Um die Ajax-Programmierung für ASP.NET-Entwickler zu vereinfachen, hat Microsoft das Framework ASP.NET AJAX eingeführt, in dem zahlreiche Werkzeuge, Schablonen und Steuerelemente zum Erstellen von Ajax- gesteuerten Webseiten integriert sind. Programmieren mit ASP.NET AJAX bietet Webentwicklern einen praxisorientierten Einstieg in die Arbeit mit diesem Framework. Bestseller-Autor Christian Wenz versteht es, die Konzepte hinter Ajax Lesern mit den unterschiedlichsten Vorkenntnissen zugänglich zu machen. Zunächst erläutert er Technologien wie JavaScript, XMLHttpRequest und JSON, dann stellt er das Framework anhand von zahlreichen Beispielen vor und zeigt, wie es verwendet wird, um Web 2.0-fähige Webseiten zu entwickeln.

Second Life – Das Buch zum zweiten Leben

Erstellt am: September 26th, 2007

Sinkende Nutzerzahlen, verwaiste Firmendependancen und pornografische Inhalte: Nach einem explosionsartigen Boom führt der Begriff Second Life derzeit nur noch zu kollektivem Abwinken. Trotzdem wird weiter an der virtuellen Welt gebaut, und Fachleute sprechen der 3D-Welt großen Einfluss auf die Zukunft zu.

Viele Second Life-User kommen jedoch nach ihrem ersten Besuch nicht wieder. Sie haben zwar gelernt, wie sie ihre Frisur wechseln, irrten dann aber ziellos durch leere Kulissen. Denn die Suche nach spannenden Orten und empfehlenswerten Events gestaltet sich schwierig, und kennen User sich nicht richtig aus, geht die Faszination schnell verloren.

Olivia Adler und Oliver Gassner haben daher ein Büchlein verfasst, das zu kuriosen Sehenswürdigkeiten führt und erklärt, wo man Gleichgesinnte trifft und wo man etwas erleben kann.

Second Life
Das Buch zum zweiten Leben
Olivia Adler & Oliver Gassner
1. Auflage September 2007
ISBN 978-3-89721-725-6
136 Seiten, komplett in Farbe
EUR 14.90

Second Life ist als Online-Plattform ebenso beliebt wie umstritten.
Skeptiker halten Second Life für kommerziell oder angesichts der realen Welt einfach für überflüssig, Befürworter feiern die Freiheiten in der virtuellen Welt und schätzen die Möglichkeit, sich selbst und die eigene Umgebung neu zu erfinden.

In diesem Buch bieten zwei erfahrene Second Life-Bewohner dem Leser eine geführte Tour durch Second Life und geben einen Einblick in einige von ihnen ausgewählte Kulturen und Communities. Für alle, die Second Life aus erster Hand kennenlernen möchten, haben sie technische Tipps rund um Fortbewegung, Orientierung und Kommunikation von Avataren zusammengetragen. Und da das liebe Geld auch in Second Life eine wichtige Rolle spielt, befasst sich ein Kapitel explizit mit Geschäftsmodellen und Marketingmöglichkeiten, die den kulturellen, architektonischen und wirtschaftlichen Gegebenheiten in Second Life am besten entsprechen.

Neues von Tom DeMarco & Co.

Nerd, Überflieger, Bandit, Leckermaul, Zicke, Primadonna, Wichser, Workaholic … Wir kennen viele Begriffe, die menschliches Verhalten im Alltag anschaulich beschreiben. Für das Verhalten von Menschen in Projekten kennen wir solche Begriffe nicht. Bis jetzt.

Die Atlantic Systems Guild – die Leute, die u.a. die Bücher „Der Termin“, „Wien wartet auf Dich“, „Mastering the Requirements Process“ geschrieben haben – haben jetzt Tausende von Projekten unter die Lupe genommen. Sie zeigen, wie das Verhalten von Projektteams und das ihrer Mitglieder und Manager die Ergebnisse des Projekts bestimmen können. Dabei wird deutlich, dass Projekte oft durch unbewusste Verhaltensweisen in Schwierigkeiten geraten. Umgekehrt gelingen Projekte normalerweise, wenn sich Projektteams so verhalten, dass es sich positiv auf ihre Arbeit auswirkt.

Das Buch belehrt nicht, sondern hilft Projektteams, projektschädliches und -förderliches Verhalten wahrzunehmen und das eigene Verhalten (oder das von Kollegen) so zu ändern, dass ihrem Projekt mit höherer Wahrscheinlichkeit Erfolg beschert ist.

Leitfaden Online Marketing – Buchtaufe auf der OMD

Erstellt am: September 25th, 2007
leitfaden_online_marketing.jpg

Online-Werbung gilt als der am stärksten wachsende Posten in der Budgetplanung. Dass die Möglichkeiten im Online-Marketing nicht auf Banner und Textanzeigen beschränkt sind, beweist der brandneue „Leitfaden Online Marketing“, herausgegeben von Dr. Torsten Schwarz. Neben Trends und deren konkrete Einsatzszenarien für Unternehmen, erläutern die Autoren anhand von Praxisbeispielen, was sich bisher bewährt hat. Zu den Autoren, die das bei der OMD 2007 erstmals vorgestellte Buch mit ihrem Know-How unterstützt haben, zählen auch zahlreiche Experten des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

„Derzeit wachsen die Ausgaben für Online-Werbung etwa zehnmal so stark wie für die klassischen Werbeträger TV, Print und Radio. Immer höher werden die Budgetanteile, die Unternehmen für Bannerwerbung, Suchmaschinen- und Affiliate-Marketing ausgeben“, so Harald Fortmann (advertising.com GmbH), Vizepräsident des BVDW und Vorsitzender der Fachgruppe Performance Marketing, über seinen Beitrag zum Thema Marktentwicklung im Bereich Online-Marketing. Einer der entscheidenden Faktoren für das Wachstum ist für BVDW-Präsident und Mitautor Arndt Groth (ePages Software GmbH) die Entwicklung des Online-Handels. „Der Erfolg des E-Commerce bedingt in entscheidendem Maße den des Online-Marketings. Hierbei ist oft das Design des Onlineshops entscheidend und stellt einen zentralen Erfolgsfaktor dar“.

Andrea Schulz (artundweise), Leiterin des BVDW-Arbeitskreises Zukunftstrends, beschäftigt sich dagegen mit der Frage, wie online generierte Interessenten in Kunden „umgemünzt“ werden können. Eine Herausforderung, der sich angesichts immer höherer Werbebudgets bei sinkender Effizienz ihrer Ansicht nach mehr und mehr Unternehmen stellen müssen. In anderen Beiträgen kommen weitere renommierte BVDW-Experten zu Wort. So behandelt BVDW-Vizepräsident Matthias Ehrlich (United Internet Media) die Fortschritte der Online-Werbung, Jörg Rensmann (infoMantis GmbH, Fachgruppe Services und Innovationen) RSS-Technologien und ihre Möglichkeiten, Thomas Brommund (contentmetrics, Fachgruppe Performance Marketing) das Thema Web-Controlling und Olav Waschkies (Pixelpark AG, Leiter des Arbeitskreises Mobile Internet) professionelle Produkt- und Unternehmenspräsentationen in Second Life. Weitere BVDW-Experten sind der OVK-Vorsitzende Paul Mudter (InteractiveMedia CCSP GmbH) und die AK-Leiter Carsten Sander (Tomorrow Focus), Alexander Schott (United Internet Media) und Nils Hachen (denkwerk).

„Bisher fehlte eine Zusammenfassung des Wissens rund um Online-Marketing. Zwar gibt es eine Reihe exzellenter Fachbücher über Teilaspekte, aber kein Kompendium aller Bereiche“, erklärt der Herausgeber Dr. Thorsten Schwarz die Grundidee seiner neuen Publikation. Als Standardwerk ist der „Leitfaden Online Marketing“ ein absolutes Muss für Online-Marketing-Spezialisten und solche, die es werden wollen, denn es bündelt das aktuelle Wissen einer ganzen Branche. Erhältlich ist das rund 900 Seiten umfassende Werk für 39,90 Euro. Zudem bietet der BVDW mit Unterstützung von der advertising.com Deutschland GmbH eine Sonderauflage des Leitfadens an. Die offizielle Präsentation findet am 26. September 2007 auf der OMD 2007 in Düsseldorf statt. Dabei werden auch die Autoren des BVDW für ein Gespräch zur Verfügung stehen.

paul.jpg

Sie fühlen sich motivationslos? Ihnen fehlt der Antrieb, die Sachen beim Schopf zu packen? – Das neue Buch des erfolgreichen Motivationstrainers Dirk Schmidt soll Abhilfe schaffen: In „Paul der Motivator“ gibt Dirk Schmidt die besten Tipps für tägliche Erfolgserlebnisse (erschienen im Verlag Carl Ueberreuter).

Dirk Schmidt (Protagonist der fünfteiligen RTL-Doku „Der Motivator“): „Paul und mit ihm das Buch zeigt den Menschen, wie sie glücklicher und gelassener ihren Tagesablauf gestalten können. Paul ist der Tiger in unserem Herzen, der die Begeisterung und das Glück in unserem Leben erhöht. Er ist der geborene Optimist.“

Zielgruppe des Buches sind, so Dirk Schmidt, „alle Menschen, die glücklicher und gelassener ihren Tagesablauf gestalten wollen“. Für Dirk Schmidt steht jedoch nicht die schnelle Hau-Ruck-Methode im Vordergrund: „Paul der Motivator zielt auf eine nachhaltige und langfristige Verhaltensänderung. Das Buch bietet praktische Übungen und unterstützt die Leser dadurch bei der Entfaltung ihres vollen Potenzials.“

Dirk Schmidts Credo:
„Du musst immer einmal mehr aufstehen als du hingefallen bist.“

Mit „Zwiespalt “ und „Im Kreis des Vertrauens“ erscheinen am 26. Oktober bei Universal Music zwei weitere Folgen der mehrfach ausgezeichneten Hörspielserie GABRIEL BURNS, in denen die Ereignisse rund um den Journalisten Steven Burns den Zuhörer erneut in die Abgründe dunkler mysteriöser Welten ziehen …

Nach prominenten Gastsprechern wie Bela B., Smudo oder Jimmy Pop, gelang es Regisseur und Produzent Volker Sassenberg nun auch Henning von den H-BLOCKX für die Kultserie Burns zu begeistern. In Folge 27 „Zwiespalt“ hat er den Part des Barkeepers Max übernommen.

Gabriel Burns, „Zwiespalt“, Folge 27:
Die Wiese hinter dem kleinen Spielplatz führte übergangslos auf einen Friedhof. Ein Meer von Kerzen tauchte die Grabmäler in goldenes Feuer. Es war die Nacht des Hundes, die Nacht der toten Kinder …

Er wurde seiner letzten Widerstände beraubt…und der Hoffnung auf einen Ausweg. Gabriel…das war sein letzter Gedanke. Er war Gabriel! Er diente dem Großen Plan!

Gabriel Burns, „Im Kreis des Vertrauens“, Folge 28:
Dreckiger Schnee spritzte über das Gesicht des Toten, als sich die Räder des Jeeps wieder in Bewegung setzten. Entlang der Hügelkette fraßen sich Gräber wie Brandmale in den Winter. Ganze Landstriche waren entvölkert … aber die Regierung in Bukarest schwieg.

Der Mann im Dormitorium sank weinend auf die Knie, den Blick zum rußgeschwärzten Gebälk des Dachstuhls gerichtet. Nadeln bohrten sich in seine Kopfhaut. Eine Stimme aus fernen Tagen erwachte zu brüchigem Leben und mit ihr der Drang, zu töten …

Es existiert! Existiert in unseren Träumen, lebt von der Nacht und von unserer Furcht.

Die Kammermusikreihe zum 20jährigen Bestehen von NAXOS wird fortgesetzt:
Idil Biret spielt am 30. September 2007 ab 18.00 Uhr in der Oranienburg auf Schloss Nordkirchen und stellt dort ebenfalls ihre soeben fertig gestellte Biografie vor.

Nach fast genau drei Jahren ist Idil Biret endlich wieder im Münsterland zu hören: im Herbst 2004 wurde sie für Ihr Galakonzert in der Benediktinerabtei Gerleve gefeiert, am 30. September 2007 wird die Weltklasse-Pianistin ab 18 Uhr ein Solokonzert aus Anlass des 20. Jubiläums ihres Stammlabels NAXOS geben. Das Konzert, das in der Oranienburg des Barockschlosses Nordkirchen zu hören sein wird, ist ein Highlight der gemeinsamen Kammermusikreihe des Klassik-Labels NAXOS und der Veranstaltergemeinschaft der Schlosskonzerte Nordkirchen.

Idil Biret, die international renommierte, in Ankara geborene Pianistin, die für ihre Chopin-Interpretationen unlängst mit der Verdienstmedaille des Polnischen Staates ausgezeichnet wurde, trägt in der Türkei den Ehrentitel einer Ersten Pianistin, weshalb dieses Konzert auch in Kooperation mit dem Türkischen Generalkonsulat Münster veranstaltet wird.

Idil Biret wurde schon früh zu einer herausragenden kulturellen Botschafterin ihres Geburtslandes. Bereits als Elfjährige gab sie zusammen mit dem großen Wilhelm Kempff ein umjubeltes Konzert in Paris. Am dortigen Konservatorium schloss sie im Alter von nur fünfzehn Jahren ihr Studium bei Nadia Boulanger mit Auszeichnung ab. Sie vervollständigte ihre Ausbildung dann bei Alfred Cortot, wobei Wilhelm Kempff Zeit seines Lebens ihr Mentor und Berater blieb.
Eine bespiellose internationale Karriere, zahlreiche Preise und Konzerte mit Größen wie Pierre Monteux oder Yehudi Menuhin folgten.

Idil Biret präsentiert in der Oranienburg ein sehr virtuoses und anspruchsvolles Programm: im ersten Teil wird Brahms‘ Variationen und Fuge nach einem Thema von Händel op. 24 zu hören sein, es folgt Beethovens Klaviersonate Nr. 3 op. 2. Das Konzert endet, nach der Pause, mit Chopins Klaviersonate op. 58.

Für Frau Biret hat der Auftritt in Schloss Nordkirchen Konzert eine besondere Bedeutung, denn sie wird bei dieser Gelegenheit nicht nur ihr Können am Klavier zeigen, sondern auch ihre soeben fertig gestellten Biographie vorstellen und signieren, die der französische Autor Dominique Xardel schrieb. Die deutsche Übersetzung der Interview-Biografie mit einem Vorwort von Peter Cossé beschreibt das Leben der Idil Biret in all seinen faszinierenden, kosmopolitischen Facetten und erscheint am 01. Oktober im Staccato-Verlag (ISBN 978-3-932976-31-5).

Idil Biret ist eine der wenigen Frauen, die in der Welt des Klaviers über Jahrzehnte ihre Position auf den Weltbühnen behaupten konnten. Bislang wurde wenig ist über ihr bewegtes Leben, über ihr musikalisches Denken und ihre ersten Schritte aus ihrer türkischen Heimat ins westliche Ausland bekannt. Diese Lücke wird nun geschlossen, und das Konzertpublikum erlebt sie in der Atmosphäre des Festsaals der Oranienburg besonders intensiv.

Hörspiele oder Hörbücher selbst zu produzieren ist einfacher als oft angenommen, der technische Aufwand im Vergleich zum Video gering und die Ergebnisse trotzdem schön und anregend, sei es als Geschenk für sich oder für andere.

Im zweitägigen Workshop werden Ideen formuliert, Material gesammelt, ein Skript geschrieben, die Texte selbst eingesprochen, geschnitten und mit Geräuschen gemischt, die für die richtige Atmosphäre sorgen.

Der Workshop soll dazu befähigen, später am heimischen Computer eigene Hörspiele aufzunehmen und zu schneiden. Das erstellte Audiomaterial ist im Radio sendefähig und kann sowohl als Anregung für eine spätere Berufswahl oder die Mitarbeit im Bürgerfunk verstanden werden.

Der Workshop findet im Medien Kunst Raum Unna statt, eine Einrichtung der Kulturbetriebe Unna:

Dozent: Thomas Schmidt
Kosten 39 Euro/ erm. 26 Euro, 2 x 5h, Sa./So 13./14. Oktober
Anmeldeschluß: 2. Oktober 2007
Teilnehmer: 5-10
Kursnummer: 7.601
Kontakt: 02303/103714
Veranstaltungsort: Zentrum für Information und Bildung, Lindenplatz 1, 59423 Unna

Im Verlauf der vergangenen Jahrtausende hat der Mensch einen tiefen Sinn für Abbildungen, Verfremdung und Farben entwickelt. Daher muss ein Fotograf heutzutage über umfassendes Wissen verfügen, um seine Fotos mit den aktuellen Mitteln optimal gestalten zu können. Die digitale Technik bietet – beispielsweise im Vergleich zur klassischen Fotografie – eine größeren Anzahl sowie raffiniertere Möglichkeiten an, um eine Bildidee in ein Foto umzusetzen.

Auch Adobes große Bildbearbeitungssoftware Photoshop erhält immer mehr Werkzeuge und Erweiterungen. In der aktuellen Version CS3 gibt es erstmals Photoshop in zwei Versionen: Die normale Fassung »Photoshop CS3« sowie »Photoshop CS3 Extended«, die zusätzliche Funktionen vor allem für Video- und Produktgestalter bietet.

Um der Vielzahl an Möglichkeiten Herr werden zu können, gibt Heico Neumeyers Standardwerk zur Bildbearbeitung – das „Adobe Photoshop CS3“-Kompendium – sowohl Hobby- als auch Profi-Fotografen Tipps, Werkzeuge und Techniken an die Hand, die zu besseren und professionelleren Bildern führen.

Adobe Photoshop CS3 – Kompendium
Pixelperfektion von Retusche bis Montage

Das Photoshop-Kompendium gilt seit langem als Standardwerk und wurde 2004 mit dem deutschen Fotobuchpreis ausgezeichnet. Aus der Sicht eines erfahrenen Fotografen gibt Heico Neumeyer auch Berufskollegen wichtige Tipps und Hinweise, wie sie möglichst schnell zu einer professionellen Bildoptimierung kommen. Das Kompendium ermöglicht aber auch Photoshop-Novizen einen schnellen Einstieg in die elektronische Bildverarbeitung und -optimierung und dient dabei gleichzeitig als Nachschlagewerk.

Zur aktuellen Version Photoshop CS3 erscheint das Photoshop-Kompendium völlig überarbeitet. Dabei festigt es seinen Ruf als treffsichere Suchmaschine im ausufernden Photoshop-Universum – mit vielen neuen Bildbeispielen und Profitricks.

Das komplett vierfarbige Handbuch bietet die umfangreichste Photoshop-Wissens-Ressource: Sie erhalten den gesamten Photoshop-Funktionsumfang – versehen mit unzähligen Tipps und Tricks, vielen neuen Bildbeispielen, aktuelle Trends – so etwa Raw-Entwicklung, HDR, Smart Filter und alle Neuheiten der Version CS3 – aus der langjährigen Praxis des Autors. Neumeyer beschreibt nicht nur die neuen Werkzeuge, die neuen Filter und die neuen Techniken, sondern er führt auch anhand von Beispielen Schritt für Schritt Workshops durch.

Dieses Kompendium behandelt sowohl die Version Adobe Photoshop CS3-Standard als auch alles, was die Adobe Photoshop CS3 Extended-Version zusätzlich an Möglichkeiten hergibt. Sowohl anschaulich dargestellte Theorie als auch Workshops zu ausgewählten Themen begleiten Sie in dieser ultimativen „Bibel der Bildgestaltung“.

Der „Service“-Teil bietet weitere Grundlagen und Informationen, darunter „Photoshop auf Leistung trimmen“, „Photoshop bedienen“, alles über „Dateiformate“ und den Abschnitt „Photoshop CS3 – neu, geändert, kommentiert“.

Das Buch richtet sich an Grafiker, die mit der Erstellung und Konzipierung von Web-Projekten betraut sind. Es stellt eine Art Leitfaden dar.

Als Comic- und TV-Serien-Heldin machte die kämpferische Streiterin für die gerechte Sache, Witchblade, die Trägerin der magischen Klinge, bereits Karriere. Jetzt beginnt für sie eine neue Zukunft: Witchblade, die Anime-Serie und die Witchblade Manga-Serie starten bei Panini.

1995 erdachte das Kreativ-Team Marc Silvestri und Michael Turner, zusammen mit David Wohl und Brian Haberlin, die Heldin Witchblade:

Dabei kommt die New Yorker Polizistin Sara Pezzini in den Besitz eines mystischen Artefakts, der Witchblade. Ein magisches Schwert – Pendant zu Excalibur – das nur von einer Frau getragen werden kann und sich über die Jahrhunderte die stärksten Frauen der Geschichte als Trägerinnen erwählte, um gegen das Unrecht zu Felde zu ziehen. Die Fähigkeiten des Schwertes sind phänomenal – allerdings auch nur schwer zu kontrollieren…

Die Comic-Serie fand schnell viele Freunde und erschien in den USA monatlich bei Top Cow/Image, darüber hinaus gab es eine ganze Reihe von Crossovers mit Helden anderer Comic-Universen. Sogar die TV-Macher wurden auf den Charakter aufmerksam und kreierten eine Witchblade TV-Serie, die auch in Deutschland, wenngleich mit verhaltenem Erfolg, gezeigt wurde.

Neuen Schwung erhielt der Witchblade-Kult als 2006 im japanischen Fernsehen die erste von 26 Witchblade Anime-Episoden anlief. Die Serie wurde von den bekannten GONZO-Studios produziert und die Handlung in die Zukunft, ins Jahr 2100 verlegt. Parallel dazu startete auch eine Manga-Serie, die ursprünglich als 1:1-Umsetzung der Anime-Serie geplant war, dann aber doch nur mit der neuen Hauptdarstellerin und eigenständigem Plot umgesetzt wurde:

Takeru ist die Heldin der Zukunft – ein normales japanisches Schulmädchen, die in einem buddhistischen Kloster aufwächst, bis die Witchblade sie als neue Trägerin auswählt und das Leben des Mädchens völlig aus den Fugen gerät…

In den USA erregten beide Adaptionen großes Interesse – nicht nur bei den Witchblade-Anhängern, sondern insbesondere auch bei der großen Manga & Anime Fan-Gemeinde.

Dem Panini Verlag ist es nun außergewöhnlich schnell gelungen, für die fiebernden deutschen Fans sowohl die Anime-Serie (Label: Panini Video) als auch die Mangas (Label: Planet Manga) einzukaufen und für den deutschen Markt zu adaptieren.
Die erste Witchblade-DVD erscheint Ende dieses Monats und wird bereits im Oktober fortgesetzt, der erste Manga-Band ist bereits erhältlich.

Weitere Buchbesprechungen im Lesertreff: