce. Trotz der Themenfülle liest es sich zügig. Die Randbemerkungen machen das Buch auch für Schnellleser attraktiv. Die Zusammenfassungen der fünfzehn Kapitel geben einen schnellen Überblick darüber, was an den einzelnen Themen wichtig ist.

Die Beiträge sind überwiegend sehr praxisnah geschrieben. „Vieles lässt sich sofort umsetzen und oft sind nützliche Checklisten mitgeliefert“ sagt die Verlegerin Gabriele Braun. Wer die Liste der über einhundert Autoren überfliegt, merkt schnell, dass es sich hier um das Who-is-Who der deutschsprachigen Onlinebranche handelt. Es sind sowohl Fachbuchautoren als auch Experten aus den spezialisierten Unternehmen sowie Wissenschaftler.

Leitfaden Online-Marketing
Herausgeber: Torsten Schwarz 853 Seiten, Preis: 39,90 Euro, gebunden ISBN 10: 300020904-2 ISBN 13: 978-300020904-8 September 2007, Verlag: marketing-BÖRSE, Waghäusel.

Die Jazzmusiker und ihre drei Wünsche

Erstellt am: Oktober 2nd, 2007

Inzwischen ist sie eine Legende, die Baronesse mit dem klingenden Namen Pannonica de Koenigswarter, genannt „Nica“ – die Freundin, Vertraute und Mäzenin der großen Jazzer im New York der 50er und 60er Jahre. Ein zu Lebzeiten der Baronesse unrealisiertes Buchprojekt erscheint nun auch in deutscher Übersetzung: Mit einer Polaroidkamera porträtierte „Nica“ ihre Musikerfreunde, Thelonious Monk, John Coltrane, Ornette Colemann, Miles Davis und viele andere, und fragte nach ihren drei größten Wünschen. Das Ergebnis ist eine beeindruckende Dokumentation der damaligen Jazzszene, die in Frankreich von der Academie du Jazz zum Buch des Jahres 2006 gewählt wurde.

Fotografiert und notiert von Baronesse Pannonica de Koenigswarter
Übers.: M. Müller
320 S. 200 Abb. Best.-Nr. 10653
€ (D) 34,90 / € (A) 35,90 * / sFr 60,40 *
Deutsche Erstausgabe

Quelle: Reclam

Nur sechs Flugstunden von Europa entfernt lockt eine in jeder Hinsicht exotische Welt: Moderner Gigantismus neben einer Kultur aus Tausendundeiner Nacht sorgen für einen einzigartigen Kontrast in den sieben Vereinigten Arabischen Emiraten: Dubai ist der einzige Ort auf der Welt, an dem man an einem Tag Wasserski, Ski- und Sanddünenski fahren kann. Doch auch die alten orientalischen Traditionen können hier gefahrlos erlebt werden: Kriminalität existiert quasi nicht. Die Wüste lockt zu spannenden Offroad-Safaris, und die Unterwasserwelt fasziniert durch herrliche Tauch- und Schnorchelplätze.
Das neue Iwanowski’s Reisehandbuch „Vereinigte Arabische Emirate“ stellt die Einzigartigkeit dieses Reiseziels vor, das auch Individualurlaubern noch viel Unbekanntes zu bieten hat. Ein Extra-Kapitel mit Tourenvorschlägen beschreibt nicht nur verschiedene Routen, sondern auch alles Wissenswerte zu Offroad-Fahrzeugen und Wüstensafaris. Weitere Extra-Kapitel geben alle wichtigen Informationen zum Tauchen und zum Shopping, dem „Nationalsport“ der Emirate.

Iwanowski’s Reisehandbuch: Barcelona

Erstellt am: Oktober 2nd, 2007

Barcelona zählt zu den fünf beliebtesten Europa-Zielen für deutsche Städtereisende*. Und das mit Recht: Kaum eine Stadt ist so vielfältig wie die katalanische Hauptstadt am Mittelmeer: Mediterran und kosmopolitisch, extravagant und lebenslustig, charmant und geschäftstüchtig – Barcelona erfindet sich ständig neu, ohne dabei sein ursprüngliches katalanisches Wesen zu verlieren.
Gerade dieser Kombination der prickelnden Gegensätze spürt Maike Stünkel, die Autorin des neuen Iwanowski’s Reisehandbuch „Barcelona & Umgebung“, nach. Der rund 350 Seiten starke Reiseführer zeigt die vielen Facetten der Stadt und gibt viele ausgewählte praktische Reisetipps zu Restaurants, Hotels und Sehenswürdigkeiten, die auf 27 Karten gleich eingezeichnet sind.

Eine erste Orientierung bietet die Kurzcharakterisierung der einzelnen Stadtviertel sowie die Tourenvorschläge für ein Wochenende, für drei oder für fünf Tage. Eine aktuelle Preisübersicht auf den „Grünen Seiten“ dient als Orientierungshilfe für das Reisebudget.

Um Photoshop mit den Augen eines erfahrenen Fotografen zu sehen, brauchen Sie etwas Talent und einige besondere Qualifikationen. In seinem Buch „Adobe Photoshop CS3 für Fotografen“ präsentiert Martin Evening sorgfältig ausgewählt und ausgewogen seine Erfahrungen und sein Expertenwissen sowohl zum Thema Fotografie als auch zu Photoshop.
„Adobe Photoshop CS3 hat sich zu einem Programm entwickelt, das mit allen Werkzeugen ausgestattet ist, die ein Fotograf benötigt. Mein Ziel ist es, Ihnen aus der Sicht eines Fotografen zu zeigen, was Sie mit Photoshop CS3 tun können und wie Sie es effektiv nutzen.“ – so Star-Fotograf und Bestsellerautor Martin Evening.

Adobe Photoshop CS3 für Fotografen – Handbuch für professionelle Bildgestalter
Dieses Buch liefert Tipps, wie Sie noch effektiver mit Photoshop arbeiten können. Es ist eine hervorragende Photoshop-Referenz, wobei der Schwerpunkt jedoch immer auf der Fotografie liegt. Das Handbuch ist zugleich eine Goldgrube der digitalen Bildbearbeitung und birgt wahre Schätze an neuen Ideen und professionellen Techniken.

„In dieser Auflage stelle ich Ihnen alles vor, was neu in Photoshop CS3 ist. Beim Schreiben des Buches habe ich versucht, nicht allzu viel Photoshop-Wissen vorauszusetzen. Die Kapitel sind so aufgebaut, dass Sie einem typischen Arbeitsablauf folgen. Ich beginne mit einer Einleitung zur Photoshop-Benutzeroberfläche und arbeite mich bis zur Druckausgabe und der Bildverwaltung am Ende des Buches vor.

Die Techniken, die ich in diesem Buch beschreibe, habe ich im Laufe der Zeit entwickelt – sie reflektieren die aktuellen Ansprüche und Gedanken. In dieser Auflage des Buches habe ich mein Augenmerk auf den veränderten Arbeitsablauf von Fotografen in Photoshop gelegt – und konzentriere mich besonders auf das bei Fotografen so beliebte Raw-Format.“ – so Photoshop-Experte Martin Evening.

Weitere Buchbesprechungen im Lesertreff: