Antennentechnik für Funkpraktiker

Erstellt am: November 27th, 2007

„Antennentechnik für Funkpraktiker“, ein Buch von Ulrich Freyer, in dem es um Eigenschaften, Anwendungen und Auswahl von Antennen geht. Eine Weisheit ist „Jeder Stück Draht kann als Antenne wirken“, doch nicht immer ist einem hiermit geholfen.

Ulrich Freyer erklärt, was Antennen sind und welche Aufgaben sie haben. Dies kann zum Beispiel die Übertragung oder der Empfang von Rundfunk, Amateurfunk oder Modellfernsteuerungsfunks ein. Jede Antenne ist für unterschiedliche Anwendungsgebiete angepasst. Demnach unterscheidet sich auch die Bauform, Frequenz und Wellenlänge.

Freyer stellt Antennen für Längst- und Langwellen, Mittelwellen, Kurzwellen, VHF und UHF, sowie SHF vor. In Tabellen und Zeichnungen gibt er Auskunft über Frequenzbereiche, Empfangstechniken und Ausrichtung. Er vermittelt technische Spezialkenntnisse zur Montage, Installation und Messeinrichtung von Antennentypen.

Das Buch ist sehr theoretisch gehalten. Kenntnisse im Bereich Elektronik und Antennentechnik sollten zumindest in Grundzügen vorhanden sein. (Patrick Fiekers)

Titel: Antennentechnik für Funkpraktiker
Autor: Ulrich Freyer
Verlag: Franzis‘ Verlag
Seiten: 192
ISBN: 3772346936

Steuerung von Industrieanlagen

Erstellt am: November 27th, 2007

Industrieanlagen verfügen oftmals über weitaus mehr Technik, als auf den ersten Blick zu sehen. Aus diesem Grund führt Petter Hannemann in seinem Buch „Steuerung von Industrieanlagen“ den heutigen Stand dieser Anlagen bezüglich der Technik auf.

Das Buch aus dem Franzis’ Verlag trägt den Untertitel „Moderne Steuerungs- und Antriebstechnik, Projektierung von Anlagen, Abnahmekriterien, praktische Beispiele“. Dies zeigt, dass das Fachbuch spezielle Zielgruppen hat. Es richtet sich an angehende Mechatroniker, die sich in die komplexe Materie moderner Industrieanlagen einarbeiten wollen.

Hannemann stellt Anforderungen an Sonderanlagen, in Bezug auf Bedienbarkeit, Rüstzeit oder Qualität. Darüber hinaus betrachtet er Steuerungen, die als Herzstück einer Anlage gelten sehr detailliert. Er führt Konzepte auf, klassifiziert Steuerungen in Technologie, Entwicklungen, Kosten oder Funktionsweise. Die unterschiedlichen Arten von Steuerungen werden aufgeführt. Hier spricht der Autor von festverdrahteten Steuerungen, Nochradsteuerungen und Schützsteuerungen. Aber auch programmierbare Steuerungen auf Basis von Mikroprozessoren werden vorgestellt.

Als Sensorik bezeichnet Hannemann die sogenannten Sinnesorgane eines Automaten. In Industrieanlagen wird Sensortechnik verwendet. Dies wird mittlerweile als eigenständiges Fachgebiet angesehen. Es gibt unterschiedliche Bereiche der Sensorik, so zum Beispiel Mikroelektronik oder Mikromechanik. Sämtliche Arten von Sensoren findet der Leser in dem Buch. Mit einer kurzen Erklärung werden Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranken, Reflexions-Lichtschranken oder Lichttaster, sowie Hall-Sensoren abgetan.

Darüber hinaus sind folgende Themen in dem Buch zu finden:

– Laser-Sensoren
– Lesetechnik, beispielsweise Barcode-Lesung
– Aktorik
– Antriebe
– Pneumatik
– Steuerungssoftware

Das Buch liefert zahlreiche detaillierte Beschreibungen und etliche Darstellungen. Es ist ein Nachschlagewerk – gleichermaßen für Elektrotechniker und Maschinenbauer. (Patrick Fiekers)

Titel: Steuerung von Industrieanlagen
Autor: Peter Hannemann
Verlag: Franzis‘ Verlag
Seiten: 272
ISBN: 3772350747

Feldbusse und Geräte-Kommunikationssysteme

Erstellt am: November 27th, 2007

Einsteiger mögen diese Rezension bitte direkt überlesen. Das vorliegende Buch, das an der FH Reutlingen entstanden ist, ist ein klassisches und hochspezialisiertes Fachbuch, das nur vorgebildeten und an speziellen Sachfragen interessierten Lesern nutzen kann.

Der europäische Markt der Feldbussysteme ist mittlerweile undurchschaubar – Kommunikation ist eine zentrale Anforderung an viele industrielle Systeme. Bussysteme werden in der industriellen Automation und vielen weiteren Geräten im Dienstleistungsbereich eingesetzt, die Schaffung eines einheitlichen Standards muss als gescheitert gelten.

Die unterschiedlichen Systeme haben spezifische Vor- und Nachteile, und etwa industrielles Ethernet ist keineswegs für alle Zwecke die beste Wahl (Gegenargumente sind etwa die hohen Kosten des Switchings und die fehlende Ereignissteuerung).

Die gängigsten Bussysteme werden relativ ausführlich vorgestellt, ihre prinzipielle Funktionsweise erläutert und die Vor- und Nachteile übersichtlich in einer Vergleichsliste aufgeführt. Behandelte Systeme sind vor allem ARCNET, BITBUS (Intel), CAN, Industrial Ethernet, LON und INTERBUS. Auf Bussysteme für sicherheitsrelevante Anwendungen wird in einem eigenen Kapitel eingegangen.

Die technischen Spezifikationen scheinen korrekt (hier war wegen des recht großen Umfangs nur eine Stichprobenkontrolle möglich), der Text ist knapp und bewegt sich auf akademischem Niveau. Das ist angesichts der Zielgruppe auch kein Wunder – wer nicht gerade Ingenieur oder Entscheider in einem Industriebetrieb ist, wird an dem Buch kaum seine Freude haben. Das erklärt auch den hohen Preis – klassische Fachbücher haben eben mit einer extrem geringen Auflage zu kämpfen.

Alles in allem: Das Buch genügt seinem Zweck vorbildlich. Da der Käuferkreis sich wohl hauptsächlich aus Bildungseinrichtungen und Firmen zusammensetzen wird, ist der Preis von 100 Mark für knapp über 200 Seiten absolut vertretbar.

Titel: Feldbusse und Geräte-Kommunikationssysteme
Autor: Gerhard Gruhler
Verlag: Franzis‘ Verlag
Seiten: 244
ISBN: 3772357458

Highspeed – multimediale Kommunikation mit xDSL

Erstellt am: November 27th, 2007

Der Telekommunikationsmarkt boomt. Gerade durch das Internet werden schnellere und sichere Datenübertragungsmodi gefordert. Neue Anwendungsgebiete wie, Audio- und Videoübertragung, multimediale Kommunikation, Bildtelefonie werden möglich, bzw. zum Teil schon effizient genutzt.

Für solche Highspeed-Teilnehmeranschlüsse gibt es mittlerweile mehr Alternativen. Kabelmodem, Richtfunk und Satelliten haben bereits ihre Einsatzgebiete, neben xDSL. Mittels xDSL können die existierenden Telefonleitungen aufgerüstet und somit zu einem schnellen Highspeedzugang verwandelt werden.

Gerhard Kafka, der Autor des Buches „Highspeed – multimediale Kommunikation mit xDSL“ hat sich mit den verschiedenen Netzwerk-Zugangstechnologien beschäftigt. Den Schwerpunkt legt er dabei auf xDSL, einer der zahlreichen Varianten von ADSL bis VDSL.

Die vier Buchstaben stehen für eine digitale Übertragungstechnologie. Es ist als Ergänzung zum bestehenden ISDN-Netz zu sehen. Es stellt Dienste, wie z. B den schnellen Internet-Zugang, Electronic Banking, Tele-Learning oder Video-On-Demand zur Verfügung. Der Autor beschreibt vorweg die unterschiedlichen Technologien. Dabei geht es auf sämtliche Übertragungsverfahren ein. Letztendlich widmet er sich allerdings dem xDSL.

Hier beschreibt er die verschiedenen Varianten und Charakteristiken. Ein Überblick über die xDSL-Standardisierung ist gegeben. Kafka berichtet über die technischen Grundlagen und Voraussetzungen, zeigt aber auch Pilotversuche in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf. Weitere Themen sind:

– Positionierung der Zugangstechnologien
– Eigenschaften von ADSL, HDSL, etc.
– Komponenten für ADSL-Anschlusssysteme
– Diensteanbieter

Abgerundet wird das Buch durch ein umfangreiches Glossar, welches sämtliche Fachbegriffe, wie „Multi-Mode DSL“, „FasTrak DSL“ oder Wörter, wie „Downstream“ erklärt. (PF)

Titel: Highspeed – multimediale Kommunikation mit xDSL
Autor: Gerhard Kafka
Verlag: Franzis‘ Verlag
Seiten: 215
ISBN: 3772356745

Schalten, Steuern und Überwachen mit dem Handy

Erstellt am: November 27th, 2007

Kann das Handy bald die Fernbedienung für den Fernseher ersetzen? Schon heute besitzen Mobiltelefone ein Vielfaches an Funktionen. Das Anwendungsgebiet reicht über allgemeines Telefonieren, zum Versand von Textmeldungen oder Online-Banking. Selbst das Bezahlen von Waren in Kaufhäusern ist über verschiedene Anwender möglich. Ein weiterer Schritt wäre die Fernüberwachung, das Steuern von Geräten, das Regeln und Verwalten der Technik in Haus und Garten.

Bo Hanus macht es möglich. Sein Buch „Schalten, Steuern und Überwachen mit dem Handy“ informiert über die vielfältigen Möglichkeiten, die gängige Handys, zum Teil nur mit Zusatzgeräten, bieten. Dabei kommen erstaunliche Anwendungsmöglichkeiten an den Tagen, zum Beispiel ein Telefonfernschalter. Per Anruf aktiviert man beispielsweise die Heizung. Ein Anruf genügt, um die Bilder der Überwachungskamera per E-Mail auf das eigene Notebook zu senden.

Das knapp 100seitige Buch im Paperback-Format teilt sich in die Kapitel „Handy als Wachhund und Butler“, „Fernschalten von Geräten und Vorrichtungen mit dem Handy“, „Überwachen mit dem Handy“, „Sprechende Eigenbau-Systeme“, „Funksysteme als Verlängerung der Handy-Fernbedienung“. In jedem Kapitel stellt Hanus praktische Konzeptlösungen vor, die den Leser zum Teil in Erstauen versetzen.

So zeigt der Autor, wie man ohne viel Aufwand Raumüberwachungs-Systeme installiert, oder die Klimaanlage per Handy fernschaltet. Auch die Badewanne will Hanus via Handy einlaufen lassen können. Da stellt sich die Frage, wo man die Grenzen setzen sollte.

Interessant ist das Buch auf alle Fälle. Im „Do it yourself“-Verfahren kann der Leser Schaltungen nachbauen und somit sein Handy erweitern. Auf alle Fälle sind technische Grundkenntnisse erforderlich, um mit dem Handy vielleicht sogar die Post aus dem Briefkasten zu holen? (Patrick Fiekers)

Titel: Schalten, Steuern und Überwachen mit dem Handy
Autor: Bo Hanus
Verlag: Franzis‘ Verlag
Seiten: 94
ISBN: 3772356648

68HC08 Mikrocontroller erfolgreich anwenden

Erstellt am: November 27th, 2007

„68HC08 Mikrocontroller erfolgreich anwenden“ ist im Franzis Verlag erschienen. Das Autorenteam Kreidl, Kupris und Dilger erklärt auf 448 Seiten die 68HC08 Mikrocontrollerfamilie.

Das Buch gliedert sich in die drei Hauptbereiche Aufbau und Design, Programmierung und Entwicklungstools. Die einzelnen Themen sind gut beschrieben und dank der Bilder und Beispiele leicht nachvollziehbar. Besonders vorteilhaft für Entwickler ist der erste Teil des Buches. Hier wird der Befehlssatz und die Peripherie des Mikrocontrollers erklärt. Dieser Teil des Buches ist wie ein Handbuch aufgebaut. So findet man schnell den gesuchten Befehl sowie die zugehörige Beschreibung samt Beispiel.

Beispiele im Buch sind neben Assembler auch in der Hochsprache C und C++ zu finden. Wer nicht gerne tippt, findet auf der beiliegenden CD-ROM Hard- und Softwarebeispiele.

Die Schwerpunkte des Buches:

– Aufbau der 68HC08 Mikrocontroller
– Die Peripheriemodule
– Speicher
– Derivate der 68HC08 Mikrocontroller
– Unterstützung für die Entwicklung
– C und C++ Programmierung der 68HC08 Mikrocontroller

Die beiliegende CD-ROM enthält neben den Beispielen noch:

– Datenblätter zu den behandelten Mikrocontrollern
– Assembler, Linker, Debugger und Simulatoren für den 68HC08
– Demo-Tools der Hersteller Hiware und Cosmic

Hinten im Buch ist ein umfangreiches Sachverzeichnis zu finden. So wird das Buch zum späteren Nachschlagewerk.

Fazit:
Für jeden der diese Mikrocontroller programmieren möchte, ist dieses Buch ein absoluter Tipp. (Stefan Andreas Scheipers)

Titel: 68HC08 Mikrocontroller erfolgreich anwenden
Autor: Kreidl, Kupris, Dilger
Verlag: Franzis‘ Verlag
Seiten: 448
ISBN: 3772358241

Jahrbuch Kommunikationsnetze 2001

Erstellt am: November 27th, 2007

Das „Jahrbuch Kommunikationsnetze 2001“ beschreibt die Technologien im Bereich der Daten- und Telekommunikationsnetze. Im Vordergrund stehen dabei Themen, wie „Voice over IP“, „IP-Multicast-Technologien“ oder Funk LANs (WLAN).

Heiko Rössel ist Herausgeber des im Addison-Wesley Verlags erschienenen Buches. Zusammen mit praxiserfahrenen Autoren analysiert er Netzwerktechnologien, Verkabelungsstrukturen und Priorisierungsmechanismen – bezogen auf den Kommunikationsmarkt.

Rössel beginnt mit einem Veranstaltungskalender. Wichtige Termine in diesem Jahr sind aufgeführt, darunter Messen, Seminare und Kongresse. Ohne weiteres Umschweifen folgen die Hauptthemen: „Voice oder IP“, „Priorisierungsmechanismen in Datennetzen“, „Aktien,Analysen und die Beurteilung von Technologiefirmen“, „IP-Multicast-Technologien“, „Netze ohne Kabel – FUNK-LANs“, „Verkabelungsstrukturen – universell und herstellerneutral“, sowie „Die Ethernet-Evolution – Weiterentwicklung der Zugriffsverfahren“.

Jedes Themengebiet wird detailliert behandelt. Neben den Grundlagen werden spezifische Protokolle und Standards aufgeschlüsselt und vorgestellt. Es werden alle nötigen Informationen und Zusammenhänge vermittelt, um einen technologischen Überblick zu erhalten. Im Vordergrund steht, dass der Leser das jeweilige Themengebiet versteht.

Die Autoren geben mehr als nur einen Überblick der Thematik. Sie haben die recht umfangreichen Gebiete kompakt dargestellt und somit eine ordentliche Basis geschafft. Wer tiefer einsteigen will, findet zu jedem Kapitel weitere Literaturhinweise. (Patrick Fiekers)

Titel: Jahrbuch Kommunikationsnetze 2001
Autor: Heiko Rössel
Verlag: Addison-Wesley
Seiten: 292
ISBN: 382731738X

Blitz und Donner selbst erzeugt

Erstellt am: November 27th, 2007

Blitz und Donner gehören zu den gefürchteten und beeindruckenden Naturerscheinungen. Blitz und Donner können Faszination und panische Angst auslösen. Günter Wahl stellt Methoden vor, die Blitz und Donner im Wohnzimmer aufkommen lassen.

Bislang konnten keine künstlichen Blitze geschaffen werden, die den Naturschauspielen ähnlich sehen. Selbst in Hochspannungslabors sind künstlich erzeugte Blitze lediglich ein Abklatsch. Diese gefährlichen Versuche bleiben Hobby-Elektronikern versperrt. Ungefährliche Blitze können über sogenannte Tesla-Blitzentladungen erzeugt werden.

Wahl geht in seinem Buch „Blitz und Donner selbst erzeugt“ auf die physikalischen Grundlagen der Blitzerstellung ein. Dabei vermittelt er das Grundwissen, um Blitze ungefährlich zu erzeugen. Er erklärt, was ein Blitzschwert ist, Plasmaoidenblitze und –kanonen, sowie gelenkte Blitze. Mittels Zeichnungen, Schaltkreisen und Fotografien versucht er dem Leser die Grundlagen der Blitzerzeugen beizubringen.

Fortgeschrittene Elektroniker finden Informationen über Blitzerzeugung mit Energiebanken, Hochstrom-Teslagenaratoren, Blitzgeneratoren und Gleitblitzgeneratoren. Wahl erläutert ebenfalls die Blitzerzeugung mit explodierendem Draht und Experimental-Plasmakanonen.

Der Autor führt relativ gefahrlose Wege zur künstlichen Blitzerzeugung auf. Jeder Hobby-Elektroniker mit dem Grundwissen elektrischer Schaltungen sollte in der Lage sein, faszinierende Blitze zu erzeugen. (Patrick Fiekers)

Titel: Blitz und Donner selbst erzeugt
Autor: Günter Wahl
Verlag: Franzis‘ Verlag
Seiten: 99
ISBN: 3772355358

Computertelefonie

Erstellt am: November 27th, 2007

Bildtelefonie, ADSL und Kommunikationsnetze sind Schlagworte aus dem Bereich der Computertelefonie. Durch die Integration neuer und intelligenter Netze verschmelzen die Grenzen zwischen dem Computer und den Telefonen immer mehr. Hohe Geschwindigkeiten werden durch Netze, wie ADSL ermöglicht.

Die Grundlage dieser Verbindungen bilden Programme, wie z. B. WinPhone oder Netmeeting. Über komfortable Benutzeroberflächen können ausgehende Telefonate direkt über den PC erfolgen.

Robert und Gabriele Schoblick haben sich dem Thema angenommen und eine ausführliche Referenz unter dem Titel „Computertelefonie“ geschrieben. Sie zeigen auf, wie moderne Technologien und deren Möglichkeiten in Verbindung mit der PC-Kommunikation genutzt werden können. Sie gehen unter anderem auf folgende Themen ein:

– ISDN, telefonieren wie ein Profi
– ADSL – nicht nur für das Internet
– Telefone und Telefonanlagen
– CTI Computer Telephony Integration
– Bildtelefonie

Die Autoren beginnen bei der Steckdose und führen den Leser über die Kommunikation bis zur Benutzung der gängigen Kommunikationssoftware.

Die beiliegende CD enthält die neusten und wichtigsten Programme, die einen schnellen Start in die Kommunikationswelt ermöglichen.

Fazit:
Das Buch führt Sie Schritt für Schritt in die Welt der PC-Kommunikation ein. Sie erhalten Informationen zu sämtlichen Themen und Anwendungsgebieten. (PF)

Titel: Computertelefonie
Autor: Robert und Gabriele Schoblick
Verlag: Franzis‘ Verlag
Seiten: 463
ISBN: 3772348637

Drahtlos überwachen mit Mini-Videokameras

Erstellt am: November 26th, 2007

Die Überwachung und Beobachtung von Menschen hat einen großen Platz in unserer Gesellschaft eingenommen. TV-Serien a la Big Brother bringen rund um die Uhr Bilder von Menschen in Containern. Andere Fernsehserien durchforsten die Archive von Unternehmen und senden Bilder aus versteckten Kameras.

Wie solche Überwachungen und Aufnahmen funktionieren, erklärt Bo Hanus in dem Buch „Drahtlos überwachen mit Mini-Videokameras“. Im Vordergrund stehen die Eigenschaften, die Anwendung und Installation von Mini-Videokameras zur Objektüberwachung.

Kameras können ein ideales Werkzeug zum Einbruchschutz oder ganz alltäglichen Dingen, wie Baby-Überwachung im Schlafzimmer, sein. Zudem eignen sich die Kameras zu jeglicher Bild- und Tonübertragung. Kameras gibt es in verschiedenen Ausführungen. Hanus beschränkt sich auf Mini-Videokameras. In Form von Bausätzen, Fertigprodukten oder Kleinmodulen sind die Geräte erhältlich. Anhand der unterschiedlichen Formen erläutert der Autor verschiedene Eigenschaften, wie Stromversorgung, Gehäuse, Infrarot-Scheinwerfer oder Spezialobjektiven.

Kameras verfügen über sogenannten Video-Funkübertragungs-Systeme. Über Funksender und –empfänger werden die Daten ausgetauscht. Oftmals wird ein Monitor verwendet, um die Bilder auszugeben. Neben verschiedenen Funkübertragungstechniken geht der Autor auf Steuerungstechniken ein. Ein Videokameras muss bedient werden. Nicht nur „Ein“ und „Aus“ ist möglich. Einige Kameras lassen sich sogar schwenken. Die Steuerung ist auch über Funkübertragungen möglich, quasi mit Hilfe einer Fernbedienung. Eine Videokameras lassen sich aber auch über das Handy steuern. Darüber hinaus werden folgende Themen erläutert:

– Sprachsteuerung der Systeme
– Videokameras für den Einbruchschutz
– Kinderzimmer- und Spielplatz-Überwachung
– Weltweite Übertragungen
– Elektronische Wanzen-Aufspürgeräte

Anhand zahlreicher Beispiele erklärt Hanus in seinem Buch die Verwendung von Kameras, Monitoren und Funksystemen. Der Leser lernt die Verbindung der einzelnen Bausteine und Komponenten kennen. Die Beispiele sind sehr einfach, sodass man sie ohne Probleme nachvollziehen kann. (Patrick Fiekers)

Titel: Drahtlos überwachen mit Mini-Videokameras
Autor: Bo Hanus
Verlag: Franzis‘ Verlag
Seiten: 205
ISBN: 3772349631

Weitere Buchbesprechungen im Lesertreff: