Im Schlauchboot durch die Unterwelt

Erstellt am: September 27th, 2007

Es ist mal wieder soweit – Ein neuer Fall für die vier Freunde Tarzan, Karl, Klößchen und Gabi steht vor der Tür. Auch dieses Mal haben die vier Hobbydetektive alle Hände voll zu tun, einen Schwierigen und mysteriösen Fall zu lösen.

Es passieren merkwürdige Dinge: Das Baby eines Weltmeisterschaftsboxers wird gekidnappt, ein mumifizierter Leichnam, der schon über 180 Jahre tot ist treibt im Abwasserkanal unter der Stadt und zwei Strafgefangengene werden aus der Haft entlassen. Vielleicht gibt es zwischen all diesen Ereignissen einen Zusammenhang ?? Wir wissen es nicht, aber unsere vier Freunde sind drauf und dran all diese mysteriösen Vorfälle unter die Lupe zu nehmen und Licht in die Ereignisse zu bringen.

Ich muss diese Folge der Hobbydetektive TKKG mit den alten Folgen vergleichen, da ich die neuen Folgen nicht so sehr verfolgt habe. TKKG waren stets durch Spannung und Abenteuer gekennzeichnet und haben jung und alt an die Lautsprecher der Kassettenrekorders gefesselt.

Der Titel und das Cover von der 127. Folge von Stefan Wolfs TKKG lassen für den Fan einiges erwarten. Dunkle Abwässerkanäle, eine Leiche im Wasser, da ist Spannung vorprogrammiert.

Und ich bin nicht enttäuscht worden. Die Folge knüpft in punkto Spannung und Abenteuer an die alten Folgen an und fesselt den Zuhörer. Da man bei Hörspielen keine visuellen Effekte erlebt, muss das Hörspiel durch gute Stimmen, Spannung und Stimmung den Zuhörer einspannen und TKKG – Im Schlauchboot durch die Unterwelt schafft genau dieses.

Zum Inhalt, zu dem ich oben schon etwas erwähnt habe, kann ich an dieser Stelle nicht ausführlicher schreiben, da sonst die Spannug verloren geht.

Wer Interesse an weiteren Infos rund um TKKG hat, kann sich auf der Internetseite www.tkkg-news.de einiges an Material zusammensuchen.

Für mich bleibt nur noch zu sagen, daß ich mich schon auf die nächste Folge freue, und daß jeder interessierte TKKG Fan diese Folge unbedingt in seiner Sammlung haben sollte.

Titel: TKKG – Im Schlauchboot durch die Unterwelt
Autor:
Verlag: Europa BMG

Der Mörder aus einer anderen Zeit

Erstellt am: September 27th, 2007

Bücher, TV-Serien, Spiele und Hörspiele beschert uns das Team der Detektiv-Bande „TKKG“. Aus dem Hause EUROPA stammen die Hörspiele, so auch die 125. Folge. Sie trägt den Titel „Der Mörder aus einer anderen Zeit“.

Tarzan, Karl, Klößchen und Gaby sind vier Hobby-Detektive. Sie versuchen sich als Detektive und dies recht erfolgreich. Zahlreiche gelöste Kriminalfälle gehen auf ihr Konto.

In Folge 125 geht es um einen Mord. Ein Schulgebäude von 1898 ist abbruchreif und einsturzgefährdet. Ein Grund mehr für TKKG um ein neues Abenteuer zu beginnen. Im Fundament dieser Schule entdecken die Vier eine Zeitkapsel. Die Zeitkapsel wurde zur Erinnerung an die damalige Zeit eingemauert, doch sie enthält keine Nachrichten über die damalige Zeit, sondern Informationen über ein bedauerliches Verbrechen, genauer gesagt über einen Mord. In der Kapsel verbirgt sich das Geständnis eines Mörders.

Tarzan, Karl, Klößchen und Gaby versuchen diese Verbrechen aufzudecken. Dabei machen sie eine bestürzende Entdeckung. Der Enkel des Mörders ist eine in der Öffentlichkeit stehende Person. Er ist Vorsitzender einer politischen Partei. Das Team muss nun Fingerspitzengefühl zeigen, um diesen Fall zu lösen.

Selbst bei einer Menge von 125 Folgen zeigt EUROPA, dass es möglich ist neue und spannende Geschichten zu veröffentlichen. „Der Mörder aus einer anderen Zeit“ ist solch eine Geschichte. Stefan Wolf fasst ein aktuelles Thema der heutigen Zeit auf. Politik und Verbrechen steht im Vordergrund. Die Idee mit der Zeitkapsel klingt zwar unrealistisch, spannende Szenen und witzige Unterhaltungen können darüber allerdings hinwegtäuschen.

Die Leistungen der Sprecher, vor allem Sascha Dräger, Manou Lubowski, Niki Nowotny und Veronika Neugebauer zeigen Bestleistung. Auch die anderen Sprecher wirken äußerst professionell. (Patrick Fiekers)

Titel: Der Mörder aus einer anderen Zeit
Autor: Stefan Wolff
Verlag: Europa / BMG Ariola Miller

Weitere Buchbesprechungen im Lesertreff: